DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 30.10.2019

Erstellt von DL-Redaktion am Mittwoch 30. Oktober 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Der Klimawandel schreitet voran: Nach dem Oktober folgt der Merz. Dieser hat den Ruf der JU gehört und präsentiert sich der Deppengarde als neuer Oberidiot für das Drecksland !

Streit in der CDU

1.) Daniel Günther verteidigt Kanzlerin gegen Kritik von „älteren Männern“

Nach der Landtagswahl in Thüringen hatte Friedrich Merz scharfe Kritik an Angela Merkel geübt. Jetzt springt Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther der Kanzlerin zur Seite – und wird deutlich. Nach der Kritik an CDU-Parteichefin Angela Merkel hat Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther seine Parteifreundin in Schutz genommen. Es sei sehr offensichtlich, „dass es hier eher darum geht, alte Rechnungen zu begleichen“, sagte das beratende Mitglied des CDU-Präsidiums in einem Interview des ZDF. „Ich habe wenig Verständnis dafür.“

Spiegel-online

*************************************************

Der Wähler sollte die, welche sich selber als Politiker-Innen bezeichnen, als Flaschensammler losschicken. So bliebe vielleicht auch mal ein Korken hängen.

Bund der Steuerzahler zieht Bilanz  

2.) Hier wurden 2019 die meisten Steuern verschwendet

Der Bund der Steuerzahler hat sein jährliches Schwarzbuch über die Verschwendung öffentlicher Mittel vorgestellt. Der Verband listet darin auf, wo Bund, Länder oder Kommunen Steuern verschwenden. In seinem aktuellen „Schwarzbuch“ listet der Steuerzahlerbund rund 100 Beispiele für Verschwendung auf. Bund, Länder und Kommunen seien in zahlreichen Fällen sorglos mit dem Geld der Bürger umgegangen, kritisiert der Verband. Als Beispiele wurden verzögerte Bauprojekte des Bundes angeführt sowie Kostenexplosionen bei Rüstungsprojekten, neue Farben für Straßenschilder und Wahl-Stimmzettel, die wegen Rechtschreibfehlern neu gedruckt werden mussten.

T-online

*************************************************

Ähnlich wie in anderen demokratischen Ländern auch. Wenn hohe Richter das Wort Politiker hören, schrecken sie zurück. Haben doch zu viele von ihnen, ihre hohen Posten nur den Parteien zu verdanken ! In Schland sicher auch – oder ?

Absprachen mit Russland?

3.) Mueller-Bericht bleibt vorerst geschwärzt

Der Mueller-Bericht soll verneinen, dass es im Präsidentschaftswahlkampf 2016 Absprachen zwischen dem Trump-Team und Russland gab. Eine vollständige Einsicht in das Papier wird bisher aber nicht gewährt. US-Parlamentarier wollen das ändern. Ein US-Berufungsgericht hat die Herausgabe des ungeschwärzten Berichts von Russland-Sonderermittler Robert Mueller an das Parlament per einstweiliger Verfügung gestoppt. Dies gelte bis zu einer abschließenden Bewertung des Vorfalls, erklärte das Gericht. Am Freitag hatte eine Bundesrichterin die Herausgabe des ungeschwärzten Berichts an den Justizausschuss im Repräsentantenhaus angeordnet und eine Frist bis zum heutigen Mittwoch gesetzt. Das Justizministerium legte Berufung ein.

ntv

*************************************************

Die Rache der USA an Erdogan ? Wäre es nun nicht an der Zeit die Machtübernahmen der Weißen in aller Welt ebenfalls als Genozid an zu mäkeln? Scheiße nur, dort wo Teutsche Werte in den Regierungen sitzen?

Resolution im Repräsentantenhaus

4.) US-Kongress nennt Mord an Armeniern Genozid

Das US-Repräsentantenhaus hat den Tod von mehr als 1,5 Millionen Armeniern im Osmanischen Reich zum Völkermord erklärt. Die wütende Reaktion aus Ankara folgte prompt. Die Mehrheit ist eindeutig: 405 zu 11. Über beide Parteien hinweg erklärt das US-Repräsentantenhaus die Deportation und Ermordung von 1,5 Millionen Armeniern 1915 zum „Genozid“, also Völkermord. Präsidentschaftskandidat Joe Biden nannte die Abstimmung eine Ehrenbezeugung für die Opfer. Und Mehrheitsführerin Nancy Pelosi sprach von einer feierlichen Erinnerung an eine der größten Gräueltaten des 20. Jahrhunderts.

Tagesschau

*************************************************

Ja – Im freien  Fall  zählt jedes Kilo doppelt. War doch sicher nur ein Scherz – oder ?

Altmaier meldet sich nach schwerem Sturz aus Krankenhaus „Außer Prellungen und  Platzwunden offenbar nichts Ernstes“

5.) Er fiel von der Bühne aufs Gesicht und blieb bewusstlos liegen. ++ Der Minister wurde mit Verdacht auf Nasenbeinbruch eingeliefert . ++ Seine Brille: kaputt ++

Schock zum Auftakt des Digital-Gipfels in Dortmund! Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (61, CDU) war nach seinem Auftritt von einer Bühne in der Westfalenhalle 3 auf sein Gesicht gestürzt.  Danach blieb Altmaier mehrere Minuten lang bewusstlos liegen. Der Saal wurde auf Anweisung einer Moderatorin geräumt, die Veranstaltung unterbrochen. Altmaier erlitt bei dem Sturz eine Platzwunde. Nach BILD-Informationen hieß es: Verdacht auf Nasenbein-Bruch!

Bild

*************************************************

Was weiß eine Deutsche Regierung denn schon von Uiguren ? Das schrieb Diese doch bislang immer mit h – Uhren.  Und hier unterscheiden sie immer noch zwischen zwei Zeiten und so kommt der Merz jetzt schon Ende Oktober zur Grundreinigung, da zu viel Dreck vor den eigenen Türen liegt?

Vereinte Nationen :

6.) Deutschland kritisiert China wegen Inhaftierung von Uiguren

Deutschland und eine Reihe weiterer Länder haben China wegen Unterdrückung der Minderheit der Uiguren kritisiert. Die chinesische Regierung solle „von der willkürlichen Inhaftierung von Uiguren und Angehörigen anderer muslimischer Gemeinschaften Abstand nehmen“, hieß es am Dienstag (Ortszeit) in einer gemeinsamen Stellungnahme der Bundesrepublik mit den Vereinigten Staaten, Großbritannien und 20 anderen Staaten vor den Vereinten Nationen in New York.

FAZ

*************************************************

Hier können Sie sich in das Kondolenzbuch eintragen

7.) Osama bin Laden (1957 ‒ 2011)

Der große alte Mann des Terrors ist tot. Mit ihm verliert der internationale Terrorismus sein Gesicht – er wird unpersönlicher, anonymer, ärmer werden. TITANIC gab Ihnen die Möglichkeit, Ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen.

Titanic

*************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>