DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 23.11.2019

Erstellt von DL-Redaktion am Samstag 23. November 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Die gleiche Angst welche die Wähler in die AfD trieb, geht jetzt in der CDU erneut um, auf das sie der SPD folgen könnte, da zu viele Angestellte von den Abnick – Plattformen verschwinden würden? Das vorhandene Personal der SPD ist nicht von besserer Qualität !

Kramp-Karrenbauer stellt Vertrauensfrage

1.) Die Waffe der Schwachen

Annegret Kramp-Karrenbauer hat ihrer Partei ohne Not die Vertrauensfrage gestellt. Sie muss jetzt damit leben, dass sie ein Jahr lang unbeantwortet bleibt. Viele in der CDU haben erhebliche Zweifel daran, ob sie im vergangenen Jahr die richtige Vorsitzende gewählt haben. Annegret Kramp-Karrenbauers knapper Sieg über Friedrich Merz hat die Partei nicht befriedet. Der Machtkampf ging danach weiter, als habe es keine Entscheidung gegeben. Merz machte klar, dass er weiterhin als Alternative zur Verfügung steht. Kramp-Karrenbauer trug mit einer Reihe von Fehlern dazu bei, dass das noch immer eine Option ist.

Spiegel-online

*************************************************

Dafür haben Schröder, Steinbrück oder Clement lange gesorgt. Was wären diese politischen Falken ohne die Partei ? Graue Spatzen. Er selber war an diesen Desaster aber nicht Schuldlos.

Lars Klingbeil:

2.) „Die CDU wird zur Klientelpartei für Millionäre“

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil distanziert sich von der CDU. Er wirft Annegret Kramp-Karrenbauer vor, Reichen zu helfen und die Gleichstellung der Frau zu stoppen. Die CDU entwickelt sich nach Meinung der SPD-Spitze unter der Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer in die falsche Richtung. „Mit Frau Kramp-Karrenbauer entfernt sich die CDU aus der Mitte der Gesellschaft. Themen wie die Gleichstellung der Frau, etwa durch eine Quote, werden unter ihrer Führung gestoppt“, sagte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil der Neuen Osnabrücker Zeitung.

Zeit-online

*************************************************

Dazu müsste er  die Hirnlosen Strömungs – Schwimmer aber erst Eliminieren. Als zukünftiges Motto gilt dann : „Nicht drum kümmern, erst einen zimmern?

„Raus aus neoliberaler Pampa“

3.) Kühnert will die SPD radikalisieren

Der neue Juso-Vorsitzende ist der alte. Ohne Gegenkandidaten gelingt Kevin Kühnert in Schwerin die Wiederwahl. Vorher macht er noch mächtig Stimmung im Saal. Die SPD müsse nach links rücken und die GroKo verlassen. Einen Parteichef Scholz findet der 30-Jährige nicht geeignet für den Neuanfang. Juso-Chef Kevin Kühnert ist für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden der SPD-Nachwuchsorganisation gewählt worden. Der 30-jährige Berliner trat auf dem Juso-Bundeskongress in Schwerin ohne Gegenkandidaten an und erhielt 88,6 Prozent der Stimmen. Damit verbesserte er das Ergebnis seiner ersten Wahl 2017, als ihm knapp 76 Prozent der Delegierten das Vertrauen ausgesprochen hatten. Kühnert gilt als Kritiker der Großen Koalition (GroKo) in Berlin.

ntv

*************************************************

Innerhalb eines Demokratischen Staat müssen allen Parteien die gleichen Rechte eingeräumt werden. Auch wenn dieses manchmal Schmerzen bereitet. Wie heißt es so schön: „Bist du zu schwach – werde ich so stark !! Wie gut das Schläger und Schützen noch keine Gesetze schreiben, zumindest nicht offen.

Kundgebung gegen Journalisten  

4.) Gerichte kippen Verbot von NPD-Demo – Polizei protestiert

Die Polizei in Hannover hatte eine für diesen Samstag geplante NPD-Demo verboten, weil sie eine „Gefährdung der Pressefreiheit“ sah. Ein Gericht hob dieses Verbot wieder auf. Die Polizei legte Beschwerde ein. Die NPD darf auch nach Auffassung des Oberverwaltungsgerichtes in Lüneburg am Samstag in Hannover demonstrieren. Damit bestätigten die Richter die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Hannover. Dieses sei zutreffend davon ausgegangen, dass die von der Polizeidirektion angeführten Gründe ein vollständiges Verbot der Versammlung nicht rechtfertigten, teilte das Oberverwaltungsgericht am Freitagabend mit (Az.: 11 ME 376/19).

T.online

*************************************************

Berlin als Hauptstadt des Deutschen-Parteien-Clan, war immer schon eine Reise Wert.

Menschenhandel :

5.) Vietnamesen aus Kühllaster vor Tod offenbar in Berlin

Mehrere der in Großbritannien tot in einem Lkw gefundenen Vietnamesen waren laut rbb zuvor in Berlin. Die Stadt ist eine Drehscheibe im Menschenhandel. Von den 39 Vietnamesen, deren Leichen im Oktober in einem Kühllastwagen in Großbritannien gefunden wurden, haben sich laut einem Bericht mehrere vor ihrem Tod in Berlin aufgehalten. So sei beispielsweise die 19-jährige Thi N. knapp vier Wochen vor ihrem Tod in der deutschen Hauptstadt gewesen, berichtete der Sender rbb am Freitag unter Berufung auf gemeinsame Recherchen mit der niederländischen Investigativ-Redaktion Argos.

Tagesspiegel

*************************************************

Oh – mein Gott. Fast so brural wie in der großen Politik

Kannibalistischer Zwischenfall

6.) Vor den Augen der sprachlosen Zoobesucher: Großer Hai frisst kleinen Hai

Während Zoobesucher im belgischen Antwerpen große und kleine Fische verschiedenster Farben beobachteten, wurden sie plötzlich Zeuge eines kannibalistischen Akts. Vor ihren Augen wurde ein kleinerer Hai von einem deutlich größeren Hai gefressen. Ein Besucher hat den ganzen Zwischenfall gefilmt und das Video veröffentlicht.

Focus

*************************************************

heute-show vom 22. November 2019

7.) Nachrichtensatire mit Oliver Welke

Oliver Welke berichtet über den Bundesparteitag der CDU, die Lichtgestalt aus dem Sauerland, Zukunftskompetenz, die Modernisierung der Bahn und das grüne Fest der Harmonie.

ZDF

*************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>