DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Dietmar Bartsch warnt

Erstellt von DL-Redaktion am Donnerstag 19. September 2013

Bartsch warnt vor Scheitern der Linken in Hessen

Aber nicht nur im Saarland, auch bei den Linken in Hessen geht es rund und so warnt Dietmar Bartsch als stellvertretender Vorsitzer der Berliner Bundestagsfraktion vorsorglich vor einen Scheitern der Linken bei der hessischen Landtagswahl.

Wobei die Fragen welche sich bei einem Scheitern stellen werden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit lange besprochen und entschieden sind. Hat doch die Partei in allen Landtagswahlen rund die Hälfte ihrer Wähler verloren. Sicher gibt es bis nach den Bundestagswahlen ein sogenanntes Stillhalteabkommen.

Nur und dieses muss auch immer wieder gesagt werden. Die Anzeichen für diesen innerparteilichen Zustand waren unabdingbar und werden seit vielen Jahren und von vielen Seiten immer wieder angemahnt. Wer sich daraufhin derart desinteressiert Vorführen lässt, darf sich über das heutige Desaster nicht wundern. Aber die Benutzung der Partei als eierlegende Wollmilchsau war wohl so manch Einen wichtiger als eine intensive politische Arbeit.

Aus dieser Sicht heraus ist es auch schon als grob Fahrlässig zu bezeichnen immer wieder auf einzelne Landesverbände hinzuweisen. Der Wurm steckt im Detail und das in allen Westdeutschen – Landesverbänden. Eine Parteispitze welche, um hier nur ein Beispiel zu nennen, ein Machwerk wie die „Analyse der Gegenkräfte“ ignoriert oder nicht wahrnehmen will, landet genau dort wo er sich heute befindet. Das übrigens vollkommen unabhägig von dem Abschneiden am kommenden Sonntag. Nirgendwo wird das Vorgehen bestehende Strukturen zum Vorteil Einzelner zu zerstören besser beschrieben als in diesen Papier. Eine perfekte Bedienungsanleitung welcher vielmals gefolgt wurde.

Bartsch warnt vor Scheitern der Linken in Hessen

Aufgrund aktueller Umfragewerte hat der stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion, Dietmar Bartsch, vor einem Scheitern der Linken bei der hessischen Landtagswahl gewarnt.

Der stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion, Dietmar Bartsch, hat vor einem Scheitern der Linken bei der hessischen Landtagswahl gewarnt. „Hessen hat eine herausragende Bedeutung für die Gesamtpartei“, sagte gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung.

„Wenn wir in Hessen nicht in den Landtag kommen, dann müssen wir, was die alten Bundesländer betrifft, einige Fragen noch einmal grundsätzlich stellen und diskutieren.“

Quelle: MZ >>>>> weiterlesen

————————————————————————————————————————

Fotoquelle: Wikipedia / Author de:User:Pixelrausch

Permission
(Reusing this file)

cc-by-sa/2.0/de

7 Kommentare zu “Dietmar Bartsch warnt”

  1. LDK sagt:

    Als alles im Laufen war, kamen die Postenjäger und Absahner von der SPD und den Grünen
    Was an lukrativen Pöstchen zu haben war, haben sie sich unter den Nagel gerissen.

    Fliegt die Linke aus dem hessischen Landtag… mein Mitleid wird ihr ewig nachschleichen 😉

  2. [bremer] sagt:

    einige sollten sich allmählich mit dem Gedanken anfreunden, das die Zig-Millionen Euros für die Westausdehnung der PDS „in den Sand gesetzt wurden“.

  3. AntiSpeichellecker sagt:

    # 2
    Schön, dass Du wieder da bist 🙂

  4. BerndW sagt:

    also ich finde den abgang von marx 21 wissler – die der prototyp einer karrieristin ist – gut. hessen wird dadurch besser. lieber eine sch.. regierung unter der cdu als eine unter den hamas freunden von linksruck und co.

  5. BerndW sagt:

    nachtrag: auch bartsch hat sich in der vergangenheit gewaltig versündigt weil er mit den linksradikalen deppen im westen einen burgfrieden akzeptierte.

  6. Bruno Bierschlauch sagt:

    „Ich bin der Herr, das ist mein Name; und ich will meine Ehre keinem anderen geben, noch meinen Ruhm den Götzen!“ (Jesaja 42:8)

    Es gibt keinen größeren „Sünder“ in der Linke als „Kaiser Napoleon von der Saar“.

  7. [bremer] sagt:

    …. und Ende Januar 2014 kommt die Wahlkampfkostererstattung.
    Das wird der nächste „Tiefschlag“.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>