DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 30.05.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Samstag 30. Mai 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************

War die Corona-Krise nicht, oder  vielleicht doch die perfekte Inszenierung einer an sich hilflosen Regierung einschließlich der Opposition ? Endlich, nach 70 jähriger Nachkriegspause, darf das Volk erneut vor seinen Machthabern niederknieen und um freien Ausgang betteln ? Natürlich überwiegend mit Maulkorb und Gummihandschuhe – Politiker-Innen sind ansteckend !

Coronavirus-Pandemie

1.) Weniger Verstöße gegen Auflagen

In einigen Bundesländern sinkt die Zahl erfasster Verstöße gegen Corona-Auflagen. Bildungsministerin Karliczek hat gefordert, dass Schulen nach den Sommerferien wieder Unterricht anbieten. Kanzlerin Merkel hat eine Einladung von US-Präsident Trump zum G7-Gipfel abgelehnt. Alle Entwicklungen im Liveblog.

  • Behörden registrieren weniger Verstöße gegen Corona-Auflagen
  • Hunderte Manager kehren mit Sondergenehmigung nach China zurück
  • Karliczek fordert vollen Unterrichtsbetrieb nach Sommerferien
  • Merkel will nicht zum G7-Gipfel reisen

Das Erste

********************************************

Folgten nicht alle Nachkriegsregierungen dieser Banen Republik voll den Kanzel-Predigern, von welchen wir lernten: „Wenn du an die linke Wange geschlagen wirst – halte auch die Rechte hin ?  Erst der größte Gaukler unter den Nachkriegs-Präsidenten  wollte Gewalt mit Gegengewalt vergelten ?

Nun setzen die USA zum nächsten Schlag gegen die Putin-Pipeline an

2.) Weitere Sanktionen gegen Nord Stream 2

Nächstes Kapitel im Konflikt um die umstrittene Ostsee-Pipeline Nord Stream 2. Die USA bereiten nun die nächsten Sanktionen vor. Die USA warnen seit langem vor zu großer Abhängigkeit der EU von russischem Gas. Wee die Nachrichtenagentur „Reuters“ unter Berufung auf eine anonyme Quelle berichtet, sollen zwei Senatoren in der kommenden Woche Strafmaßnahmen gegen den Bau der Putin-Pipeline einbringen. Demnach dürfe kein Schiff, das am Bau beteiligt ist, die USA anlaufen. Außerdem sollen Vermögenswerte Beteiligter in den USA eingefroren werden. In den USA herrscht bei beim Thema Nord-Stream 2 eine seltene Einigkeit zwischen Republikanern und Demokraten: beide lehnen das Projekt ab. Washington hatte bereits in der Vergangenheit Sanktionen verhängt.

Focus

********************************************

Jetzt müssten es alle verstanden haben und Fragen: „Wer spritzt die Sahnetüpfelchen auf den Pudding?“

Gespräch mit ostdeutschen Ministerpräsidenten

3.) „Wir müssen sehr sorgsam und achtsam sein“

Die Corona-Pandemie war das bestimmende Thema beim Gespräch von Bundeskanzlerin Merkel mit den ostdeutschen Ministerpräsidenten. Es sei richtig, dass jetzt jeder im Rahmen seiner Zuständigkeiten arbeite, sagte Merkel. Der Bundesregierung bleibe es wichtig, dass „wir in grundsätzlichen Fragen eine Übereinstimmung haben“.

„Wir leben in einer besonderen Zeit“, unterstrich Kanzlerin Merkel in ihrem Statement nach dem Treffen. Deshalb habe man sich bei diesem Regionaltreffen mit den Ministerpräsidenten der ostdeutschen Länder darüber ausgetauscht: Was ist erreicht worden? Wie ist der Stand bei der Bewältigung der Corona-Pandemie?

Die Bundesregierung

********************************************

Wetten dass ? Nach einer eventuellen Verurteilung das Gas des Deutschen Lieferanten versagen oder gar der Strick reißen würde ? Es wird nur einen Triumphator geben –  in der Politik ! 

