DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 30.06.19

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 30. Juni 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Sollte dieses mehr als ein Kartenspiel unter politischen Kriminellen sein ? Sich in trauter Einigkeit –  die Karten zu zeigen ?

Nach Einladung via Twitter

1.) Kim stimmt Treffen mit Trump an koreanischer Grenze zu

US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un werden sich an diesem Sonntag an der innerkoreanischen Grenze treffen. Das bestätigte Südkoreas Präsident Moon Jae In in Seoul. Es soll ein Handschlag von großer Symbolkraft werden: US-Präsident Donald Trump wird Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un an diesem Sonntag an der innerkoreanischen Grenze treffen. Das gab Südkoreas Präsident Moon Jae-In am Sonntag nur etwa eine Stunde vor dem Spontantreffen bekannt.

Spiegel-online

********************************************************

Deutsche Erwachet ! Lasst euch diese Gangart weder von der Regierung noch der EU bieten ! Zeigt den politischen Flachköpfen wie eine Harke  aussieht ! Sollte eine Regierung seine Bürger nicht vor Vandalen schützen können, wird sie auch nicht mehr benötigt und dorthin geschickt wo der Pfeffer wächst.  

Sea-Watch-Kapitänin festgenommen

2.) „Der eigentliche Skandal ist das Ertrinken im Mittelmeer“

Mit einem beispiellosen Manöver hat die deutsche Hilfsorganisation Sea-Watch die offene Konfrontation mit Italien gewagt. Nun steht sie vor folgenschweren Konsequenzen: Der Kapitänin Carola Rackete droht nicht nur eine Geldstrafe, sondern im schlimmsten Fall Haft. In Deutschland sorgt ihre Festnahme für Kritik – Italiens Innenminister Matteo Salvini erhebt dagegen schwere Vorwürfe gegen die 31-Jährige. In Vergessenheit gerät dabei fast, dass 40 Migranten nach mehr als zwei Wochen auf dem Mittelmeer an Land gehen konnten.

ZDF-heute

********************************************************

Sollte sich die Kapitänin auf die Deutsche Regierung verlassen, bleibt sie garantiert alleine in der Hitze zurück. Ziviler Ungehorsam muss wieder mehr als eine Ehre angesehen werden ! Die Täter sitzen auf der anderen Seite.

 Carola Rackete

3.) Schon über 150.000 Euro Spenden für „Sea-Watch 3“-Kapitänin

Unterstützung erhält Rackete auch von deutschen Prominenten. Bereits am Freitag kündigte der Satiriker Jan Böhmermann auf Twitter an, der „Sea-Watch 3“-Besatzung helfen zu wollen. „Für den Fall, dass die italienischen Behörden Carola Rackete, die Kapitänin der SeaWatch 3, strafrechtlich verfolgen, werden wir, wie im letzten Jahr, Geld für die anfallenden Rechtskosten und Ausgaben der Lebensretter sammeln und spenden“, so Böhmermann. Bereits am frühen Sonntagmorgen waren Spenden in Höhe von mehr als 150.000 Euro eingegangen. Heufer-Umlauf bedankte sich umgehend für die Spenden: „Wow! Vielen Dank an alle!“ schrieb er auf Twitter. 2018 sammelte der Entertainer gemeinsam mit seinem Kollegen Klaas Heufer-Umlauf innerhalb von zehn Tagen fast 200.000 Euro für den deutschen „Lifeline“-Kapitän Claus-Peter Reisch. Dieser stand auf Malta vor Gericht, nachdem die Behörden sein Rettungsschiff beschlagnahmt hatten. Auch dieses Mal beteiligt sich Heufer-Umlauf an der Spendenaktion.

Welt

********************************************************

Ganz Schland fragt nun nach: „Was folgt der Raute“. Hat sich doch für viele Jahre niemand mit diesen  viereckigen „Schwarzen Loch“ ernsthaft beschäftigt und nach gefragt: „Wer ist nicht darin verschwunden und warum nicht?“

Vielleicht ihr letzter Auftritt auf der G20-Bühne :

4.) Angela Merkel setzt auf Gemeinschaft – trotz allem

Nichts manifestiert den zunehmenden Nationalismus und Autoritarismus in der Welt mehr als das Familienfoto des G-20-Gipfels von Osaka. Angela Merkel steht ganz rechts am Rand wie eine Außenseiterin oder jemand, der sich maximal distanziert; in der Mitte der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan, Donald Trump und Mohammed bin Salman, daneben Gastgeber Shinzo Abe, Argentiniens Mauricio Macri, Wladimir Putin und Chinas Staatschef Xi Jinping – von Merkel als verlässlicher Partner gelobt.

