DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL-Tagesticker 26.11.18

Erstellt von DL-Redaktion am Montag 26. November 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

**********************************************************

Eine Gruppe, vom Westen an gefütterter Mäuse berät darüber, wie sie einen Rudel Löwen den Krieg erklären können? Die Politiker werden immer verrückter. Und ein Jeder singt das Lied seiner Werte lauter und kreist nur noch um sich selbst.

Konfrontation mit Russland

1.) Ukraine berät über Einführung des Kriegsrechts

Zwischen der Ukraine und Russland spitzt sich der Konflikt um die von Russland annektierte Halbinsel Krim zu. Das ukrainische Parlament berät an diesem Montag über die Einführung des Kriegsrechts. Die russische Marine hatte am Sonntag in der Meerenge, die das Schwarze Meer mit dem Asowschen Meer verbindet, ukrainische Schiffe mit Waffeneinsatz gekapert. Der UN-Sicherheitsrat wird zu einer Dringlichkeitssitzung zusammenkommen.

Sueddeutsche-Zeitung

**********************************************************

Benutzt die Politik ihr Hirn (falls vorhanden) zur rechten Zeit, erübrigt sich später ein Aufräumen der Vergangenheit !

Gedenkstätte Hohenschönhausen:

2.) Knabe wird Rückkehr zur Stasiopfer-Gedenkstätte verwehrt

Am Wochenende war der Jubel bei den Unterstützern von Hubertus Knabe groß. Denn er hatte mit einer einstweiligen Verfügung vor dem Landgericht einen Teilerfolg erzielt. Knabe stellte sich darauf ein, am Montag wieder auf seinen alten Posten als Chef der Stasiopfer-Gedenkstätte zurückkehren zu können. So hatte es das Landgericht angeordnet und Knabes Freistellung aufgehoben. 

Der Tagesspiegel

**********************************************************

Wer hat den denn dieses Mal neu Geschrödert ? Ein SPD-ler mit eigenen Konzept ? Wäre eine Sensation!

Für jede Wohnung individuell?

3.) Scholz legt neues Grundsteuer-Konzept vor

Das Bundesverfassungsgericht hat die derzeitige Bemessung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt. Bis Ende 2019 soll eine Neuregelung her. Bundesfinanzminister Scholz will die Pläne wohl in dieser Woche vorstellen. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat offenbar ein neues Konzept für die Grundsteuer vorgelegt. Die Grundsteuer solle künftig für jede Wohnung individuell und nicht mehr je Immobilie berechnet werden, berichtet die „Bild“. Grundlage sollen demnach Fläche und Alter der Immobilie sowie die Höhe der Miete sein. Der SPD-Politiker wolle seine Pläne Mitte der Woche den Bundesländern vorstellen.

n.-tv

**********************************************************

Die Gesellschaft fordert eine Stallhaltung für dergleichen Politiker.

Spahn verteidigt Hartz IV –

4.) und fordert eine neue, deutsche Grundhaltung

Im Machtkampf um den CDU-Vorsitz will Jens Spahn punkten. Er fordert von den Deutschen bestimmte Tugenden – und will an Hartz IV festhalten.

Merkut

**********************************************************

Hauptsache : Die Affen bleiben auf den Felsen von Gibralter

Brexit-Deal beschlossen

5.) EU sagt Briten leise Servus

Die EU hat das Austrittsabkommen mit Großbritannien abgesegnet – und damit erstmals ein Mitglied verabschiedet. Brüssel hat sich nahezu auf ganzer Linie durchgesetzt, auf die Briten aber wartet jetzt eine Zerreißprobe. Kanzlerin Angela Merkel redete nicht lange herum, ihre Gefühle an diesem Sonntagmittag seinen „zwiespältig“. Einerseits, so die deutsche Kanzlerin, sei sie „traurig“, weil der Austritt der Briten nun ein Stück weiter Realität werde. Auf der anderen Seite sei sie aber auch „erleichtert“, dass man beim Austrittsabkommen so weit gekommen sei.

Spiegel-online

**********************************************************

Nieten in Nadelstreifen auf der Jagd nach dem schnellen Geld, nicht nur in der Politik ! Wer einmal in der Klinik lag, der weiß viel zu erzählen.

„Implant Files“:

6.) Zahl der Verletzungen durch implantierte Medizinprodukte gestiegen

In Deutschland führen Medienberichten zufolge mangelhafte Implantate immer häufiger zu schweren Verletzungen und sogar zum Tod. Gemeldet würden nur die wenigsten Fälle. Im vergangenen Jahr haben Medizinprodukte in mehr als 14.000 Fällen Komplikationen verursacht, die zu Verletzungen und sogar zum Tod von Patientinnen und Patienten geführt haben könnten. Das ist das Ergebnis von Recherchen von NDR, WDR und der Süddeutschen Zeitung in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Konsortium für Investigative Journalisten und rund 60 weiteren Medienpartnern.
**********************************************************

AfD lässt Geldkoffer bei Schäuble stehen, um

7.) Parteispenden-Affäre aus der Welt zu schaffen

 Ist die Spendenaffäre der AfD bald vom Tisch? Offenbar hat Alice Weidel soeben unauffällig einen Koffer auf dem Tisch von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble stehen lassen. Experten gehen davon aus, dass das Verfahren gegen die AfD schon bald eingestellt sein dürfte, sofern der im Koffer enthaltene Betrag (mindestens 100.000 DM) ausreicht.

Der Postillon

**********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia  Ommens – cc-by-sa-3

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>