DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL-Tagesticker 27.09.18

Erstellt von DL-Redaktion am Donnerstag 27. September 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

***********************************************************

Warst du einmal Oben – er lebst du die Zukunft ohne Sorgen. Man kann nur immer wiederholen: Die Abzocker sollten die von ihnen gemachten Gesetze am eigen Leib spüren können. Von Heute auf Morgen wären die politischen Märchenstunden beendet. Auch ohne Dumm schwätzende Experten !

Steuern

1.) Rechnungshof kritisiert Privilegien von Altkanzlern

Die unbefristete Bereitstellung mehrerer Fahrer, Büros und Mitarbeiter sei grundsätzlich zu hinterfragen, heißt es in einem Medienbericht. Beim Umgang mit Steuergeld seien „Grenzen überschritten“ worden. Der Bundesrechnungshof hat nach einem Medienbericht die „lebenslange Vollausstattung“ früherer Bundeskanzler auf Kosten der Steuerzahler kritisiert. Die zeitlich unbefristete Bereitstellung mehrerer Fahrer, Büros und Mitarbeiter sei grundsätzlich zu hinterfragen, zitiert die Bild-Zeitung aus einem Prüfbericht.

Sueddeutsche-Zeitung

***********************************************************

Sind, waren nicht alle Regierungsvertreter auf dieser Erde gleich gestrickt? Unscheinbare Amöben, mit großen egomanisch, krankhaften Geltungsdrang – ohne jegliche Skrupel ihren Mitmenschen gegenüber? Presse und Öffentlichkeit sollten ihnen mit Verachtung begegnen. Noch schlimmer sind die, welche möchten, aber bereits wissen, aufgrund ihrer  Dummheit nie nach Oben kommen zu können – und da sind alle Parteien von betroffen. Auch im Saarland.

Freihandelsabkommen :

2.) Trump sorgt für Affront gegen Trudeau

Im Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten und Kanada hat Präsident Donald Trump für einen diplomatischen Affront gegen den kanadischen Premierminister Justin Trudeau gesorgt. Trump erklärte am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in New York, er habe ein Vier-Augen-Gespräch mit Trudeau am Rande der UN-Vollversammlung abgelehnt. Er möge nicht, wie die kanadische Seite die Verhandlungen über die Nachfolge des nordamerikanischen Freihandelsabkommens Nafta führe. Eine Sprecherin Trudeaus sagte allerdings wenig später, die kanadische Seite habe gar nicht um ein Treffen mit Trump gebeten.

FAZ

***********************************************************

Man nehme folgende Medizin: Mehr Flüchtlinge absaufen lassen – Dafür zahlen Merkel und die EU. Frostbeulen sind nicht im Leistungsumfang der EU – Versicherungen enthalten. Artikel über die internationalen Menschenrechte lesen!

Erdogan zur Türkei-Krise

3.) „Wie kann ich die Wohnungen meiner Bürger heizen?“

Einen Tag vor seinem Deutschland-Besuch reicht der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan der Bundesregierung seine Hand zur Versöhnung. „Wir wollen all die Probleme hinter uns lassen und wieder eine herzliche Atmosphäre zwischen der Türkei und Deutschland schaffen – genau so, wie es früher war“, sagte Erdogan am Rande der UN-Vollversammlung in New York in einem Reuters-Interview. Der Präsident wird am Donnerstag in Berlin erwartet.

Die Welt

***********************************************************

Kluge Menschen werden seltener auf den falschen Fuß erwischt! Wann und wo, findet die Beerdigung statt? Wird Staatstrauer angeordnet?

Regierung in der Krise

4.) Das Unionsbeben erwischt alle zum falschen Zeitpunkt

Das Presseecho ist einmütig, das Urteil klar: Angela Merkel hat einen schweren politischen Schlag abbekommen. Die Kanzlerin musste schon allerlei Niederlagen einstecken. Aber dass die Unionsfraktion der Kanzlerin die Gefolgschaft verweigert und ihren Getreuen Volker Kauder als Fraktionschef abgewählt hat, hat eine ganz neue Qualität. Zum ersten Mal ist Merkel in einer derart zentralen Frage die Kontrolle über die eigenen Truppen entglitten. Ob das der Anfang von ihrem Ende war, ist eine müßige Betrachtung bei einer Kanzlerin in ihrer letzten Amtszeit. Aber ob das Ende der Ära Merkel anders, chaotischer, schneller kommen könnte, als es der Wahlkalender vorsieht, fragen sich nicht nur Parteifreunde. Das Kauder-Beben trägt auch neue Unsicherheit in die labile Regierungskoalition.

Der Tagesspiegel

***********************************************************

Eine Meldung aus der Toilettenschüssel! Da lag doch lange schon der Deckel drauf.

Theo Waigel:

5.) Kauders Abwahl ist kein Votum gegen Merkel

Es ist eine kleine Revolution: Angela Merkel verliert ihren vielleicht wichtigsten Vertrauten. Die Zeit von Volker Kauder als Chef der Unions-Fraktion im Bundestag ist am Dienstagnachmittag ziemlich schmucklos zu Ende gegangen. Der 69-Jährige unterlag in einer Kampfabstimmung überraschend seinem 19 Jahre jüngeren Herausforderer Ralph Brinkhaus mit 112 zu 125 Stimmen. Kauder war seit 2005 Chef der Fraktion von CDU und CSU – länger als jeder andere vor ihm. Offenbar hatten viele seiner Parteifreunde aber genug von dem Mann, der den Laden im Sinne der Kanzlerin zusammengehalten hat.

Augsburger-Nachrichten

***********************************************************

Proteste OK. – Aber einer Fahne würde ich nie hinterherlaufen !

Demonstration #Unteilbar in Berlin

6.) Streit um die deutsche Flagge

Dem Bündnis #Unteilbar geht es aber um etwas ganz anderes. Zahlreiche Institutionen und Prominente rufen dazu auf, der politischen Verschiebung der letzten Jahre etwas entgegenzusetzen. Bei Facebook und auf ihrer Website haben sie einen Aufruf gepostet: „Die derzeitigen Angriffe auf Menschenrechte, Religionsfreiheit und Rechtsstaat sehen wir mit großer Sorge. Wir lassen nicht zu, dass Ausgrenzung und Menschenverachtung gesellschaftsfähig werden.“ Zu den Erstunterzeichner*innen gehören unter anderem Jan Böhermann, Carolina Emcke, die Rockband Die Ärzte und der Zentralrat der Muslime.

TAZ

***********************************************************

7.) Deutschland spricht sich aus

Jeder muss immerzu reden – so geht Demokratie, so steht es im Grundgesetz und so will es auch das Konzept von „Deutschland spricht“. Der Initiative deutscher Medien für den totalen Dialog. Wir haben zwei Männer getroffen, die sich selbst noch nie zuvor gesehen haben. Auf ein Gespräch im Bordbistro, auf ein Bier am frühen Nachmittag, auf einen Blick in die Herzen Deutschlands. Das Motto: Gemeinsam irre, statt einsam kirre – Deutschland nach vorne labern!

Titanic

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia Commons – cc-by-sa-3.0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>