DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 25.08.19

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 25. August 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Wurde denn um die Genehmigung zur Durchführung eines „Gangster 7“ Treffen beim Volk angefragt? Demokratie : „Alle Macht geht vom Volk aus!“

G-7-Gipfel in Biarritz

1.) Polizei geht mit Tränengas und Wasserwerfern gegen Randalierer vor

Bei einer ungenehmigten Demonstration von Hunderten Gegnern des G7-Gipfels ist es unweit von Biarritz zu Ausschreitungen gekommen. Die Sicherheitskräfte setzten in Bayonne Tränengas und Wasserwerfer ein, nachdem aus den Reihen der Demonstranten Steine geflogen waren, berichtete eine Reporterin der Nachrichtenagentur dpa am Samstagabend. Es waren in Bayonne auch Vermummte unterwegs. Geschäfte wurden demnach nicht beschädigt.

Welt

********************************************************

Einen Irren muss widersprochen werden ! Die Crux ist nur : Wenigstens 90 Prozent der PolitikerInnen welche sich mit solch einer Type an den Tisch setzen, stehen noch unter seinen Intelligenzlevel und kuschen. Wie heißt es doch bei Bertols Brecht: „Und der Haifisch, der hat Zähne
und die trägt er im Gesicht und Macheath, der hat ein Messer, doch das Messer sieht man nicht.“

Tusk warnt Trump :

2.) EU scheut Handelsstreit mit Amerika nicht

Welcher Wein beim gemeinsamen Abendessen der Staats- und Regierungschef zum Auftakt des G-7-Gipfels in Biarritz zu den baskischen Spezialitäten gereicht wurde, ist nicht bekannt. Die Schlagzeilen beherrschten französische Weine indes schon bevor Gastgeber Emmanuel Macron das Treffen eröffnete. Der amerikanische Präsident hat im Vorfeld des Gipfels damit gedroht, diese mit Strafzöllen zu belegen, weil Frankreich auf nationaler Ebene eine Steuer für globale Internet-Unternehmen beschlossen hatte. Sie zielt auf große und international tätige Unternehmen wie Google, Amazon, Facebook und Apple ab. Weil viele der betroffenen Konzerne ihren Sitz in den Vereinigten Staaten haben, ist Trump gegen die Steuer. Frankreich hatte zunächst eine globale oder europäische Lösung für eine Digitalsteuer angestrebt, bislang gab es jedoch noch keine Einigung in diese Richtung.

FAZ

********************************************************

Jetzt kommt Reul mit seinen Geheul. Hatte er seinen Zuchtmeistern in Hamm nicht gesagt, ohne ihre Uniform nicht über den Bürgern zu stehen ? Nur eine Uniform erhebt einen vom Staat Abhängigen zu einer fixen Größe. Ohne Diese, gleicht er einen Obdachlosen oder Hartz 4 Empfänger.

Hamm

3.) Mob von 15 Personen attackiert Polizisten und schlägt sie krankenhausreif

Vier Polizisten in Nordrhein-Westfalen sind außerhalb ihrer Dienstzeit von einer Gruppe von 10 bis 15 Menschen attackiert und verletzt worden. Auslöser des Angriffs war, dass ein 19-Jähriger die Beamten in der Innenstadt von Hamm auf einen „zurückliegenden dienstlichen Anlass“ angesprochen hatte. Das sagte der Dortmunder Staatsanwalt Jörg Schulte-Göbel am Samstagabend. Genauere Angaben dazu machte er nicht. Die Polizisten wiesen den jungen Mann demnach ab. Wenig später kehrte er den Angaben zufolge mit einer Gruppe von bis zu 15 Personen zurück und ging auf die Beamten los. Ein Polizist erlitt dabei Schnittverletzungen im Bauchbereich.

Focus

********************************************************

In unserer Kindheit hieß es nur: Was der Bauer nicht kennt, isst er nicht ! Wie sprach die „Birne“ einst zu „seinem Mädchen“ : „Sie hat hier gelernt mit Messer und Gabel zu essen“.  Und das alles in der modernen CDU ! Das mit den Sternekochern wär wieder eine neue Geschichte, besonders dann, wenn diese die größten Abzocker bekochen müssen !

