DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

FTSt-Die Finanztransaktionssteuer

Erstellt von UP. am Sonntag 27. Mai 2012

Steuer gegen Armut <<< Die Finanztransaktionssteuer

Weil sie wieder in vieler Politiker Munde ist – die FTSt – möchten wir tunlichst daran erinnern, WER sie WARUM erfunden hat.

Die frühere Forderung Tobins nach der Besteuerung des Devisenhandels wurde 1997 von Ignacio Ramonet in einem Artikel in der Zeitung Le Monde diplomatique aufgegriffen, der zur Gründung der globalisierungskritischen Organisation attac führte:

ATTAC und andere Organisationen haben sich zu einer Kampagne von 92 Mitglieds-organisationen zusammengeschlossen und fordern seit Oktober 2009 mit ihrem Offenen Brief an die Bundes­­regierung die Einführung dieser Finanztrans­­­aktionssteuer. Aus den Einnahmen sollen Maßnahmen zur Armutsbekämpfung und zum Umweltschutz finanziert werden.

Die Idee wird seit Anfang 2012 von Frankreich und Deutschland im Hinblick auf die Länder der Eurozone aufgegriffen. Hier ist mittlerweile der Hosenanzug sehr aktiv, obwohl diese Steuer zunächst rigoros von ‚ihm‘ abgelehnt wurde. Aber Sarkotzel konnte nicht mehr anders und nachdem er wieder ein ’normaler‘ Franzose ist, verfolgt sein Nachfolger Hollande die Idee der Steuer programmatisch. Dabei ist nun der Hosenanzug im Zugzwang – gegen den Willen der F.D.P. .

Die Steuer wird kommen; denn die Geier an den Spitzen der staatlichen Administrationen riechen Kohle – viel, sehr viel Kohle.

Nun liegt es an uns, wachsam zu sein, und uns die ursprüngliche Idee vom Hosenanzug als treibende Kraft der Geier nicht wie die Wurst vom Brot ziehen zu lassen:

_________________________________________________

*) längst keine Ursprungsforderung der Linken, sondern
immer schon seit 1/05 Forderung von ATTAC ensprechend
dem Reglement der Gründung

——————————————————————————————————————————

Grafikquelle   : ATTAC

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>