DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Ein katholischer Sündenpfuhl

Erstellt von IE am Donnerstag 17. Oktober 2013

Ein katholischer Sündenpfuhl

Über eine ganz andere Sichtweise der Limburger Skandale weiß der folgende Artikel zu berichten. Der Bericht lässt nur erahnen wie tief die katholische Kirche durch diesen Skandal noch erschüttert werden kann, da sich andeutet das bislang nur die Spitze eines Eisberg sichtbar geworden ist.

Angedeutet wurden verschiedene Vermutungen auch schon gestern Abend in der Anne Will Sendung der ARD wo sich die Beteiligten aber nur sehr vorsichtig und zurückhaltend äußerten. Ganz vorsichtig als wäre die Angst hier in etwas hineingezogen zu werden übermächtig. Lassen wir uns also überraschen.

ORTSTERMIN Sex, Macht, Gier: Bischof Tebartz-van Elst ist kein Einzelfall, denn Geistliche im Bistum Limburg denken schon seit langer Zeit nur an ihr eigenes Wohl

AUS LIMBURG MATHIAS BRÖCKERS

Am Wochenende besuchte ich das Haus, in dem mein Großvater von 1944 bis 1958 wohnte. Hinein konnte ich aber nicht. Auch nicht in das Nachbarhaus, in dem mein Vater ein Zimmer bezog, als er 1945 als Obergefreiter aus dem Krieg kam, denn beide Häuser gehören jetzt zu dem Anwesen, das als „Prunkresidenz“ des Bischofs von Limburg weltweit Aufsehen erregt.

Die damals heruntergekommenen Fachwerkhäuser sind jetzt schön renoviert, der Hof und die Grünfläche dazwischen, auf dem Omas roter Sonnenschirm mit den weißen Punkten stand, sind dunkel gepflastert, das Gittertor mit einer Alarmanlage versehen. Daneben ist ein ebenfalls gesicherter Parkplatz entstanden und um die Ecke ein schöner Platz vor dem Eingang zu Diozösanmuseum.

Der Abenteuerspielplatz

Außer für die Führungen dort war mein Opa hauptamtlich für die Musik im Dom und die große Orgel zuständig, und wenn er mittags den großen Schlüssel für die Dompforte nahm, um ein wenig zu spielen, ging ich gern mit, denn die leere Kathedrale war ein toller Abenteuerspielplatz.

Quelle  :    TAZ   >>>>>    weiterlesen

———————————————————————————————————————————

Ein Kommentar zu “Ein katholischer Sündenpfuhl”

  1. Helmut sagt:

    So ist das mit den „Schafen“ und den „Hirten“.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>