DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 31.10.2019

Erstellt von DL-Redaktion am Donnerstag 31. Oktober 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Da haben sich die politischen Triumphatoren wie üblich, zuvor die Hände mit Schmierseite gewaschen? 

USA:

1.) Pentagon veröffentlicht Aufnahmen von Bagdadi-Angriff

Nach dem Tod des Anführers der Terrormiliz Islamischer Staat (IS), Abu Bakr al-Bagdadi, hat das US-Militär erstmals Fotos und Videos des Einsatzes im Nordwesten Syriens veröffentlicht. Die körnigen, schwarz-weißen Luftaufnahmen zeigen US-Spezialkräfte, die auf das Gelände eindringen und Militärflugzeuge, die auf Militante in der Nähe feuern. Das Video zeigt eine massive, schwarze Rauchwolke, die aus dem Boden aufsteigt, nachdem Bomben Bagdadis Anwesen dem Boden gleichgemacht hatten. Nicht zu sehen ist, wie Bagdadi während des US-Angriffs in Syrien in einen Tunnel flüchtet, wo er sich selbst in die Luft sprengte.

Sueddeutsche-Zeitung

*************************************************

Abschieben – wo  hörten wir damit auf ? Müssten wir dann nicht alle Chef – Innen der politische oder religiösen Parteien abschieben. Die einzig wahren Hass – Prediger und Volks – Verführer unserer Zeit ?

Wieder in Deutschland  

2.) Abgeschobener Clan-Chef Ibrahim Miri ist zurück

Der Mann saß für mehrere Jahre im Gefängnis, später wurde er abgeschoben. Nun soll er nach Bremen zurückgekehrt sein. Clan-Chef Ibrahim Miri will angeblich einen Asylantrag stellen.  Nach seiner Abschiebung in den Libanon ist ein führendes Mitglied des libanesischen Miri-Clans zurück nach Bremen gereist. Das bestätigte eine Sprecherin des Bremer Innenressorts. Weitere Details wollte sie zunächst nicht mitteilen. Clan-Chef Ibrahim Miri war Mitte des Jahres öffentlichkeitswirksam abgeschoben worden.

T-online

*************************************************

Hurra, Hurra, nach so viel Theater – auch dieser Titel fand seinen Vater  !

Plagiatsaffäre um SPD-Ministerin

3.) Franziska Giffey darf Doktortitel behalten

Die FU gab den Beschluss am Mittwochabend bekannt. Ihr werde eine Rüge erteilt. Die Entscheidung sei nach eingehender Prüfung und einer mehrstündigen Sitzung gefallen. Die Ministerin bedankte sich bei dem Gremium, das vom Promotionsausschuss der Universität eingesetzt wurde, „für die eingehende Befassung mit meiner Dissertation“. Mit der Entscheidung des Präsidiums sei nun Klarheit geschaffen worden. Ihre Arbeit als Familienministerin setze sie „weiter mit großem Engagement und viel Freude fort“, sagte die SPD-Politikerin.

Spiegel-online

*************************************************

Werden ihm seine Clan – Führer aus Berlin die Milchzähne belassen ?

TV-Kolumne „Markus Lanz“   Mohring gesteht bei „Lanz“ zum CDU-Streit:

4.) „Einen Hals auf Berlin habe ich immer noch“

Thüringen hat gewählt. Und lässt möglicherweise der CDU im Land keine Wahl. Zumindest ist Landesvorsitzender Mike Mohring offensichtlich sehr entschlossen, sich von seiner Partei nicht allzu sehr bremsen zu lassen. „Das ist keine Frage“, bestätigt er als Schon-wieder-einmal-Talk-Gast in der ZDF-Show „Markus Lanz“, „die in Berlin beantwortet wird!“  Schon am Montag nach dem Wahlsonntag hatte der 47-Jährige noch etwas schwurbelig im Fernsehen seine Gesprächsbereitschaft öffentlich gemacht. Das war am 28. Oktober um 8.15 Uhr. Nur wenige Stunden später und noch am selben Vormittag, so bestätigt es Mohring bei Lanz, kamen parallel per Mail und SMS Gesprächsangebote des Ministerpräsidenten Bodo Ramelow. Der ist blöderweise der erste Ministerpräsident, den die Partei Die Linke stellt. Tabubruch? Skandal? Oder doch notwendiger und unvermeidbarer Sinn für veränderte Realitäten?

Focus

*************************************************

Kam der Ruf noch rechtzeitig? In einem Clan sollten doch die Dritten und Vierten Geschlechter – Innen zusammenhalten . Was sonst mag einen stramm stehenden Konservativen Spahn, von einer Steh – Pinklerin denn sonst unterscheiden ?  

Bei Veranstaltung in Düsseldorf :

5.) CDU-Minister Spahn sendet Ordnungsruf an seine Partei

Der Bundesgesundheitsminister fordert bei der Veranstaltung „Düsseldorf IN – Ärzte im Gespräch“ die CDU auf, zur Sachebene zurückzukehren und stützt seine Parteichefin. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat seine CDU-Kollegen in der parteiinternen Personaldebatte dazu aufgerufen, auf die Sachebene zurückzukehren: „Wir sind auf dem Weg, den Fehler zu machen, den eine andere große Volkspartei gemacht hat, wenn es nämlich darum geht, dass Verfahrensfragen vor Ideen stehen oder Personen vor Lösungen“, sagte der CDU-Politiker am Mittwochabend bei der Veranstaltung „Düsseldorf IN – Ärzte im Gespräch“, zu der die Rheinische Post, Signa und die Ärzte- und Apothekerbank ins Areal Böhler eingeladen hatten.

RP-online

*************************************************

Dem Kaspar folgt sein Gedöns mit acht Prozent im Marschgepäck bei Fuß ?

„Ich stehe ziemlich weit vorne“

 6.) Scholz traut sich den Kanzler zu

„Deutschland braucht eine Regierung ohne CDU und CSU“, sagt Vizekanzler Scholz von der SPD. Die schlechten Umfragen für seine Partei sieht er dabei gelassen und sich selbst durchaus als einen möglichen Kanzlerkandidaten. Vizekanzler Olaf Scholz erneuert seine Zusage, die SPD nicht abermals in ein Regierungsbündnis mit der Union zu führen. „Deutschland braucht eine Regierung ohne CDU und CSU. Man merkt doch, wie die Union wie Mehltau über der Republik liegt“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“. Trotz schlechter Umfragewerte für die SPD verteidigte Scholz das Vorhaben seiner Partei, einen Kanzlerkandidaten aufzustellen. „Alle Umfragezahlen belegen, wie volatil die politische Lage in Deutschland ist, wie rasch sich Zustimmungsraten verändern können“, sagte er weiter. „Wenn wir zusammenhalten und mit geradem Rücken auf den Platz gehen, haben wir alle Chancen im Bund.“

ntv

*************************************************

7.) Trump ernennt Hund, der Baghdadi gejagt hat, zum neuen Verteidigungsminister 

Nach der Tötung des IS-Anführers Abu Bakr al-Baghdadi am Wochenende sorgt vor allem ein Mitglied der an der Mission beteiligten amerikanischen Spezialeinheit für Aufsehen: Ein belgischer Schäferhund, der bei dem Einsatz verletzt wurde. Nun ernannte US-Präsident Donald Trump das Tier sogar zum neuen Verteidigungsminister.
Schon unmittelbar nach dem Einsatz zeigte sich Trump auf Twitter begeistert:

Postillon

*************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>