DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL-Tagesticker 19.03.14

Erstellt von DL-Redaktion am Mittwoch 19. März 2014

Direkt eingeflogen mit unserem Hubschrappschrapp

*************************************************************

1.) Hunderte stürmen Grenzzaun zu spanischer Exklave

Melilla gehört zu Spanien, liegt aber auf dem Kontinent Afrika. Viele hoffen über die Exklaven in die EU einzuwandern. Jetzt gelang es 500 Flüchtlingen bei dem größten Massenansturm seit Jahren.

N 24

*************************************************************

2.) EU-Beamte:

Parlament erhöht Gehälter rückwirkend für 2012

Die Europäischen Abgeordneten beschließen rückwirkend eine Gehaltserhöhung für das Jahr 2012. Die Mitgliedsstaaten müssen sich wieder die Kontrolle über die EU zurückerobern, um solche Vorgänge zu verhindern.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten

*************************************************************

3.) Oranienplatz: Politik einig, Besetzer nicht

BERLIN Ein Teil der Flüchtlinge lehnt Kompromiss ab

TAZ

*************************************************************

4.) Der vergiftete Deal mit den Flüchtlingen

Es klingt nach einem Sieg der Diplomatie. Wochenlang hatte der Berliner Senat mit den Flüchtlingen vom Oranienplatz verhandelt.

TAZ

*************************************************************

5.) Woher kamen das Geld? Welche Rolle spielte Adidas?

Nach der Entscheidung der Staatsanwaltschaft, den Fall Hoeneß nicht weiterzuverfolgen, bleiben viele Fragen um den Steuerfall offen. Eine Bestandsaufnahme – mit einer weiteren Spur in die Schweiz.

Die Welt

*************************************************************

6.) Mit kalter Wut für die Rechte Homosexueller

Eine SMS, eine Liebeserklärung von Mann zu Mann. Der Staat liest mit und steckt den Absender ins Gefängnis. So geschehen in Kamerun, wo Homosexuelle verfolgt werden – und wo Amnesty-Preisträgerin Alice Nkom für ihre Rechte kämpft.

Sueddeutsche

*************************************************************

7.) Pilot soll im Simulator sechs Landeanflüge trainiert haben

Bewohner einer Malediven-Insel im Indischen Ozean glauben, Flug MH370 am Tag des Verschwindens gesehen zu haben. Die Daten des Flugsimulators lenken den Fokus auf kurze Landebahnen im Indischen Ozean.

Die Welt

*************************************************************

Hinweise nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>