DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 29.08.19

Erstellt von DL-Redaktion am Donnerstag 29. August 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Der Zug ist doch genial, weist er doch direkt auf die Gedanken der PolitikerInnen hin, welchen demokratische Spielregeln vollkommen Gleichgültig sind. Vergleichbar mit der Einsetzung von der Leyens als Chefin einer Lobby-EU. Aber seien wir ehrlich, dann stellen wir fest: Die Queen ist nur halb so alt wie Merkel. An Merkel ist der Klimawandel nicht Spurlos vorübergegangen ! Die ausgetrockneten Waldschneisen in ihren Gesicht graben sich immer tiefer.

Zwangspause fürs Parlament  

1.) Johnsons skrupelloser Schachzug

Das Parlament will einen Brexit mit Abkommen, Boris Johnson einen Brexit am 31. Oktober. Mit seiner Parlamentspause kommt er dem Ziel deutlich näher – und auch einem No-Deal-Brexit.Clive Lewis ist außer sich. „Wenn Boris das Parlament stilllegt, um seinen No-Deal-Brexit durchzuziehen, dann werden ich und andere Abgeordnete die Demokratie verteidigen“, kündigt der Labour-Abgeordnete an. Die Polizei werde ihn und andere Abgeordnete aus dem Parlament entfernen müssen. „Wir werden die Bevölkerung aufrufen, auf die Straße zu gehen“, schreibt er auf Twitter.

T-online

********************************************************

Als Eine vom Stamm „Nimm“ hat sie doch genug Schäden in der Gesellschaft hinterlassen ? Nennt es Steine oder Schweine – ist nicht alles Einerlei?

AfD:

2.) Ein Rauswurf zweiter Klasse

Die Kieler AfD-Landesvorsitzende Doris von Sayn-Wittgenstein ist aus der Partei ausgeschlossen worden. Das wird in der AfD noch für Diskussionen sorgen. Mit Doris von Sayn-Wittgenstein muss erstmals eine amtierende alleinige Landesvorsitzende die AfD verlassen. Das Bundesschiedsgericht der Partei warf die 64-Jährige aus Schleswig-Holstein am Mittwoch raus, weil sie für einen rechtsextremistischen Verein geworben und sich damit parteischädigend verhalten hatte. Ähnlich ergangen war es bisher nur Dennis Augustin, einem der Vorsitzenden aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Landesvorsitzende aus Kiel ist nun ihren Mitgliedsausweis los, im Landtag sitzt sie künftig als parteilose Abgeordnete, die AfD-Fraktion hatte die Rechtsanwältin bereits ausgeschlossen.

Zeit-online

********************************************************

Dann war es doch nicht ein Streik der Heimatverbundenen CSU PolitikerInnen ?

Flughafen München

3.) So kam es zum Mega-Chaos am Münchner Flughafen

Ein Reisender hat den Flughafen München am Dienstag über Stunden lahmgelegt. Etwa 25.000 Menschen waren von 200 annullierten Flügen betroffen. Ein Spanier hat am Dienstag völliges Chaos am Flughafen München ausgelöst. Er war beim Umsteigen unkontrolliert in einen Sicherheitsbereich gelangt, daraufhin räumte die Polizei am Dienstagmorgen das Terminal 2 und die Bereiche B und C des Terminals 1.

Augaburger-Allgemeine

********************************************************

Wie kann von den Behörden eines Staates mehr erwartet werden? Arbeiten doch dort nur die aller niedrigsten Untertanen der PolitikerInnen. Wie der Herr so das Geschirr. Wer würde sich nicht schämen als kleinster Finger einer Hand zu agieren ?

Ermittlungen gegen Projektleiter Heftige Vorwürfe:

4.) Wurden deutsche Teenager in Rumänien „versklavt“?

Über Jahre hinweg sollen deutsche Kinder und Jugendliche in mehreren rumänischen Haushalten brutal misshandelt worden sein. Vorwürfe gegen ein bestimmtes Sozialprogramm gab es schon seit Längerem, jetzt haben sich die rumänischen Behörden eingeschaltet. Wegen der Misshandlung deutscher Kinder und Jugendlicher in einem Sozialprogramm in Rumänien ermitteln die rumänischen Behörden gegen acht Verdächtige, darunter ein deutsches Paar. Acht Häuser wurden am Dienstag im Rahmen der Ermittlungen in Rumänien durchsucht, wie die Staatsanwaltschaft in Bukarest mitteilte. Es geht demnach um den Vorwurf, dass deutsche Kinder und Teenager im Alter zwischen 12 und 18 Jahren zu „übermäßiger körperlicher Arbeit“ in zahlreichen Haushalten gezwungen und „sklavenartig“ behandelt worden seien.

NOZ

********************************************************

Treten die größten Lumpen dieser Erde einmal mehr als Missionare in Erscheinung ? Wo bleibt die Einladung an fremden Haustüren zu klopfen? Alle Länder haben genug damit zu tun – ihre eigenen verbrecherischen Armeen unter Kontrolle zu halten !

Schutz des Schiffsverkehrs

5.) US-Militärmission in Straße von Hormus hat schon begonnen

Die USA haben den Militäreinsatz zum Schutz des Schiffsverkehrs in der Straße von Hormus begonnen. Unterstützt werden die Amerikaner von drei weiteren Ländern. Die von den USA geführte Militärmission zum Schutz des Schiffsverkehrs in der Straße von Hormus ist nach Angaben des Verteidigungsministeriums bereits voll im Gang.  Neben dem US-Militär seien auch Kräfte aus Großbritannien, Australien und Bahrain beteiligt, sagte Verteidigungsminister Mark Esper am Mittwoch. Die USA seien zudem mit mehreren anderen Ländern im Gespräch und gingen davon aus, dass sich noch weitere Staaten der „Operation Sentinel“ genannten Mission anschließen würden, sagte Esper. Um die jüngsten Entwicklungen in der Iran-Krise geht es auch bei einem Außenminister-Treffen am Donnerstag in Helsinki.

Bild

********************************************************

Warum gerade in Bayern? Reicht denen denn der Dieselskandal nicht aus ? Könnte es dort zu regelmäßigen Dieseltreffen kommen ?

Todesfall

6.) Ex-Volkswagen-Chef Piëch: Laut Obduktion natürlicher Tod

Der frühere Volkswagen-Chef Ferdinand Piëch ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es sollte ein Abendessen in der Nähe des Chiemsees werden. Ferdinand Piëch war mit seiner Frau Ursula in einem Lamborghini-Geländewagen nach Aschau gefahren, um im Restaurant von Starkoch Heinz Winkler etwas zu essen. Das Ehepaar hatte gerade zur Speisekarte gegriffen, als Piëch zusammenbrach – so erzählte es Winkler einer Lokalzeitung. Ein Rettungswagen brachte den 82-Jährigen ins Krankenhaus nach Rosenheim, wo Piëch um 21.45 Uhr verstarb.

Berliner-Morgenpost

********************************************************

So ein Ärger!

7.) Greta Thunberg hat ihren Reisepass zu Hause vergessen

Und das so kurz vorm Ziel! Nach etwa zwei Wochen auf hoher See konnte Klimaaktivistin Greta Thunberg bereits die Lichter New Yorks sehen, als sie plötzlich bemerkte, dass sie ihren Reisepass zu Hause auf dem Küchentisch liegen hat lassen. Nun muss sie wohl umdrehen.

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>