DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 31.07.19

Erstellt von DL-Redaktion am Mittwoch 31. Juli 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Eine jede Partei stellt immer nur die Personen in ihr Schaufenster welche auf ihren Weg nach Oben , alle andere verdrängt haben. Die im Keller aufgebahrten aber bewusst in Vergessenheit geraten lassen. Ein Lehrstück aus den -clan oder -mafia Lehrbüchern !

TV-Debatte der US-Demokraten

1.) Eine Partei kämpft gegen sich selbst

Eigentlich heißt ihr Hauptgegner Donald Trump. Doch bei der TV-Debatte von zehn demokratischen Kandidaten für das Präsidentenamt zeigten sich vor allem die Bruchlinien innerhalb der Partei. Marianne Williamson hat die besten Fans. Sie sind lauter als die anderen – und mehr. Dutzende hüpfen vor dem Fox Theatre in Detroit auf und ab, um die Autorin anzuspornen. Sie tragen Plakate mit ihrem Namen und skandieren: „Ma-ri-anne!“

Spiegel-online

********************************************************

Würde er sich einen Oberlippenbart wachsen lassen – brauchte er gar keine Minister mehr.

Österreichs früherer Kanzler :

2.) Sebastian Kurz will keinen FPÖ-Innenminister mehr

Der Ex-Bundeskanzler distanziert sich von seinem ehemaligen Innenminister Herbert Kickl. Eine Koalition mit der FPÖ schließt er allerdings nicht grundsätzlich aus. Nach dem Bruch der Regierung in Österreich will Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz im Falle seiner Wiederwahl keinen rechtspopulistischen Innenminister mehr am Kabinettstisch haben. Dafür sei dieses Schlüsselressort zu wichtig, sagte Kurz in einem ORF-Interview.

FAZ

********************************************************

Wo die Einen rüsten – schießen die Anderen schon. Die Politiker dieser Welt sind immer schon „Balla-balla“ gewesen. Last uns im eigenen Keller mit dem aufräumen beginnen !

Seoul: Starts von Halbinsel

3.) Hodo Nordkorea testet erneut Raketen

Erst vor wenigen Tagen feuert Nordkorea zwei Kurzstreckenraketen zu Testzwecken ab. Nun registriert Südkorea erneut Raketentests des Nachbarn, die laut mehreren UN-Resolutionen aber verboten sind. Das nordkoreanische Militär hat nach südkoreanischen Angaben erneut mehrere Raketen abgefeuert. Nach Angaben des südkoreanischen Generalstabs wurde eine Reihe von nicht näher identifizierten Raketen von der Halbinsel Hodo an der Ostküste des Landes abgefeuert, berichtete die Agentur Yonhap. Erst vor wenigen Tagen hatte das nordkoreanische Militär zwei Kurzstreckenraketen getestet. Pjöngjang bezeichnete den Raketentest als Reaktion auf Militärübungen Südkoreas.

ntv

********************************************************

Sollte ein lahmer, schlaff gewordener Gaul, doch noch die Sporen fühlen, welche ihm das aufgebrachte Volk in die Seiten bohrt ?

Was heute wichtig ist

4.) Eine Seehofer-Aussage, die aufhorchen lässt 

Der Tod des achtjährigen Jungen am Frankfurter Hauptbahnhof macht immer noch fassungslos. Nachdem die Behörden erste Informationen über den Tatverdächtigen preisgegeben haben und Bundesinnenminister Horst Seehofer verraten hat, wie er nach dem Drama die Sicherheit in Deutschland verbessern will, stehen zwei Fragen im Raum.  Was muss passieren, damit ein Mann durchdreht und in die Lage kommt, einen Jungen vor einen ICE und damit in den Tod zu stoßen sowie dessen Mutter und eine Rentnerin zu attackieren? Was wird nun wirklich umgesetzt, um die Sicherheit an Bahnsteigen oder vielleicht sogar insgesamt im öffentlichen Raum zu erhöhen?

T-online

********************************************************

Das wäre doch das absolute politsche Muß: Wer vor den Wahlen feiert, kann nach den Wahlen gar nichts verloren haben !

Thüringen-Wahl

5.) Linke gewinnt in Umfragen – Eine Partei erreicht historisches Tief

Knapp drei Monate vor der Landtagswahl in Thüringen ist die Linke von Ministerpräsident Bodo Ramelow in einer Umfrage stärkste Kraft im Freistaat. In der am Dienstag veröffentlichten Befragung von Infratest Dimap im Auftrag von MDR Thüringen kam die Linke auf 25 Prozent, die AfD erreichte 24 Prozent. Die CDU, in Thüringen bei Wahlen und in Umfragen seit der Wiedervereinigung stärkste Partei, ist mit 21 Prozent nur drittstärkste Kraft. Für die Christdemokraten ist das im Freistaat laut MDR ein historischer Tiefstwert.

Welt

********************************************************

Wer hat den denn gerufen ? Wer macht hier Böcke zu Gärtner ? Aber keine Sorgen. Es gibt nur eine Berufsparte in die sich alle drängen und als „Berufen“ fühlen! Die der politischen Irrlichter.

Frankreichs Präsident als Vermittler:

6.) Macron kontaktiert Ruhani

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat seinen iranischen Kollegen Hassan Ruhani in einem Telefongespräch dazu angehalten, Spannungen im Verhältnis mit den USA zu entschärfen. Macron betonte, dass die Voraussetzungen für eine Deeskalation geschaffen werden müssten, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf den Élyséepalast. Es sei die Aufgabe Frankreichs, alle Anstrengungen zu unternehmen, um sicherzustellen, dass alle Parteien zu offenen Verhandlungen bereit seien. Der französische Präsident bleibe in Kontakt mit Ruhani und US-Präsident Donald Trump.

Focus

********************************************************

WHO stuft

7.) Putin-Gegnerschaft als gesundheitsschädlich ein

Kreml-Kritiker sollten jetzt gut aufpassen: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat heute die Gegnerschaft zu Putin als gesundheitsschädlich eingestuft. Bei langanhaltender Kreml-Kritik kann es demnach zu schweren Vergiftungserscheinungen, allergischen Reaktionen oder gar plötzlicher Perforation durch Metallgeschosse kommen.

Postillon
********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>