DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 21.07.18

Erstellt von DL-Redaktion am Samstag 21. Juli 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

***********************************************************

Und Danach ? Wird  in der EU endlich nach Demokratischen Mehrheitsentscheidungen gehandelt und weniger nach den Wasserstand einiger politischer Außenseiter, welche nur abkassieren wollen ?

Seenotrettung:

1.) EU-Mittelmeereinsatz Sophia kann vorerst weiterlaufen

Bis Ende August soll eine Lösung mit Italien gefunden werden. Das Land hatte angekündigt, keine bei der Mission geretteten Flüchtlinge mehr aufzunehmen. Der EU-Mittelmeereinsatz Sophia wird vorerst bis Ende August fortgesetzt. Trotz der Ankündigung Italiens, keine im Rahmen der Mission aus Seenot geretteten Flüchtlinge mehr aufzunehmen, werde der Einsatz beibehalten, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete. Das habe die Agentur am Freitag nach einem Krisentreffen aus EU-Kreisen erfahren.

***********************************************************

Wer fühlt sich nicht manchmal verfolgt – hat aber rein zufällig kein Messer zur Hand ? Vielleicht leidet der Vater unter anderen Störungen wenn solche Aussagen ins Gewicht fallen ?

Messerattacke in Lübecker

2.) Bus Angreifer fühlte sich „von Nachbarn verfolgt“

Er zündete wohl seinen Rucksack an und attackierte Insassen eines Busses mit dem Messer: Der Angreifer aus Lübeck leidet anscheinend unter schweren psychischen Problemen – das sagte sein Vater zu SPIEGEL TV. Völlig durcheinander sitzt Katharina auf dem Kantstein an der Hauptstraße im Lübecker Stadtteil Kücknitz. Immer wieder greift sie zum Handy, seit Stunden versucht sie ihren Sohn Quentin zu erreichen. Dieser sollte in der Buslinie Nummer 30 nach Travemünde sitzen, so war es abgesprochen. Es sind 27 Grad, mit seinen Freunden wollte er an den Ostsee-Strand. Jetzt geht er nicht ans Handy, und zurück ist er auch noch nicht.

Spiegel-online

***********************************************************

Vielleicht der CSU Hanseln wegen, welche ein Monopul auf Dummheit gepachtet haben und als schwarzer Block von Idioten regiert?

Mitgliedschaftszahlen veröffentlicht

3.) Kirchen verlieren weiter Mitglieder

Das katholische Erzbistum München und Freising ist mit beinahe 1,7 Millionen Mitgliedern das fünftgrößte in Deutschland, bei der Zahl der Austritte liegt es zum wiederholten Mal ganz vorn. Fast 18.000 Menschen haben der katholischen Kirche im Erzbistum im vergangenen Jahr den Rücken gekehrt.

BR

***********************************************************

Da sieht der Deutsche endlich in eine friedliche Zukunft – es finden sich keine Idioten mehr, welche ihr Fell für die Lamettaträger und Politiker zu Markte tragen. Und wie habe ich schon vor einiger Zeit geunkt: Es wird eine Söldnerarmee aufgestellt ! So zumindest soll der Uschistab denken. Wird nun versucht, sich der IS zu bedienen? Für einhundert Tote gibt es die Staatsbürgerschaft ? Ja, die Zukunft sieht wahrlich rosa gefärbt aus,  dank dieser  Idioten beim Militär.

Soldatenmangel

4.) Bundeswehr erwägt aus Personalnot Aufnahme von Ausländern

Die Bundeswehr findet nicht mehr genügend Soldaten. Deshalb wird nun laut einem Medienbericht auch die Aufnahme bestimmter Ausländer geprüft. Wird die Bundeswehr am Ende zu einer Söldnerarmee.  Wegen des jahrelangen Personalmangels erwägt die Bundeswehr einem Bericht zufolge nun auch die Aufnahme von Ausländern. „Die Bundeswehr wird aufwachsen. Hierfür brauchen wir qualifiziertes Personal. Wir prüfen daher alle möglichen Optionen sorgfältig durch“, sagte eine Sprecherin des Bundesverteidigungsministeriums der „Augsburger Allgemeinen“.

***********************************************************

Hurras, hurra, der kleinste Mann ist auch noch da ! Zwar nicht HIER – aber da ! Immer wenn jedermann/frau glaubt die SPD hätte sich auf den Rest ihrer Wahlprozente zurückgezogen – werden irgendwelche Geräusche gehört. Natürlich geht es nicht um Flüchtlinge, das Themea erfordert ganze Frauen und Männer . Es geht um die Vergangenheit, denn nur dort lassen sich Fehler vermeiden.

Gedenken an den 20. Juli 1944

5.) Maas ruft zum Widerstand gegen rechte Wutbürger auf

Außenminister Heiko Maas (SPD) kritisiert Versuche der Rechtspopulisten, den historischen Widerstand gegen Hitler für sich zu vereinnahmen. Der militärische Widerstand gegen Adolf Hitler nahm seinen Anfang im Berliner Ortsteil Tiergarten. Und dort endete er auch. Davon ist an diesem Sommervormittag jedoch nicht viel zu spüren. Über der Stadt glänzt der blaue Himmel, die Sonne strahlt, ein paar Touristen schlendern am Ufer des Landwehrkanals entlang. Zumindest auf den ersten Blick bekommt man nichts mit von den dramatischen Ereignissen, die sich hier vor 74 Jahren abgespielt haben.

Tagesspiegel

***********************************************************

EIN Sommer – dem eine neuen Eiszeit folgen wird? Normal wäre Mutti auf Ibiza und tanzte dort unter den Hipstern ? Man stelle sich die Karrikatur vor! Nun denkt sie über eine neue Wahlperiode nach ? So hat es denn viele, viele und noch mehrere Jahre gedauert um zu bemerken das sie nur hier im Land gewählt wird, von Denen, welchen sie heute Hoffnung auf Besserung in Aussicht stellt. Aber es ist schon richtig, die Dummheit des Wahlvolkes sollte schon einkalkuliert werden.

Sommerpressekonferenz

6.) Merkel hat sich Seehofers Attacken gemerkt

Der wochenlange Asylstreit zwischen CDU und CSU hat Spuren bei der Kanzlerin hinterlassen. Keine sichtbaren, aber als Angela Merkel bei der Sommerpressekonfernz darauf angesprochen wird, wird sie deutlich: „Die Tonalität war oft sehr schroff und ich messe der Sprache auch eine sehr, sehr große Bedeutung zu.“ Eine deutliche Ansage an Innenminister Seehofer und seine CSU-Kollegen, die die Kanzlerin im Juni hart angingen. Doch Merkel tritt nicht nach. Sie betont aber, sich in Zukunft gegen eine „Erosion von Sprache“ wehren zu wollen.

Sueddeutsche-Zeitung

***********************************************************

Nach Umfrage-Tief in Bayern:

7.) Söder will in Behörden jetzt gleich zwei Kreuze aufhängen

Doppelt hält besser: Nach dem neuesten Umfragetief von 38 Prozent reagiert Bayerns Ministerpräsident Markus Söder mit einem neuen Erlass. Künftig müssen in allen bayerischen Behörden zwei Kruzifixe gut sichtbar im Eingangsbereich hängen.

 Der Postillon

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia Commons – cc-by-sa-3.0

Ein Kommentar zu “DL – Tagesticker 21.07.18”

  1. Waldschrat sagt:

    zu 7) hallelujah

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>