DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 25.03.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Mittwoch 25. März 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*********************************************

So viel an Nationalismus hätten selbst Hitler und Adenauer – sowie Schröder, Merkel und Merz ihren Enkel – Innen nicht angeboten. Denn Diese waren und sind  eben nur Politiker – Innen und arbeite(n) ten nur für sich selbst!

Coronavirus Texas Vizegouverneur:

1.) Großeltern sind bereit, für ihre Enkel zu sterben

Alle müssten in der Coronakrise Opfer erbringen, sagte Vizegouverneur Dan Patrick. Aber die Wirtschaft müsse weiterlaufen. Er selbst sei bereit, dafür sein Leben zu geben. Wohl kaum eine andere Frage wird derzeit so stark debattiert: Wie lautet die richtige Strategie im Umgang mit der Coronakrise? Während Regierungen auf der ganzen Welt auf strikte Isolation von Infizierten und Ausgangssperren setzen, fordert der amerikanische Vizegouverneur Dan Patrick nun einen anderen Weg – und vertritt eine absurde These.

Spiegel-online

*********************************************

Endlich bekommen die Söldner der Macht, Zeit sich einmal um „Lebensnotwendige“ Dinge zu kümmern und ihre Uniform zu zeigen.

 Bilanz in NRW

2.) Polizei in einem Jahr fast 500 Mal im Einsatz wegen Hochzeitskorso

Leere Straßen, eine seltsame Stille: Vor genau einem Jahr erlebte NRW das genaue Gegenteil von dem, was gerade ist. Eskalierende Hochzeits-Korsos sorgten damals für Aufruhr. Seit dem 1. April 2019 wurde das Phänomen sogar statistisch vom Innenministerium erfasst. Das Ergebnis: Bis zum 2. März dieses Jahres kam es zu 496 Polizeieinsätzen mit dem „Anlass Hochzeit“. Zuletzt gingen die Zahlen laut Innenministerium aber zurück. Erfasst werden die Einsätze weiter in einem sogenannten Lagebild. Und auch wenn das nach einem Jahr noch nicht repräsentativ sei, sind laut einem Sprecher des Innenministeriums „einige Tendenzen bereits jetzt aus den bisherigen Erfassungen erkennbar.“

Kölner Stadt-Anzeiger

*********************************************

Entsprechende Quittungen werden erst nach der Bezahlung ausgestellt ! In der Politik: Nach den nächsten Wahlen ! Je gleicher die Parteien um so mehr Wähler bleiben zu Hause.

Berlin und das Coronavirus

3.) Justizsenator rechnet mit mehr häuslicher Gewalt in Berlin

Berlin will schwerkranke Patienten aus Italien aufnehmen + Dritter Toter ist ein 42-Jähriger Mann + Abiprüfungen könnten abgesagt werden + Der Virus-Blog für Berlin. Straftaten der häuslichen Gewalt werden stark zunehmen, befürchtet Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne).

Tagesspiegel

*********************************************

Ist der Glaube an sich Selbst nicht der einzige Grund ihrer Daseins-Berechtigung für das Leien-Kabinett der Regierung ?

4.) Wirtschaftsweise glauben an optimistisches V-Szenario

Die sogenannten Wirtschaftsweisen verbreiten in der Corona-Krise vorsichtigen Optimismus. Die Ökonomen glauben nicht, dass es durch die massiven Einschränkungen des öffentlichen Lebens, dem sogenannten Shutdown, zu einem dauerhaften Einbruch der Wirtschaftsleistung kommen wird. „Für das wahrscheinlichste Szenario halten wir derzeit ein tiefes V, bei dem die Wirtschaftsleistung durch den Shutdown zunächst stark einbricht, dann aber auch relativ bald eine starke Wiederbelebung erfährt“, sagte der Vorsitzende des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Lars Feld, WELT. Die Ökonomen hatten zuvor mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) über die Folgen der Corona-Pandemie gesprochen.

Welt

*********************************************

Bewegt sich das Land nicht schon seit wenigstens 14 Jahren – auch ohne Dow Jones – zurück in geglaubte, lange vergessen zu habende Zeiten? Endlich wurde ein Grund für die Quarantäne gefunden.  Stände kein Vorsatz dahinter – müsste alles erfunden werden !

Börse aktuell:

5.) Dow Jones macht den größten Kurssprung seit 1933

An der asiatischen Leitbörse in Tokio sind die Kurse im Vormittagshandel am Mittwoch erneut deutlich gestiegen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte kletterte um 1036,86 Punkte oder 5,7 Prozent auf den Zwischenstand von 19 129,21. Schon an den beiden vorangegangenen Tagen hatte das Börsenmeter deutlich im Plus gelegen. Auch der Leitindex Kospi an der Börse in Seoul sprang den zweiten Tag nacheinander deutlich nach oben. Die Kurse legten bis 11.20 Uhr (Ortszeit) um 4,4 Prozent auf 1680,32 zu.

Sueddeutsche-Zeitung

*********************************************

Arbeiten die  Büttel des Staates nicht überall im gleichen Takt ? Zuviel Arsch zu sitzen – und zwei Linke – Hände für die Arbeit ?

Kampf für neue Verkehrspolitik:

6.) Zu viel Autofahrer-Perspektive

Ein Hamburger Vater bittet die Polizei, gefährliche Situationen auf dem Schulweg zu entschärfen. Weil nichts passiert, wendet er sich an die Politik. Tilo Schmidtsdorff kann es nicht mehr mit ansehen, dass der Schulweg seiner Kinder zugeparkt wird, dass ihnen Autos an Fußgängerüberwegen die Sicht verstellen und dass die Polizei sie dann auch noch ermahnt, Helme und Sicherheitswesten zu tragen. „Wie viele Sicherheitswesten und Fahrradhelme soll man als Fußgänger denn tragen, um vor einem auf dem Gehweg fahrenden Auto geschützt zu sein?“, fragt er.Schmidtsdorff betreibt einen Verkehrsblog. Er hat drei Kinder, möchte mit seiner Familie ohne Auto leben, und dürfte vielen Hamburgerinnen und Hamburgern, die Umfragen zufolge den Autoverkehr zurückdrängen wollen, aus der Seele sprechen.

TAZ

*********************************************

Wegen Friseur-Verbot:

7.) So sehen unsere Politiker in vier Wochen aus

Nun mussten aufgrund des Coronavirus auch Friseur-Studios ihre Läden schließen – ein eher unspektakulärer Schritt, der bislang optisch kaum ins Gewicht fällt, mittelfristig aber drastische Folgen nach sich ziehen wird. Der Postillon hat mithilfe hochkomplexer Haarwuchsanalysetechnologie ermittelt, wie sich das Friseur-Verbot mittelfristig auf das äußere Erscheinungsbild prominenter Politiker auswirken dürfte:

Postillon

*********************************************

Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen        :

Oben     —    DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>