DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Die Goldman-Verschwörung

Erstellt von Gast-Autor am Dienstag 5. Mai 2009

Die Goldman-Verschwörung

US Treasury Under New Management (Washington, DC) (5377935024).jpg

 

Rainer Sommer 28.04.2009

Die ehemalige Investmentbank Goldman Sachs, so wird gemunkelt, hat die Finanzkrise für das eigene Interesse gesteuert

Die Verschwörungstheorie findet neuerdings auch schon in den Mainstream-Medien einigen Widerhall: Das Wall Street Finanzhaus Goldman Sachs habe in den USA die Macht an sich gerissen und bestimme die Politik zu eigenen Gunsten. Die Finanzkrise und die öffentlichen Rettungsaktionen fördern vor allem die Interessen der ehemaligen Investmentbank. Neben maximalem Profit liegen diese darin, unliebsame Konkurrenten aus dem Weg zu räumen und das US-amerikanische und in der Folge auch das globale Finanzsystem unter eigener Führung zu konsolidieren.

Quelle: Heise >>>>>> weiterlesen

———————————————————————————————

Fotoquelle : takomabibelotUS Treasury Under New Management (Washington, DC) Uploaded by palnatoke

  • CC BY 2.0
  • File:US Treasury Under New Management (Washington, DC) (5377935024).jpg

 

 

Ein Kommentar zu “Die Goldman-Verschwörung”

  1. DL-Redaktion sagt:

    Ein interessanter Artikel über die politische Situation in Amerika. Aber sieht es in anderen Ländern, besonders aber in unserem Land anders aus ? Haben nicht auch hier die Deutsche Bank, Siemens, Bertelsmann oder auch Daimler, um nur einige Namen zu nennen, längst die Führung übernommen? Selbst in der LINKEN Partei, drängt man den Einfluss der Basis, nach nur zwei Jahren Existenz mehr und mehr zurück. Eine Entwicklung für die die „Grünen“ 20 Jahre benötigten. Auch im hiesigen KV versucht eine drei bis vierköpfige Clique die Meinungsvielfalt durch Ausschlüsse durchzudrücken. Dieses geht so weit, dass man einem OV Ennigerloh die Existenzberechtigung abspricht. Es lebe die Freiheit der Demokratie !!

    Ingo Engbert

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>