DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 31.03.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Dienstag 31. März 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*********************************************

Könnten sie nicht alle dem gleichen Sumpf entsprungen sein? Die Kröten der Politik ? Aber nicht jeder ist so stumpf und nicht alle heißen Trump. Es gibt einfach zu viele davon auf dieser kleinen Erde.

 USA verlängern Einreisestopp

1.) Trump spricht von „Meilenstein“ und redet sich bei Südkorea um Kopf und Kragen

Der zunächst auf einen Monat begrenzte Einreisestopp der USA für Besucher aus Europa zur Bekämpfung des Coronavirus soll nach Angaben von US-Präsident Donald Trump verlängert werden. Diese und ähnliche Beschränkungen würden in Kraft bleiben und möglicherweise sogar verschärft werden, sagte Trump am Montag bei einer Pressekonferenz im Rosengarten des Weißen Hauses.Er ließ offen, bis wann der Einreisestopp, der eigentlich Mitte April auslaufen sollte, andauern soll. Die USA sind gemessen an der Zahl der bestätigten Infektionen inzwischen weltweit am schwersten von der Coronavirus-Pandemie betroffen.

Welt

*********************************************

Wofür noch wählen ? Fressen nicht alle aus den gleichen Corona Napf und trinken die braune Brühe?

Kommunalwahl in Bayern:

2.) Alle sehen sich als Sieger

Nach den Stichwahlen am Sonntag betont jede Partei, dass sie unterm Strich gestärkt worden sei. Und trotzdem gab es hier und da „traurige Niederlagen“ und „Schatten“. Die lokalpolitische Landkarte Bayerns hat seit der Stichwahl am Sonntag einen grünen Farbfleck weniger, zumindest was die Landräte und die Oberbürgermeister der kreisfreien Städte betrifft. Nachdem die Miesbacher ihren grünen Landrat Wolfgang Rzehak nach nur einer Amtszeit abgewählt und sich in der Stichwahl klar für den CSU-Kandidaten Olaf von Löwis entschieden haben, sticht nur noch der unterfränkische Landkreis Miltenberg heraus, wo sich Landrat Jens Marco Scherf schon im ersten Wahlgang vor zwei Wochen durchgesetzt hatte. Geht es nach der Parteispitze der bayerischen Grünen, dann schimmert es unter dem großflächigen Schwarz im Freistaat trotzdem vielerorts deutlich grün hindurch. Doch auch die CSU, die Freien Wähler und sogar FDP und SPD sehen sich als Sieger.

Sueddeutsche-Zeitung

*********************************************

„Blüh im Glanze dieses Glückes“. Wie tief ist dieses Land gesunken ! Die Einheitsregierung unter Führung der SED berät darüber – wie die Gesellschaft am bequemsten unter Kontrolle gebracht werden kann. Und wie bereits zum zweiten mal nach Kriegsende. Die Polizei macht den unterwürfigen Helfer der Despoten !

Verstöße gegen die Coronavirus-Regeln

3.) Berliner Senat berät heute über neuen Bußgeldkatalog

In Berlin sind zwei weitere Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Damit gibt es laut Senatsverwaltung für Gesundheit bislang insgesamt 13 Todesopfer. Zu möglichen Vorerkrankungen der beiden neuen Fälle und zum Alter der Verstorbenen gab es keine Angaben. Mit Stand Montagabend wurden offiziell 2581 Menschen positiv getestet, tags zuvor waren es noch 2462 – ein Anstieg von 119 Fällen. Am Sonntag hieß es, dass 845 Infizierte wieder genesen sind – diese Zahl stieg nun auf 1055. In Brandenburg sind bis Montag sieben Corona-Patienten gestorben. Dort gibt es offiziell 846 Infizierte. Berlins Senat arbeitet an einem Bußgeldkatalog, um Verstöße gegen die Auflagen und Regeln ahnden zu können. Ob darüber auch beschlossen wird, ist noch offen.

Tagesspiegel

*********************************************

Das sind sicher nicht die ersten Ergebnisse eines Unrechtsstaates ! Haben wir schon über Freiheitberaubung gesprochen ? Und die Linken singen mit, im Duett – statt ihren Hammer und die Sichel auszugraben.

