DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 28.03.19

Erstellt von DL-Redaktion am Donnerstag 28. März 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

In Großbritanniens-Unterhaus spielt der Speaker Theresa May zum Tanz auf !

Brexit:

1.) Jeder gegen jeden und alle gegen alles

Die politische Krise Großbritanniens reicht über den Brexit hinaus, das hat die Unterhaus-Abstimmung erneut gezeigt. Allerdings: Theresa May darf zum ersten Mal hoffen. Die meisten Serien verflachen nach der zweiten oder dritten Staffel, beim Brexit ist es anders. Je länger die Serie dauert, desto toller wird der Plot. Gestern die bislang tollste Folge: Erst stellt die ungeliebte Premierministerin ihren Rücktritt in Aussicht, daraufhin lenken einige ihrer schärfsten Rivalen ein. Die Abgeordneten reißen die Initiative an sich, es sieht so aus, als würde das Blatt sich wenden. Doch am Ende einigen sich die Abgeordneten wieder einmal – auf nichts. Tumult bricht aus, der Abspann läuft. „Order“, ruft John Bercow. Bitte bleiben Sie dran! Gleich geht es weiter.

Zeit-online

********************************************************

Nach den Abstürzen wird Boeing sicher mit hohen Rabatten winken! Business as usual ! Wir leben im Deutschen Land unsere Werte ! Hier ist es Einerlei ob denn die BürgerInnen in Flugzeugen oder Flüchtlinge im Mittelmeer umkommen. So oder so sparen wir an Rentenzahlungen und können als PolitikerInnen mehr Gelder verschwenden.

Trotz Abstürzen

2.) Lufthansa erwägt Kauf von Boeing 737 Max

Wohl kein Flugzeug hat derzeit einen so katastrophalen Ruf wie die Boeing 737 Max. Lufthansa-Chef Carsten Spohr hält das nicht davon ab, den Kurzstreckenflieger auf seine Favoritenliste zu setzen. Die Lufthansa will im kommenden Jahr über die Anschaffung neuer Kurzstreckenflugzeuge entscheiden und zieht dafür auch das nach zwei Abstürzen gesperrte Boeing-Modell 737 Max in Betracht. „Wir haben unser Vertrauen in Boeing nicht verloren“, sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr bei einem Pressegespräch in New York.

Spiegel-online

********************************************************

Hatte jemand anderes erwartet ? Die Partei – Fuzis der CDU sind in der EU natürlich den Vorgaben ihrer Heim-Mafia gefolgt. Achtung : Aufgaben des Neuland erfüllt – Die Sau ist vom Eis !

EU-Abstimmung :

3.) Bundesregierung steht zur Urheberrechtsreform

Die Bundesregierung will der Reform des europäischen Urheberrechts auch im letzten Schritt zustimmen. „Die Bundesregierung steht zu dem ausgehandelten Kompromiss“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin. An dieser Haltung habe sich nichts geändert. Man nehme „mit Respekt zur Kenntnis“, dass das Europäische Parlament die Reform bereits gebilligt habe.

FAZ

********************************************************

Solange das Futter in den Trögen nachfüllt wird,  kann man  den  Schweinen zufrieden beim Fressen Grunzen hörern.

Trotz vereinbarten Exportstopps

4.) Rüstungsdeals für Jemen-Allianz genehmigt

Während CDU und SPD weiter über das Waffenembargo gegen Saudi-Arabien streiten, zeigt eine Grünen-Anfrage: Im vergangenen Jahr genehmigt die Bundesregierung Rüstungsexporte für 400 Millionen Euro an die von den Saudis angeführte Jemen-Kriegsallianz. Die Bundesregierung hat in ihrem ersten Amtsjahr Rüstungslieferungen im Wert von rund 400 Millionen Euro an die von Saudi-Arabien geführte Jemen-Kriegsallianz genehmigt. Trotz eines von Union und SPD im Koalitionsvertrag vereinbarten teilweisen Exportstopps wurden in den ersten zwölf Monaten nach der Vereidigung des Kabinetts am 14. März 2018 208 Einzelgenehmigungen für die acht beteiligten Länder erteilt. Das geht aus einer Antwort auf eine Anfrage des Grünen-Bundestagsabgeordneten Omid Nouripour hervor.

ntv

********************************************************

In Homburg scheint alles möglich ? Vergangenheit war Schöner und Zukunft heißt Schneidewind. Gibt es vielleicht bald ein Treffen im Linken-Flügel des Lerchenflur?

Strafprozess gegen Schöner

5.) Homburgs OB Schneidewind offiziell suspendiert

Inwiefern seine Bezüge gekürzt werden, kläre man in einem nächsten Schritt, teilte das saarländische Innenministerium mit. Dazu sei eine detaillierte Prüfung und Kostenberechnung nötig. Schneidewind war am 21. Februar im Zuge der Detektiv-Affäre vom Saarbrücker Landgericht wegen Untreue zu 15 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Er will Revision einlegen und sein Amt bis zum Ende des Verfahrens ruhen lassen. Weil das beamtenrechtlich nicht geht, war die Suspendierung nötig.

Saarbrücker-Zeitung

********************************************************

LINKE freien um Grete?

Studie über Klimastreikende

6.) Schlaue linke Greta-Fans

ProtestforscherInnen haben analysiert, wer für das Klima auf die Straße geht. Die Streikenden sind nicht nur SchülerInnen und überwiegend weiblich. Wenn die Aktivistin Greta Thunberg bei der nächsten Freitagsdemo am 29. März in Berlin ans Mikrofon tritt, treffen viele der Protestierenden auf ihre Inspirationsfigur: Das lässt sich aus Zahlen einer aktuellen Studie des Instituts für Protest- und ­Bewegungsforschung entnehmen, für die Teilnehmer*innen des weltweiten Protesttags am 15. März befragt wurden.

TAZ

********************************************************

7.) Wenig bekannte Fakten über Freiberufler

  • Kein Freiberufler hat so oft frei wie ein Beamter. Dafür bekommt der aber viel mehr Geld.
  • Auch freiberufliche Bodyguards können sich ihre Wunden nicht immer aussuchen.
  • Die untalentiertesten Freiberufler nennen sich Freelancer.
  • Als dümmster Freelancer aller Zeiten gilt Markus Lance.
  • 90 Prozent aller Freiberufler behaupten ab und an scherzhaft, dass sie ihren Chef hassen.
  • Jeder zweite davon hasst ihn tatsächlich.
  • An der Universität Jena können sich gewöhnliche Arbeitslose zum Freiberufler weiterbilden lassen (Lehrstuhl Prof. Dr. Norbert Frei).
  • Zahmberufler singen von Vögeln, Freiberufler fliegen (für Ryanair).
  • Besonders miserabel bezahlt werden Freiberufler bei TITANIC.

Anm. d. Red.: Wir bitten um Entschuldigung für die bescheidene Qualität dieses Beitrags. Er stammt von einem freien Mitarbeiter.

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>