DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

– Fünftausend ! –

Erstellt von DL-Redaktion am Montag 1. März 2010

Unsere kritische, linke Internetzeitung DL hat die 5000-er-Marke überschritten!

Datei:5000 Schilling Mozart obverse.jpg

Dafür danken wir allen Leserinnen und Lesern und versprechen Ihnen auf dieser Website auch zukünftig links-kritische Texte, Berichte und Kommentare.

Die Linkspartei im Kreis Warendorf verfügt über eine unprofessionelle, langweilige Website. Sie liefert dem interessierten BürgerIn keine News aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Sie ist nicht aktuell, uninteressant und spiegelt somit aber auch den vermutlichen  Zustand dieses linken Kreisverbandes wieder.

Die regionale Presse im Münsterland, bekanntlich keine Oase für linke Gazetten, berichtet leider auch sehr wenig über linke Politik, linkes Personal und linke Ziele.

Wir sind auch ein wenig stolz darauf, das unsere Internetzeitung mittlerweile deutschlandweit gelesen wird, wie uns Rückmeldungen, und auch Veröffentlichungen unserer Texte, erfreulicherweise zeigen.

Einige linke Internetportale zitieren uns seit geraumer Zeit oder aber veröffentlichen Artikel von Gastautoren unserer Redaktion.

Wir machen einfach so weiter, denn es scheint ein richtiger Weg zu sein!

Ihre DL-Redaktion

—————————————————————————————————-

Fotoquelle: Dieses Werk ist gemäß dem Österreichischen Urheberrechtsgesetz gemeinfrei,

Urheber Österreichische Nationalbank

Ein Kommentar zu “– Fünftausend ! –”

  1. Ludger Winkelnkemper sagt:

    Hallo Ihr,

    schön, dass es eine kritische Internetzeitung hier gibt. Ich bin Mitglied der Linken und wohne in Neubeckum. Ich habe Eure Seite im Infopartisan.net gesehen. Ich halte unseren Internetauftritt auch nicht für atemberaubend, aber wir sind erst am Anfang und haben sehr wenig Leute hier.
    Gruss, Ludger Winkelnkemper

    @Ludger Winkelnkemper
    Wir finden es auch klasse, dass es uns gibt und wir freuen uns, dass du das reflektierst. Allerdings bist du mit deiner Annahme, dass „ihr“ erst am Anfang seid und wenig Leute habt ein wenig auf dem Holzweg.
    Die Betreiber dieser Internetzeitung waren zum Teil Gründungsmitglieder und Sprecher dieses Kreisverbandes der Linken im Kreis Warendorf. Dieser Kreisverband hat eine bewegte Geschichte, die in die Einbahnstrasse der heutigen Kader-Formation unter den Kreisräten Ute Müller und Stefan Schulte mündete, den „Illuminaten“ der linken Idee hier im Kreis.
    Du siehst, wir wissen Bescheid! Und die Wahrheit spricht sich langsam herum. Nicht von ungefähr ist Thomas Bolle von seiner Kandidatur (Direktkandidat) zum NRW-Landtag zurückgetreten. Wenn du in diesem elitären Verein, in dem die ehemalige DKP-Funktonärin Ute Müller das uneingeschränkte Sagen hat, etwas werden willst, darfst du in unserer Zeitung keine Kommentare absetzen und zu den Beiträgen von „uns Ute“ keine Widerworte geben. Es kann sein, dass du sonst, wie es bei Müller so üblich ist, mit einem Parteiausschlussverfahren zu deiner Person konfrontiert wirst. Vorher wirst du allerdings mit ihren ebenfalls üblichen Mobbing-Strategien konfrontiert werden.
    Eine der letzten Zinkereien der Kader-Clique war die geheime Vorstandssitzung, in der die ausserordentliche Mitgliederversammlung zum 15.3. anberaumt wurde. Mutmasslich sollte dem einfachen Kreisparteivolk die Dominanz der Führer vorenthalten werden, um keine kritischen Denkanstösse zu provozieren. Ich verweise in diesem Zusammenhang auf den Kommentar von Detlef.

    Wenn du allerdings weitere Wahrheiten über diesen scheinbar linken Verein und über Teile des Landesvorstandes oder gar über unsere „Freundin“, die Bundestagsabgeordnete Ingrid „Lilo“ Remmers wissen möchtest, besuche unsere Zeitung auch in Zukunft.
    Auf jeden Fall wirst du bei uns mit selbstkritischen Elementen und innerparteilicher Kritik bekannt gemacht werden, die in den mutmasslichen Kadern der SL im Landesverband und in diesem Vorzeigekreisverband keinen Platz haben.

    Gute Grüsse!

    Udo Pahl (UP.)
    Mitglied der ‚verstrahlten‘ Splittergruppe

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>