DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 30.08.19

Erstellt von DL-Redaktion am Freitag 30. August 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Ähnlich wie in Hamburg beim G 20, einer Stadt im Musterland für demokratische Werte.  Der Verantwortliche zur jener Zeit, ein Winzling von Bürgermeister, welcher heute nach den Stern in der SPD-Führung greift, einer Partei vor den Abgrund.

Proteste in Hongkong

1.) Polizei nimmt Aktivisten Joshua Wong fest.

Erst im Juni war der international bekannte Aktivist Joshua Wong aus der Haft entlassen worden, nun hat ihn die Polizei in Hongkong erneut festgenommen. Auch zwei weitere Bürgerrechtler nahmen die Beamten mit. Er gilt als einer der führenden Köpfe der Demokratiebewegung in Hongkong: Joshua Wong. Wegen seiner Rolle in der „Regenschirm“-Bewegung 2014 hatte der 22-jährige ehemalige Studentenführer zuletzt eine zweimonatige Haftstrafe absitzen müssen. Im Juni war er wegen guter Führung dann vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen worden. Nun könnte er wieder dorthin zurückmüssen.

Spiegel-online

********************************************************

Da der Focus berichtet zeigt wie sehr sich die Bayern mit dieser Materie auskennen. Vielleicht wird das Kind später nach seinen Vater Karl benannt ?

Nach Flucht aus dem Kreißsaal

2.) Polizei findet hochschwangere Laura (14) in Bergheim

Die schwangere 14-Jährige, die aus einem Aachener Krankenhaus geflüchtet war, wurde heute kurz nach Mitternacht in Bergheim nach Hinweisen aus der Bevölkerung wohlbehalten angetroffen, teilt die Polizei mit. Sie wurde zurück in die Klinik gebracht. Die Polizei bedankt sich für die Mithilfe aus der Bevölkerung. Die Jugendliche und ihr ungeborenes Kind seien wohlauf, sagte ein Polizeisprecher in der Nacht auf Freitag. Sie sei kurz nach Mitternacht nach Hinweisen von Zeugen etwa 60 Kilometer von Aachen entfernt in Bergheim (Rhein-Erft-Kreises) gefunden worden. Nähere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

Focus

********************************************************

Kaum noch Schindel auf dem Dach und Oberlippenbart! Der äußere Anblick nährt den Verdacht !

Brandenburgs AfD-Spitzenkandidat :

3.) Kalbitz nahm 2007 an Neonazi-Aufmarsch in Athen teil

Die Kontakte von Brandenburgs AfD-Chef ins rechtsextreme Lager waren noch enger als bekannt. Kurz vor der Wahl gerät Andreas Kalbitz unter Lügenverdacht. Die Hinweise, dass Brandenburgs AfD-Chef Andreas Kalbitz lange Zeit tief in die rechtsextremistische Szene verstrickt gewesen sein könnte, verdichten sich. Seine Kontakte reichen bis in die 90er-Jahre zurück – und waren offenbar noch intensiver, als bisher bekannt. Noch im Jahr 2007 soll Kalbitz mit NPD-Funktionären an einem Neonazi-Aufmarsch in Athen teilgenommen haben. Das berichtete „Spiegel Online“ am Freitag.

Tagesspiegel

********************************************************

Zu einem Gespräch gehören immer wenigstens zwei Personen und ob er dann auch das Gaspedal findet und auch bedienen kann, ist doch mehr als Fraglich ! Bittsteller halten bekanntlich nicht die Reißleine in ihren Händen !

Brexit:

4.) Boris Johnson will Brexit-Gespräche mit der EU intensivieren

Im September sollten sich beide Seiten zweimal pro Woche treffen. Nur so sei eine Einigung vor dem Austrittstermin am 31. Oktober möglich, sagte der britische Premier. Der britische Premierminister Boris Johnson will die Gespräche mit der EU über den Brexit intensivieren. „Es ist jetzt für beide Seiten Zeit, das Tempo zu erhöhen“, sagte Johnson. Während des ganzen Septembers sollten sich die Unterhändler beider Seiten zweimal pro Woche treffen.

Zeit-online

********************************************************

Vielleicht hat er Angst vom der Partei PIS  angestrahlt zu werden ? Aber gewiss sehr mutig sich einer solchen Gefahr auszusetzen – wo er doch die Möglichkeit des Klimawandel ablehnt .

Hurrikan „Dorian“  

5.) Trump warnt vor „Monster-Sturm“ – und sagt Polen-Reise ab

Hurrikan „Dorian“ steuert auf die Küste Floridas zu und gewinnt an Kraft, am Sonntag könnte er auf Land treffen. Wetterexperten rechnen mit schlimmen Verwüstungen. US-Präsident Donald Trump hat die Bewohner der Südostküste der USA mit eindringlichen Worten vor dem herannahenden Hurrikan „Dorian“ gewarnt und eine geplante Polen-Reise vorsorglich abgesagt. Die Vorhersagen ließen einen „Monster-Sturm“ befürchten, erklärte Trump in einer Videobotschaft. „Alles deutet darauf hin, dass er sehr hart zuschlagen wird und dass es sehr groß wird“, sagte Trump über den Hurrikan, der ab Sonntag oder Montag auf die US-Küste treffen könnte. „Es sieht so aus, als wenn es ein absolutes Monster sein könnte.“

T-online

********************************************************

Aber seien wir doch ehrlich: Ist ein solcher Vorfall nicht eine Unfähigkeits -Bescheinigung für Politik und zuständige Behörde ?  Wie kann eine Behörde die Erlaubnis für eine solche Tierhaltung erteilen ? Reicht ein solcher Fall nicht aus, das ganze Pack in die Wüste zu schicken ?  Soviel Weltabgeschiedenheit ist einmalig und ein Stempel für Teutsche – Behörden-Besserwisserei.

Kobra in Herne:

6.) Anwohner schaut in den Hinterhof – und traut seinen Augen kaum

Seit Tagen sorgt die ausgebüxte Kobra für Ausnahmezustände auf der Bruchstraße in Herne. Viele Anwohner sind langsam gernervt vom Trubel aus Feuerwehr, Ordnungsamt und Kamerateams vor ihrer Haustür. Doch die giftige Kobra lockt nicht nur Behörden und Medien an. Auch zahlreiche Gaffer schleichen mit ihren Autos immer wieder an den evakuierten Reihenhäusern in Herne vorbei. Sie zücken ihre Smartphones, filmen oder schießen Fotos. Aber dabei bleibt es nicht.

DerWesten

********************************************************

Was macht eigentlich …?    Heute   ?

7.) Erika Steinbach

Unter den Konservativen der Stinkefaschos in diesem Land ist Erika Steinbach (88) eine der schillerndsten und erfolglosesten, was nicht verwundert, wenn man sich ihre Herkunft anschaut (Ostgebiete). Geboren als Avernica Heidrun Lotta Sigismund Steinbach wechselte sie rasch die Nationalität (von ost- zu richtigdeutsch) und den Friseur. In der NSDAFD genießt sie Respekt und Anerkennung, sie hat ihren eigenen Pizzaboten und schwarz-rot-goldene Faktenvernichter im Büro aufstellen lassen. Wer sie kennt, fürchtet sie, wer sie nicht kennt, feiert sein Leben. In der Partei genießt sie den Ruf als Scharfmacherin, sie kocht gern und trägt zu hause lange Schürzen und allerlei Prothesen. Als der Iwan sich anschickte, sie mitsamt der Sippe raus aus Polen und also „heim ins Reich“ zu scheuchen, machte sie einen Aufstand und stampfte wütend auf Blut und Boden.

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>