Wegen Coronakrise

4.) Paar aus Zweitwohnung in Ostfriesland ausgewiesen

Ein Paar aus Rheinhessen musste wegen der Coronakrise seine Zweitwohnung in Ostfriesland verlassen. Doch die Beiden wehren sich vor Gericht. Der Bürgermeister der kleinen Gemeinde Krummhörn an der Nordsee hatte extra eine Ansage für das Megafon des Gemeindefahrzeugs aufgenommen. Damit werden die Gäste aus den Ferienwohnungen aufgefordert, den Ort sofort zu verlassen. „Sollten Sie sich noch hier aufhalten, machen auch Sie sich strafbar“, hieß es am Ende der Durchsage. Das Paar aus Rheinland-Pfalz, das vor einigen Monaten im Landkreis Aurich ein Haus als zweiten Wohnsitz gekauft hat, konnte es nicht glauben. Sie waren Mitte März angereist, weil sie etwas am Haus ausbessern wollten. Aber dann hörten sie am 21. März – einem Freitag – die Nachricht von einem anderen Ferienhausbesitzer. „Da stand unser Nachbar plötzlich völlig konsterniert vor unserer Haustür und hat uns mitgeteilt, dass der Landkreis Aurich gerade eine Verfügung erlassen hat, dass alle Besitzer von Zweitwohnungen bis Sonntag, also schon zwei Tage später, abzureisen haben“, berichtete das Paar.

SWR

*********************************************

Die politischen Schwachköpfe füttern den Orban genauso weiter wie eine schwache SPD in der Regierung die CDU! Viel Lärm um nichts !

Notstandsgesetz in Ungarn

5.) SPD-Generalsekretär erwartet scharfe Reaktion der EU

Mit einem wegen der Coronakrise beschlossenen Notstandsgesetz kann Viktor Orbán in Ungarn jetzt auf unbegrenzte Dauer per Dekret regieren. SPD-Generalsekretär Klingbeil fordert die EU zum Handeln auf.  Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán hat sich vom Parlament seines Landes umfassende Vollmachten geben lassen, um die Corona-Pandemie zu bekämpfen und ihre Folgen zu bewältigen. Die Budapester Volksvertretung billigte am Montag mit den Stimmen der Regierungsmehrheit ein umstrittenes Notstandsgesetz, das es dem rechtsnationalen Regierungschef ermöglicht, ohne zeitliche Befristung per Verordnung zu regieren. Die Abgeordneten der Opposition

Spiegel-online

*********************************************

An und für sich schade – das Dummheit keine Schmerzen bereitet ! Zumindest Politiker sollten am eigenen Körper spüren, wie verblödet sie von Natur aus sind.

Der Tag

6.) Laschet trägt Schutzmaske falsch

Ob das Tragen einer Schutzmaske etwas bringt, darüber kann man vielleicht noch streiten. Wenn man aber schon eine trägt, dann sollte man sie richtig aufsetzen. Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, gibt bei der Eröffnung des „Virtuellen Krankenhauses“ in Aachen ein schlechtes Beispiel: Er trägt seine Maske zwar über dem Mund, doch die Nase bleibt frei.

ntv

*********************************************

7.) Premiumdenker der Gegenwart

Name: Wodarg

Vorname: Wolfgang

Spitznamen: „Doktor“, Doctor Do- and Knowlittle, Dr. mad. Wodarg

Hauptwerke: „Virologen, Pneumologen, alle logen – außer mir“, „Der Wahrheit eins husten“, „Pandenie und nimmer“, „Comme ci, comme SARS“

Wurde beeinflusst von: Geltungsdrang, einer verschleppten COVID-19 Erkrankung, SPD

Hat Einfluss auf: die WhatsApp-Gruppe „Die ungelogen ECHTE !!! Wahrheit“ u.a.

Verfeindete Denker: Christian Drosten und seriöse Konsorten

Befreundete Denker: Xavier Naidoo, Parteikollege Thilo Sarrazin

Bester Satz: „Wenn es dieses angebliche, neue Virus denn tatsächlich gäbe, warum kann ich es dann nicht mit freiem Auge sehen?“

Leser, die Wolfgang Wodarg mögen, mögen auch: Reisen in die Hohlerde planen, Protokolle der Weisen von Zion lesen, Chemtrails inhalieren

Titanic

*********************************************

Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen        :

Oben     —    DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>