DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL-Tagesticker 22.09.18

Erstellt von DL-Redaktion am Samstag 22. September 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

***********************************************************

Andere Wurfgeschosse hatte ihnen die Polizei schon weggenommen ! Was nutzt den Bürgern der Strom wenn er selber aus dem letzten Loch pfeift ! Nur die politischen Brandstifter sind in solchen Fällen nie vor Ort. Die verkaufen schon den Strom in alle Welt und überlassen ihre Privatarmee die Verantwortung, welche auch in Norddeutschland so ganz nebenbei die Torflandschaft abfackeln. .

Hambacher Forst Polizei mit Fäkalien beworfen –

1.) Gewerkschaft schlägt Alarm

Im Braunkohlerevier Hambacher Forst leben Aktivisten seit Jahren in hohen Baumhäusern, um eine Rodung des Waldes zu verhindern. Am 13. September hat die Polizei angefangen, die Hütten und Baumhäuser zu räumen und abzubauen. Am Mittwoch stürzte ein Journalist aus 15 Metern Höhe und starb, seit dem ruhen die Räumungsarbeiten. Wir berichten im Newsblog über die Ereignisse.

Kölner Stadt-Anzeiger

***********************************************************

Wenn das viele Geld der Steuerzahler nicht wäre, welche selbst für die Unfähigkeit einer Regierung, zur Kasse gebeten werden. Und was, wenn der Chef der Spitzelgarde einmal auspackt: Über NSU / USA – Abhörskandal  und viele andere Ungereimtheiten? Es muss ein erhebendes Gefühl sein, als politisches Oberarschloch einschlafen zu können. 

Streit um Hans-Georg Maaßen:

2.) „Die Koalition muss nicht um jeden Preis erhalten werden“

Juso-Chef Kevin Kühnert warnt die Union vor einem Festhalten an Hans-Georg Maaßen. Die SPD müsse sich sonst fragen, „warum man noch Teil dieser Koalition sein will“. Juso-Chef Kevin Kühnert stellt angesichts des Streits um die Zukunft von Verfassungsschutz Chef Hans-Georg Maaßen die große Koalition infrage. Die Koalition müsse „nicht um jeden Preis erhalten werden“, sagte er der Zeitung Die Welt. Die Causa Maaßen sei eine Frage von Haltung und Vertrauen. „Wenn die Union aber stur bleibt, weiter einen Beamten deckt, der rechtsextreme Verschwörungstheorien verbreitet, und die Empörung der Bevölkerung ignoriert, dann muss man sich die Frage stellen, warum man noch Teil dieser Koalition sein will.“

***********************************************************

Der Deutsche Puff brennt. Wo bleibt eigentlich das „Staatstragende Deutsche“ Damen-Duo Von der Leyen – Merkel mit der Fahne zum Löscheinsatz ? Wo zum Teufel treiben die sich herum, wenn sie einmal gebraucht werden?

Katastrophaler Moorbrand bei Meppen  

3.) Brandstiftung? Polizei durchsucht Bundeswehrgelände

Der Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände bei Meppen droht sich weiter auszubreiten. Der Landkreis rief den Katastrophenfall aus. Polizisten durchsuchten die Kommandostelle. Wegen des Moorbrandes bei Meppen haben Polizei und Staatsanwaltschaft das betroffene Bundeswehrgelände durchsucht. Die Beamten ermitteln gegen unbekannt wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

T-online

***********************************************************

Der nächste Rohrkrepierer der CDU hört sich wie ein letzter Seufzer an. Das konnte Jesus besser: „Es ist vollbracht „! – Klingt irgendwie überzeugender ?

Michael Kretschmer

4.) „Ich werde nicht zulassen, dass Chemnitz in Verruf kommt“

 Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) sieht die Chemnitz-Ereignisse als eine Bewährungsprobe für den Freistaat. Er werde jedoch nicht zulassen, dass „man ganze Städte an den Pranger stellt“. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer wertet die Ereignisse von Chemnitz als Bewährungsprobe für den Freistaat. „Es muss gelingen, statt Beschimpfungen und Anfeindungen wieder in eine vernünftige Diskussion zu kommen“, sagte der CDU-Politiker vier Wochen nach dem gewaltsamen Tod eines Chemnitzers der Deutschen Presse-Agentur in Dresden.

Die Welt

***********************************************************

Josef Schun klagt sich zurück ! Einst war er für das Wasser lassen zum löschen zuständig – nun darf er dafür Sorge tragen, das erst gar kein Wasser mehr ankommt ? Ist das keine Beförderung ?

Saarbrücken unterliegt abermals

5.) Ex-Feuerwehrchef kehrt ins Rathaus zurück

Nächster Akt im Rechtsstreit um den geschassten Chef der Saarbrücker Berufsfeuerwehr: Josef Schun ist seit dieser Woche zurück im Rathaus, allerdings auf einem neuen Posten. Entsprechende Informationen der Saarbrücker Zeitung hat Pressesprecher Thomas Blug bestätigt.

Saarbrücker-Zeitung

***********************************************************

Oh wie gut das jeder weiß das Trump Präsident der USA ist. Den Deutschen reicht eine Merkel vollständig  aus .

Stellvertretender US-Justizminister

6.) Rosenstein soll Abhöraktion gegen Trump vorgeschlagen haben

Drei Personen in der US-Justiz sind dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump besonders verhasst: Robert Mueller, der Sonderermittler in der Russland-Affäre. US-Justizminister Jeff Sessions, weil sich dieser in der Russland-Frage für befangen erklärte und die Aufsicht über die Ermittlungen abgab – an den dritten im Bunde, seinen Stellvertreter Rod Rosenstein.

Sueddeutsche-Zeitung

***********************************************************

Nachrichtensatire mit Oliver Welke

7.) heute-show vom 21. September 2018

ZDF

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia Commons – cc-by-sa-3.0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>