DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 26.01.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 26. Januar 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Warum solch eine Hektik – Er wechselt doch nur zu einer Pleitebank – welche einen Sündenbock sucht ? Vielleicht hat er das obligatorische Messer des Meuchler schon gewetzt um der „Roten Null“ die Verantwortung zu entziehen ? Die Partei – sie lebe Hoch ! Der Spahn ist doch im Umkehrschluss schon Heute nur noch von Gestern, da ihm die Organe fehlen. Seine hat er dort gelassen.

Früherer SPD-Vorsitzender

1.) Gabriel verteidigt Wechsel zur Deutschen Bank

Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel wird Aufsichtsrat der Deutschen Bank – und wehrt sich gegen Kritik an seinem Wechsel in die Wirtschaft. Er werde auch in Zukunft „nicht anders denken und handeln als vorher“.  Der ehemalige SPD-Chef Sigmar Gabriel hat seinen Wechsel in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank verteidigt. „Ich finde es schlimm, dass sofort der Generalverdacht entsteht, man würde sozusagen seine Seele verkaufen, wenn man nach dem Ende seiner politischen Laufbahn eine Aufgabe in der Wirtschaft wahrnimmt. Ich jedenfalls werde auch in Zukunft nicht anders denken und handeln als vorher“, sagte Gabriel der „Bild am Sonntag“.

Spiegel-online

*************************************************

Je mehr Kollisionen – umso größer steigt die Nachfrage noch Neuwagen !

Verkehrspolitik:

2.) Autolobby hält an Nein zu Tempolimit fest

In die Diskussion um ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen kommt Bewegung: Der ADAC ist nicht mehr grundsätzlich dagegen. Doch die Autoindustrie hält an ihrem Nein fest. Die Haltung sei unverändert, sagte ein Sprecher des Verbands der Automobilindustrie (VDA) der Deutschen Presse-Agentur. Bereits Ende Dezember hatte der VDA erklärt, die Debatte über ein generelles starres Tempolimit auf deutschen Autobahnen sei „nicht hilfreich“.

Sueddeutsche-Zeitung

*************************************************

Ehrenmänner stehen zu ihtrn Worten. Dann könnte es als Ehre gewertet werden aus einer Partei-Mafia ausgeschlossen worden zu sein ! Seine Namens – Vorfahren aus Arabien werden nun auf ihn spucken.

Verfahren gegen Sarrazin :

3.) Die Gespenster der SPD

Die SPD ist eine alte Partei, in der es spukt. Diverse Gespenster der Vergangenheit sorgen immer wieder für Schrecken und Verdruss: Lange erschien der frühere Vorsitzende Oskar Lafontaine, Gerhard Schröder schwebt durchs Bild, selbst Sigmar Gabriel irrte noch einige Zeit als Schreckgespenst durch das Willy-Brandt-Haus. Die Gespenster sind hartnäckig. Unvertreibbar scheint Thilo Sarrazin zu sein. Der frühere Finanzsenator von Berlin und Bundesbanker soll seit vielen Jahren das gemeinsame Haus verlassen. Aber Sarrazin ist seit bald einem halben Jahrhundert dabei und will bleiben.

FAZ

************************************************

Noch vor gar nicht langer Zeit hätte Elon Musik gesagt: „Das schaffen die Grünheider nicht !“ Dann wechselte eine  Heidschnucke in die Politik und blökte laut : „Wir schaffen das“.

Elon Musk:

4.) Tesla-Chef wehrt sich gegen Vorwürfe aus Grünheide

In Brandenburg will Tesla seine neue Gigafactory bauen.  Tesla-Chef Elon Musk hat sich im Streit um die geplante Gigafabrik (GF4) seines Elektroautoherstellers im brandenburgischen Grünheide eingeschaltet. Nachdem der Konzern bislang zu den Protesten gegen die Baupläne geschwiegen hatte, wehrte sich nun der Konzerngründer persönlich und meldete sich via Twitter. Er wolle ein paar Dinge klarstellen, so Musk.

Zeit-online

************************************************

Ist es nicht die einzige Aufgabe so ziemlich aller Politiker – Innen ? Heute das zu dementieren – was sie gestern einmal gesagt haben. „Nepper, Schlepper, Bauernfänger“!

Sigmar Gabriel bald Aufsichtsrat

 5.)  so wetterte er früher über die Deutsche Bank 

Sigmar Gabriel bei der Deutschen Bank? Vergangene Aussagen sprechen dagegen Noch 2013 forderte Gabriel Bild.de zufolge, den Banken- und Finanzsektor zu bändigen. Mit acht Thesen, die es in sich hatten, verdeutlichte er seine Forderungen: 

  • Banken erpressen die Staaten“,
  • „Banken diktieren die Politik“,
  • „Einige Banken leisten Beihilfe zur Steuerkriminalität
  • „Banken zahlen unanständige Gehälter
  • „Banken spekulieren riskant mit dem Geld ihrer Sparer“
  • „Banken zocken ihre Kunden ab
  • „Banken halten sich nicht an Selbstverpflichtungen“
  • „Banken manipulieren

Merkur

************************************************

Wo bleibt der Jubelschrei aus Schland : „Der Klimawandel macht Pause „Wir können die Kohlekraftwerke wieder anheizen !“

Tiefdruckgebiet über Deutschland  

6.) Nächste Woche kommt stürmisches Regenwetter

Während es am Wochenende gebietsweise noch freundlich ist, wird das Wetter zur kommenden Woche regnerisch und windig – bis hin zu vereinzelten Orkanböen. Gleichzeitig steigen die Temperaturen spürbar. Zwar fehlte in der letzten Woche vom Winter noch immer jede Spur, doch darüber konnte uns wenigstens die Sonne hinwegtrösten. Mit dem Sonnenschein ist es aber spätestens zur kommenden Woche vorbei. Grund dafür ist Tief „Kim“, das von der Nordsee kommend vor allem Wolken und Regen im Gepäck hat. „Es wird wieder ungemütlich“, sagt Wetterexperte Carsten Raymund von der MeteoGroup t-online.de.

T-online

************************************************

7.) China verbietet Plastiktüten. Das sind die Folgen:

  • Chinesisches Essen gibt es auch hierzulande „zum Mitnehmen“ nur noch direkt auf die Hand
  • Einreiseverbot für den berühmten deutschen Plastiktütenproduzenten Lars Eidinger
  • Trump verbietet ebenfalls alle Plastiktüten, sowie alle Stoff-, Papier- und Lufttüten („Airbags“)
  • Delfine werden wieder auf herkömmliche Nahrungsmittel wie Zigarettenfilter, USB-Sticks und Zahnputzbecher zurückgreifen
  • China wird seinen Plastikmüll künftig umständlich aus Malaysia importieren müssen

 

Titanic

************************************************

Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      : DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>