Beteiligter Polizist festgenommen und wegen Mordes angeklagt

4.) Ausschreitungen in Minnesota

Nach dem Tod von George Floyd ist in Minnesota ein Polizist festgenommen und angeklagt worden. In Minneapolis gilt nach tagelangen Protesten nun eine nächtliche Ausgangssperre. Einer der mutmaßlich für den Tod des Afroamerikaners George Floyd verantwortlichen Polizisten ist in Minneapolis festgenommen worden. Wie unter anderem die Nachrichtenagentur AP berichtet, ist der Beamte wegen „Mord dritten Grades“ angeklagt – was nicht mit dem deutschen Mordtatbestand gleichzusetzen ist, sondern einen schwächeren Vorwurf darstellt. Es handelt sich laut AP beim Festgenommenen Derek Chauvin um den Polizisten, der sein Knie in den Nacken von Floyd drückte und nicht aufhörte, obwohl dieser wiederholt sagte: „Ich kann nicht atmen.“ Der Vorfall, bei dem Floyd zunächst das Bewusstsein verlor und anschließend starb, ist auf einem Video zu sehen.

Spiegel-online

********************************************

In den USA scheint das Volk die Verursacher der Probleme erkannt zu haben und so gleich das Polizeirevier abgefackelt – obwohl, ja die eigentlichen Verursacher Weltweit in ihren Hauptstädten sitzen .

Umstrittenes Kohlekraftwerk:

5.) Presse aus Datteln verbannt

Die Polizei verbietet mehreren Journalisten, von den Protesten gegen den Start des Kohlekrafwerks zu berichten. Ein Gericht hat das nun gekippt. Wenn an diesem Samstag das umstrittene neue Kohlekraftwerk Datteln 4 den Regelbetrieb aufnimmt, wird es rund um das Gelände wieder zu Protesten von UmweltschützerInnen kommen, die vor dessen Auswirkungen aufs Klima warnen. Doch Anett Selle, die für die taz als Reporterin und Live-Streamerin schon von vielen Klimaschutz-Aktionen aus Nordrhein-Westfalen berichtet hat, sollte die Aktionen diesmal nicht aus der Nähe verfolgen dürfen: Die Polizei Recklinghausen hat der freien Journalistin für drei Monate ein offizielles Aufenthaltsverbot erteilt, das neben dem Gelände des Kraftwerks selbst auch mehrere benachbarte öffentliche Straßen umfasst – darunter jene vor dem Eingang zum Kraftwerk, auf der am Samstag Mahnwachen geplant sind.

TAZ

********************************************

Viele Katzen können das Mausen nicht lassen. Man zieht sich aus der Clan-Wirtschaft zurück um aus der Nachbarkneipe den weiteren Verlauf unter Kontrolle zu halten?  So geht Partei !

Franziska Brychcy bewirbt sich um Spitzenamt im Berliner Abgeordnetenhaus

6.) Kampfkandidatur um Linke-Fraktionsspitze

Am Freitagnachmittag hatten die Mitglieder der Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus überraschende Post in ihrem Maileingang. Laut der Mail, die »nd« vorliegt, hat sich Franziska Brychcy um den Posten als Fraktionschefin bei der am kommenden Dienstag anstehenden Wahl beworben. Mehrere Fraktionsmitglieder haben »nd« die Authentizität bestätigt. »Ich möchte euch gern informieren, dass ich mich nach unseren gemeinsamen Debatten zur Zukunft der Fraktion und reiflicher Überlegung für eine Kandidatur als Co-Fraktionsvorsitzende zur Verfügung stelle«, erklärt Brychcy in dem Schreiben. Damit hat Anne Helm bei der am Dienstag anstehenden Wahl eine Gegenkandidatin als Co-Fraktionschefin. Die Neuköllnerin wurde gemeinsam mit dem Treptow-Köpenicker Bezirksvorsitzenden Carsten Schatz von den scheidenden Fraktionschefs Carola Bluhm und Udo Wolf als deren Nachfolgerin vorgeschlagen, was seitdem bei Teilen der Fraktion für Unmut gesorgt hatte.

ND

********************************************

heute-show vom 29. Mai 2020

7.) Nachrichtensatire mit Oliver Welke

Oliver Welke berichtet über Verwirrung, Eigenverantwortung und Sorglosigkeit, das Beliebtheitshoch der CSU, kein neues Wahlrecht, Urlaub 2020, den Krisenkontinent Europa und das VW-Urteil.

ZDF

********************************************

Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen        :

Oben     —    DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>