DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 31.01.19

Erstellt von DL-Redaktion am Donnerstag 31. Januar 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Hat denn in diesen Land niemand daran gedacht die irrwitzigen Angaben dieses selbsternannten „DR – ehemals Lungenfacharzt“  zu überprüfen?  War er vielleicht nur der Putzmann eines Arztes. Wurden nicht in den letzten Jahren, gerade in der Politik, genügend Scharlatane erwischt, welche mit falschen Titeln zum Gespött der Gesellschaft wurden? Für Geld machen sowohl weibliche als auch männliche Dilettanten alles.

Neue Zahlen veröffentlicht

1.) Messwerte weiter brisant –
trotz verbesserter Luft in den Städten

Stuttgart ist laut Umweltbundesamts aktuell die Stadt mit der höchsten Stickoxid-Belastung. Deutlich verbessert hat sich die Luftqualität in München, der zuvor am stärksten belasteten Stadt. Von 67 Städten mit zu hoher Konzentration hielten 2018 nur vier den Grenzwert ein. Ein Grund ist der heiße Sommer.

********************************************************

Und das alles ganz ohne Bestellung? Wurden nicht schon im Mittelalter verlorene Seelen mit Feuer gereinigt ?

Brandschlag in Ukraine

2.) Prozessakten erhärten Verdacht gegen Ex-AfD-Mitarbeiter Ochsenreiter

Recherchen von t-online.de und dem ARD-Politikmagazin „Kontraste“ erhärten den Verdacht, dass der ehemalige AfD-Mitarbeiter Manuel Ochsenreiter hinter einem Terroranschlag in der Ukraine steckt. Vor allem ein Chat liefert Belege. Der Staatsanwalt im zentralen Gerichtsgebäude in Krakau hatte nur gelächelt. Nein, er wolle nicht sagen, ob es weiteres belastendes Material gibt zu Terrorvorwürfen gegen Manuel Ochsenreiter – der war zu diesem Zeitpunkt noch beschäftigt im Bundestagsbüro des AfD-Abgeordneten Markus Frohnmaier. Ochsenreiter wird beschuldigt, einen Anschlag auf ein ungarisches Kulturinstitut in der Ukraine in Auftrag gegeben zu haben.

T-online

********************************************************

Seit wann schreibt ein Politiker der C – Parteien  Briefe ? Er lässt schreiben ! Wo sollte er denn das Schreiben gelernt haben ?

Diskussion um Grenzwerte

3.) Scheuer schreibt Brief an EU-Kommission

Wie bemisst sich saubere Luft? An dieser Frage entbrennt momentan eine Diskussion in Deutschland. Nach Meinung von einigen Lungenärzten sind die derzeitigen EU-Grenzwerte für Stickoxide fragwürdig. Verkehrsminister Scheuer fordert Brüssel daher zu einer Überprüfung auf. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat die EU-Kommission wie angekündigt aufgefordert, die Grenzwerte für Stickoxid zu überprüfen. In einem Brief an EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc verweist der CSU-Politiker laut der „Bild“-Zeitung auf die Kritik einer Gruppe deutscher Lungenärzte an den bisherigen Grenzwerten.

ntv

********************************************************

Würden sich die Nicht-Christen endlich gegen die weiße Herrschaft zusammenschließen wären bessere Aussichten für Erfolge gegeben. Jeder kämpft in diesen Land für sich und verringert damit die Möglichkeiten auf Erfolge. Eine jede Gedenkstätte war für die PolitikerInnen nie mehr als ein Alibi, die Hände ich den Schoß zu legen.

Ex-Zentralratspräsidentin

4.) Knobloch wirft Corbyn Antisemitismus vor

In einer Holocaust-Gedenkrede hat die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden Charlotte Knobloch die britische Labour-Partei scharf kritisiert: Unter Jeremy Corbyn habe sich politischer Antisemitismus entwickelt.  Beim Holocaust-Gedenken im Europaparlament hat die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, der britischen Labour-Partei und ihrem Vorsitzenden Antisemitismus vorgeworfen. „Die Labour-Party (…) hat sich unter dem Vorsitz von Jeremy Corbyn in den vergangenen Jahren zu einem der eklatantesten Problemfälle Europas in Hinblick auf politischen Antisemitismus entwickelt“, sagte Knobloch. Unter Corbyns Führung habe Labour „die politische Mitte weit hinter sich gelassen“.

Spiegel-online

********************************************************

Hakt bei den PolitikerInnen etwas, haken die Flugzeuge aus. Geschehen bei Merkel, Müller, Bundewehr und jetzt bei Steinmeiner. Wo schlecht gearbeitet wird, bleiben die Erfolge aus !

Schon bei Merkels Flug hakte etwas

5.) Flieger defekt: Steinmeier hängt nach nächster Panne erneut in Äthiopien fest

Wegen eines Defekts am Regierungsflieger „Theodor Heuss“ kann Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nicht wie geplant von Äthiopien nach Berlin zurückfliegen. An dem technischen Problem der A 340 werde mit Hochdruck gearbeitet, hieß es in Addis Abeba. Addis Abeba – Ursprünglich sollte der Rückflug um 12.50 Uhr (MEZ) starten. Aus dem Präsidialamt hieß es, bei dem Defekt handele es sich um ein „Druckluftproblem“, das auf dem Flughafen von Addis Abeba behoben werden könne.

FR

********************************************************

Ja auch in Schland : Der Fisch fängt immer am Kopf zu stinken an und der schwimmt  nun einmal in Berlin – in der staatlichen Fäkalienbude.

Verrohung in der Politik

6.) Die neue Gewalt

Ehrverletzende Briefe, verbale Aggressionen, sexistische Gewaltandrohungen, all das ist Teil des Alltags von Politikern geworden. Wie verändert das einen? Die SZ hat mit sieben Betroffenen gesprochen – über Hass, Angst und Mut.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

7.) Da bitte, Bild.de,

noch mal drüberlesen:

Denn auch ohne über Deine Friedhofspaywall blicken zu können, ist uns klar: „aktiv“ sind die beiden gewiss nicht mehr.
Ebenfalls pietätlos:

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3.0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>