DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 25.06.18

Erstellt von DL-Redaktion am Montag 25. Juni 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

***********************************************************

In der Türkei zweifeln die Bürger an den Zahlen – Hier herrschen Zweifel, wer denn das Pack bezahlen soll und wählt trotzdem immer die gleichen Dilettanten, anstatt zu Hause zu bleiben. Die Ergebnisse sind überall gleich – der Dreck der letzten Jahre bleibt in den Regierungen sitzen. 

Wahlen in der Türkei

1.) Erdogan knapp über 50 Prozent –
Opposition zweifelt an Zahlen

Ein Großteil der Stimmen in der Türkei ist laut staatlichen Medien ausgezählt, Präsident Erdogan liegt vorn. Doch es gibt auch Berichte über Manipulationen. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan liegt laut veröffentlichten Teilergebnissen bei der Präsidentschaftswahl vorn. Aber sein Vorsprung schrumpft. Der Kandidat der islamisch-konservativen Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP) kam nach Auszählung von mehr als 95 Prozent der Stimmen auf 52,7 Prozent, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldet.

Spiegel-online

***********************************************************

Ein freies Volk braucht freie, eigene Entscheidungen: Ein Jeder möge so schwimmen wie sie es gerne mag. Nur spießige PolitikerInnen mögen diktatorische Entscheide ! Diese mögen es bitte mit Trockenübungen versuchen, welche auch besser zu ihren Köpfen passen. Das Morgenland ist übrigens dem Abendland um viele Stunden voraus.

Franziska Giffey

2.) Familienministerin spricht sich für Burkinis im Schwimmunterricht aus 

Die Bundesfamilienministerin hat nichts gegen Burkinis im Schwimmunterricht einzuwenden. Wichtig sei, dass der Bildungsauftrag im Vordergrund stehe und die Sache „nicht hochstilisiert wird zum Untergang des Abendlandes“.

Die Welt

***********************************************************

So sollte es auch bleiben – trotz den Wagentains, der AfD und  den Grenzern aus den bayerrischen Hinterwäldern.

UN-Flüchtlingshilfswerk :

3.) Deutschland bietet den meisten Flüchtlingen Schutz

Italien und Griechenland beklagen sich über zu viele Flüchtlinge in ihren Ländern. Doch die offiziellen Zahlen des UN-Flüchtlingshilfswerks zeigen ein anderes Bild. In Deutschland leben einem Zeitungsbericht zufolge die europaweit mit Abstand meisten Flüchtlinge. Hierzulande wurden Ende vergangenen Jahres 1,41 Millionen Schutzberechtigte und Asylbewerber gezählt, wie die „Welt“ vorab unter Berufung auf Daten des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) berichtet.

FAZ

***********************************************************

 Ob nun ein Land oder die EU, ein Jeder bekommt das, was er, es sich erarbeitet hat ? Warum sollte ein jahrelanger Dilettantismus belohnt werden ? Egal ob nun National oder International. Wichtig ist einzig, dass die dafür verantwortlichen Betrüger und Verbrecher auch zur Rechenschaft gezogen werden !!

Antonio Tajani:

4.) „Der Europäischen Union droht der Todesstoß“

Ein Scheitern der Verhandlungen zur Asylpolitik gefährdet laut Parlamentspräsident Tajani den Fortbestand der EU. Er fordert die Schließung der Mittelmeerroute. EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani hat die Europäische Union aufgefordert, mehr Geld bereitzustellen, um illegale Migration über das Mittelmeer zu verhindern. „Nach dem Vorbild der Vereinbarung mit der Türkei, durch die die Balkanroute geschlossen werden konnte, muss die EU mindestens sechs Milliarden Euro investieren, um die Mittelmeerroute zu schließen“, schreibt Tajani in einem Gastbeitrag für die Zeitung Die Welt. Außerdem müssten die Europäer enger mit Transitländern wie Marokko, Tunesien und Algerien zusammenarbeiten.

FAZ

***********************************************************

Wenn Jemand eine Reise macht, weiß sie viel zu erzählen ?

Aufgeschreckte Couchpotatoes

5.) Die Großtante aus Deutschland

„Mein algerische Familie“ ist der Titel eines Bilderbuches von Alice Schwarzer. Alice islamophob? Mitnichten! Sie wird geliebt in Patriarchenland. Irgendwo zwischen Länderkunde, Reiseführer, Poesiealbum und persönlichem Bekenntnis muss man Alice Schwarzers Buch „Meine algerische Familie“ einordnen. Man sieht Alice Schwarzer im Kreise ihrer algerischen Freunde. Die freundliche Großtante aus Deutschland, die mit den Kindern der Großfamilie herzt und scherzt. Schwarzer besucht in Algier die Familie ihrer langjährigen Journalistenfreundin Djamila, die sie vor dreißig Jahren in Paris kennenlernte.

TAZ

***********************************************************

Der nächste „Merkel – Allmosen – Bezieher“ stellt seine Fordferungen. Sein Dilettantismus – Teil ihres Untergang?  >Expertenmeinung !<

Asyl-Streit in der Union

6.) Oettinger fordert von CSU mehr Zeit für Merkel

Beim EU-Gipfel werde es Fortschritte geben, prognostiziert Kommissar Oettinger – aber keinen Durchbruch. Norbert Röttgen bezeichnet Seehofer-Pläne als „Fiktion“.  EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) hat wenig Hoffnung auf eine schnelle Einigung beim anstehenden EU-Gipfel. Er forderte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) auf, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mehr Zeit für eine europäische Lösung zu geben. „Ich glaube, es wird bis zum EU-Gipfel am Donnerstag und Freitag Fortschritte geben. Aber es wird nicht eine Einigung in der Dimension herauskommen, wie es einige in der CSU erwarten“, sagte Oettinger dem „Reutlinger General-Anzeiger“.

Der Tagesspiegel

***********************************************************

7.) Sonntagsfrage: Soll die CSU bundesweit antreten?

Einst schienen die Schwesterparteien CDU und CSU unzertrennlich – doch mittlerweile knirscht es mächtig zwischen der Merkelpartei und ihrer buckligen Verwandtschaft vom Land. Wäre da nicht der richtige Zeitpunkt gekommen, getrennte Wege zu gehen? In dieser Woche* möchte der Obergrenzillon (unterstützt durch Rebellion Control) von Ihnen wissen:

Der Postillon

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia Commons – cc-by-sa-3.0

3 Kommentare zu “DL – Tagesticker 25.06.18”

  1. Bärbel Fiedler sagt:

    zu 1)
    Das Wahlergebnis der in Deutschland lebenden Türken stimmt mich sehr nachdenklich. Offenbar finden sie Erdogan wahnsinnig gut. Was hält sie davon ab, nicht in der Türkei leben zu wollen?

  2. O. Liebknecht sagt:

    #1): Zentralheizung, nicht mehr zum Plumpsklo über den Hof zu müssen, Krankenversicherung und Krankenhäuser in Reichweite, und im Schutz des Rechtsstaates das alles verachten können, ohne deshalb eingesperrt zu werden.

  3. Otto sagt:

    #2
    den Nagel auf den Kopf getroffen 😂

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>