Tagesspiegel

********************************************************

Sollte ich (brauche ich nicht) einmal die selbsternannte „Ehrenformation“ einer Söldnertruppe abschreiten, würde auch bei mir vielleicht das große Zittern einsetzen. Meine Augen machten sich selbstständig auf die Suche nach unbekannten Heckenschützen ! Dieses alles obwohl ich 1967 zufällig in einen Bürgerkrieg geriet und mich vor ca. 15 Jahren in einen Afrikanischen Getränkemarkt auf den Boden in Deckung schmiss als ich das Geratter von Maschinengewehren hörte.

Kolumne Geht’s noch?

5.) Die ganze Gier der Gaffer

Wer in der Politik Verantwortung trägt, muss sich befragen lassen. Prüfen lassen. Kritisieren lassen. Attackieren lassen. Karikieren lassen. Fotografieren lassen. Filmen lassen. Muss sich im Urlaub stören und sich den Schlaf rauben lassen. Das ist normal, darüber gibt es nichts zu jammern. Eine Kanzlerin bestimmt über andere. Deshalb gibt sie einen Teil ihrer eigenen Selbstbestimmtheit ab. Ob sie bei Kräften ist, geht andere etwas an. Doch es gibt Grenzen, und die sind diese Woche überschritten worden.

TAZ

********************************************************

Ja, ja, wer sich verteidigt klagt sich an ? Wer den Geheimdienst aber als eine ernste Angelegenheit betrachtet, sucht nach dem Ende seiner Kariere nicht nach Steinen, welche er dort einst hinterlegt hat. Fiel er nicht aus politischer Sicht sehr weich und landete nicht in Hartz 4 ? Das nennt man schon Privilegien, welche einen Normalsterblichen nicht geboten werden. ! Wer sich heute als Politiker gibt, muss es aushalten wie ein solcher behandelt zu werden.

Maaßen wehrt sich gegen Kritik :

2.) „Ausgerechnet mich in rechte Ecke zu stellen, empfinde ich als unverschämt“

Der ehemalige Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat sich gegen Kritik verwahrt, nicht ausreichend gegen Rechtsextremisten vorgegangen zu sein. „In meiner Amtszeit haben wir die Abteilung Rechtsextremismus gewaltig ausgebaut“, sagte er der „Augsburger Allgemeinen“. In der „Bild am Sonntag“ erklärte er, er habe als Behördenleiter wiederholt darauf hingewiesen, „dass rechtsterroristische Attentate jederzeit möglich sind“. Darauf zu reagieren, sei Aufgabe der Politik und der Polizei gewesen.

FAZ

********************************************************

7.) Powersätze für die Powerhitze

  • „Ist euch auch so warm.“
  • „Kalte Getränke taugen übrigens nicht zur Abkühlung, im Gegenteil.“
  • „Heiß, ne?“
  • „In heißen Ländern trinkt man ja warmen Tee.“
  • „Die Deutschen können auch nur über das Wetter meckern!“
  • „Boah, seid ihr schwerhörig? Wenn ihr abkühlen wollt, ist Eis überhaupt nicht geeignet, und ihr steht immer noch darum an!“
  • „Hundert Kugeln Zimteis in der Tüte bitte.“
  • „Was gegen Kälte schützt, schützt auch gegen Hitze.“
  • „Hoffentlich ist es im Bus nicht so heiß!“
  • „In anderen Ländern sind solche Temperaturen Alltag.“
  • „Warum ist das denn hier so heiß?“
  • „Es ist übrigens Sommer, nur mal so!“
  • „Viel trinken ist wichtig.“
  • „In anderen Ländern ist es noch viel heißer.“
  • „Am besten gar nicht bewegen.“
  • „Endlich haben wir den Sommer aus meiner Kindheit wieder, an den ich mich, romantisch verklärt, falsch erinnere.“
  • „Es ist echt so fucking heiß!“
  • „Bei dem Wetter muss man echt ins Schwimmbad.“
  • „Auf anderen Planeten zerfällt man bei einem Sonnenstrahl zu Staub.“
  • „Bei dem Wetter ist das Schwimmbad echt viel zu voll.“
  • „Ich kann gar nicht so viel duschen, wie ich schwitzen möchte.“
  • „Ist das hier so heiß, oder bin ich das?“
  • „Heiß ich, genau!“

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>