Fauxpas bei G7 :

4.) Sternekoch serviert bedrohten Thunfisch zum Abendessen

Baskische Spezialitäten mit dem gefährdeten roten Thunfisch standen am Samstag auf der Speisekarte für das Dinner der Staats- und Regierungschefs bei dem G7-Gipfel im südwestfranzösischen Biarritz. Sternekoch Cédric Béchade wollte demnach erst ein baskisches Omelett und dann den „Marmitako“ genannten traditionellen Fischeintopf mit frischem roten Thunfisch zubereiten, den Fischer des südlich von Biarritz gelegenen Ortes Saint-Jean-de-Luz gefangen haben.

Tagesspiegel

********************************************************

Wäre es nicht die höchste Zeit über gemachte Fehler dieser „Abkommen“ einmal nachzudenken? Müsste doch trotzt der Hirnleere unserer heutigen PolitikerInnen möglich sein ?

Abwehr von „Killerdrohnen“

5.) Israel gibt Angriff auf syrische Ziele zu

Selten spricht Israel offiziell über militärische Aktivitäten im benachbarten Syrien. Nun berichten Armee und Regierungschef aber offen über einen Schlag gegen eine erwartete iranische Attacke. Im Norden des Landes werden schon Abwehrraketen in Position gebracht. Israels Militär hat nach eigenen Angaben Ziele in Syrien beschossen, um einen Angriff mit iranischen „Killerdrohnen“ auf sein Staatsgebiet zu verhindern. Israels Luftwaffe habe ein Dorf namens Akraba südöstlich von Damaskus attackiert, sagte der israelische Militärsprecher Jonathan Conricus. Nach israelischen Informationen habe die Al-Kuds-Einheit der iranischen Revolutionsgarden geplant, mit Drohnen Ziele im Norden Israels anzugreifen. Diese Art von Drohnen seien mit Sprengstoff beladen und funktionierten wie Raketen, sagte er. Man halte den Iran und Syrien für verantwortlich.

ntv

********************************************************

Was macht den Dax so interessant ? Das er nur strenger riecht als ein Fuchs ? Aktionäre geben leider keine Auskünfte.

Dax schließt nahe 11.600 Punkten –

6.) Handelsstreit drückt Märkte ins Minus

Trumps Ankündigung, noch heute auf Chinas neue Strafzölle zu reagieren, lässt den Dax sinken. In der Rede von Fed-Chef Powell vermissen Anleger deutliche Signale. Die neue Runde im Handelsstreit zwischen den USA und China hat am Freitag die Märkte belastet. Die Ankündigung von US-Präsident Trump, noch heute auf Chinas neue Zölle zu reagieren, schickte den Dax auf Talfahrt. Der Leitindex ging 1,2 Prozent tiefer aus dem Handel bei 11.612 Punkten. Auch MDax und EuroStoxx notierten mit 0,8 beziehungsweise mit einem Prozent im Minus.

Handelsblatt

********************************************************

Hätte man doch damit auch den Schrotthaufen aus Silwingen an den Mann gebracht !

Günstiger als Grönland:

7.) Bundesregierung bereit, Saarland an Trump zu verkaufen

Eigentlich wollte er lediglich der dänischen Krone Grönland abkaufen. Dennoch hat die deutsche Bundesregierung nun in Richtung Donald Trump Bereitschaft signalisiert, das Saarland an die USA zu veräußern. Beim Preis für das Bundesland, dessen Fläche in etwa der des Saarlandes entspricht, zeige man sich flexibel. „Als wir gehört haben, dass Trump sich derzeit nach neuen Gebieten umsieht, ist der Bundesregierung natürlich sofort das Saarland eingefallen“, so ein Sprecher des Kanzleramts. „Für eine Milliarde US-Dollar könnte das Saarland schon morgen amerikanisches Hoheitsgebiet sein. Oder sagen wir 500 Millionen, weil wir unter Freunden sind.“

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>