DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 23.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am Dienstag 23. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Widerspricht denn diesem irrsinnigen Demagogen niemand ? Die Christen leben in Muslimischen – Ländern nicht gefährlicher als die Muslime in Christlichen – Ländern. Im Gegenteil: Die Gastfreundschaft ist in Muslimischen Ländern weit größer ! Ich kann meinen Landsleuten nur zu rufen: „Hütet euch vor den Scharfmachern der Nazis ! Sonst sind wir bald wieder dort, wo wir nach den Krieg gestartet sind !

Weltkarte der Christenverfolgung

1.) In diesen Ländern leben Christen gefährlich

Ex-Unions-Fraktions-Chef Volker Kauder zu BILD: „Ich sehe mit großer Besorgnis die wachsende Christenverfolgung im gesamten asiatischen Raum“. Weltweit werden Christen verfolgt, und in immer mehr Ländern leben Christen gefährlich. Dabei heißt Verfolgung nicht nur körperliche Gewalt, sondern auch Diskriminierung, Ausgrenzung, Benachteiligung und Schikane durch den Staat selbst oder auch durch die Gesellschaft.

Bild

********************************************************

Im geistigen Tiefgang vereint: Gewalt in Form der  Kriege  – JA !! Dafür brauchen wir Militär und Waffen ! Sex ist laut SPD – „Gedöns“. Für ihren Widerstand wäre Jolie besser in Schauspielerkreisen geblieben, als sich an politsche Scharlatane zu wenden.

Gastbeitrag in der „Washington Post“  

2.) Heiko Maas und Angelina Jolie kämpfen gegen sexualisierte Gewalt

Heute leitet Außenminister Maas den UN-Sicherheitsrat: Er will eine Resolution zum Thema sexualisierte Gewalt in bewaffneten Konflikten präsentieren. Für sein Anliegen holt er sich prominente Unterstützung. Bundesaußenminister Heiko Maas setzt sich gemeinsam mit der US-Schauspielerin Angelina Jolie für den Kampf gegen sexuellen Missbrauch in Kriegsgebieten ein.

T-online

********************************************************

Sie möchte einmal Merkel sein – Drum macht sie jede Schweinerei

Autoritätsverlust und peinliche Auftritte :

3.) Wie lange hält Andrea Nahles noch durch?

Im April 2018 wurde sie zur ersten Frau an der Spitze der SPD gewählt. Heute ist die Partei im Dauertief – und Nahles hat an Rückhalt verloren.  Vom früheren Vizekanzler Joschka Fischer, einem ausgewiesenen Experten für Machterwerb und Machterhalt, stammt eine drastisch formulierte Verhaltensregel für Spitzenpolitiker: „Wenn es Scheiße regnet, soll man nicht verzweifeln. Und wenn die Sonne scheint, soll man sich auf schlechtes Wetter vorbereiten.“

Tagesspiegel

********************************************************

Für kalte Gemäuer finden sich immer Milliardäre ! Sie nennen es Kultur. Im Klartext – Sie geben der Staatsmacht ein zinsloses Darlehen, welches sie über Steuerzahlungen wieder ausgleichen. Ein Betrug an die Bürger mittels staatl. Lizenz. Menschen – haben in ihren Augen Null-Werte.

Notre-Dame:

4.) Kritik an Spenden von Milliardärsfamilien

Der Schock sitzt noch immer tief in der französischen Hauptstadt: Ein Großbrand in der Kathedrale Notre Dame mitten in der Innenstadt von Paris hat Teile der Kirche zerstört. Die Bilder der Flammen, die aus dem Dachstuhl schlugen, erschütterten Menschen weltweit. Inzwischen gab es Entwarnung: Das Fundament und die Außenmauern seien weitestgehend gerettet. Nach dem Brand erklärten viele Firmen und Privatpersonen, sie wollen beim Wiederaufbau finanzielle Hilfe leisten. Das wiederum führte abermals zu einer Eskalation der „Gelbwesten“-Proteste in der französischen Hauptstadt.

Hamburger-Abendblatt

********************************************************

Das politische Vermächtnis der Theresa May ?

Nordirland

5.) „Neue IRA“ bekennt sich zu Tötung von Journalistin

Bei einem Angriff auf Polizisten im nordirischen Derry wurde am Donnerstag eine 29-jährige Journalistin erschossen. Nun zitiert eine Zeitung aus einem Bekennerschreiben der militanten Gruppe „Neue IRA“.  Die paramilitärische Gruppe „Neue IRA“ hat sich zur Tötung der Journalistin Lyra McKee im nordirischen Derry bekannt. Die Reporterin sei „tragischerweise getötet“ worden, als sie an der Seite „feindlicher Kräfte“ (der Polizei) gestanden habe, zitierte die Zeitung „The Irish News“ aus einer Erklärung der Splittergruppe. Die „Neue IRA“ bitte die Angehörigen McKees „aufrichtig um Entschuldigung“. Der Brief sei durch ein anerkanntes Kennwort verifiziert worden.

Spiegel-online

********************************************************

Ist es nicht sonderbar? Lesen wir etwas über das Klauen in Verbindung mit einen Knast denken wir sofort an die Linke im Saarland. Nein nicht an die Silwinger im Luxusnest, obwohl diese ja auch sammeln, – aber eben nicht klauen! Diese Leute nehmen nur mit, was die Anderen so in ihrer Unachtsamkeit liegen lassen haben. Aber auch sonst unterhält der Linke Landesverband – Saar eine sehr enge Verbindung zu den Fluren und den darauf singenden Lerchen. Von komischen Vögeln wurden sogar Badematten geklaut und ausgebreitet. Diese aber nicht einmal für Obdachlose, sondern für den Eigenbedarf.

Blaulicht

6.) Vom Pfandflaschenklau in den Saarbrücker Knast

Polizei stellte gesuchten Mann am Getränkehandel, als er versuchte, Pfandfalschen im Außengelände zu stehlen. Durch die Polizei wird angesichts eines aktuellen Vorfalls einmal mehr darauf hingewiesen, bei Anrufen durch angebliche Polizeibeamte keine persönlichen Informationen herauszugeben. Die Polizei solle umgehend informiert werden. Am Donnerstag vergangener Woche gegen 11.35 Uhr wurde eine 86-jährige Frau aus Wiebelskirchen Opfer eines Anrufes durch einen falschen Polizeibeamten, so die Polizei. Der Mann gab sich als Polizeibeamter aus und gab an, dass in der Nachbarschaft der Geschädigten eingebrochen wurde und fragte nach, ob diese etwas Auffälliges bemerkt habe. Als die ältere Dame dem Anrufer mehrere Rückfragen stellte, beendete dieser das Gespräch und meldete sich bislang nicht wieder.

Saarbrücker-Zeitung

********************************************************

Polizei-Spezialkommando sprengt herrenloses Ei

7.) verdächtiger Hase festgenommen 

Ein unbeaufsichtigtes Ei hat am Sonntagvormittag in der Innenstadt von Münster für große Aufregung gesorgt. Tausende Anwohner mussten vorübergehend ihre Häuser und Wohnungen verlassen, während der verdächtige Gegenstand von einem Spezialkommando der Bundespolizei gezielt gesprengt wurde.

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:

Oben     —        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

———————————

Unten     —        DL/Redaktion/privat – Wikimedia Commons, CC-BY-SA 3.0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>