DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 19.08.18

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 19. August 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

***********************************************************

Da boxt der Papst und Putin dreht die Kneissl. Als Höhepunkt rockt Merkel den kleinen Kurz aus seinen Schuhen.

Hochzeitsgast Putin

1.) Russisch Ballett

Österreichs Außenministerin Karin Kneissl heiratet und zu Gast ist neben der Landespolitik auch Russlands Präsident Wladimir Putin. Der kommt in Tanzlaune und mit Kosakenchor. Auf dem Bild tanzt der russische Präsident Wladimir Putin mit der österreichischen Außenministerin Karin Kneissl. Das Tanzparkett besteht in diesem Fall aus Kies und befindet sich auf der Terasse eines Lokals in Sulztal an der Weinstraße in der Steiermark. Dort hat Kneissl am Samstag ihrem langjährigen Lebensgefährten Wolfgang Meilinger das Ja-Wort gegeben.

Sueddeutsche-Zeitung

***********************************************************

Mit ihren Gästen hatte sie es immer schon einfacher als bei Besuchen in Augenhöhe mit der Gesellschaft. Zuletzt in Brandenburg, bot  sie  ein politisches Armutszeugnis.

Merkel und Putin in Meseberg

2.) Ein bisschen Neustart

Krisendiplomatie in der deutschen Provinz: Bei einem Treffen in vertraulichem Rahmen nahe Berlin mühen sich Russlands Präsident Putin und Kanzlerin Merkel um Wiederannäherung. Für beide steht viel auf dem Spiel. Als die Hochzeitsgesellschaft über die Dorfstraße flaniert, haben sich schon einige Ukrainer zum Protest formiert, syrische Regimegegner haben ihre Plakate ausgebreitet, und ein paar deutsche Putinisten, Aficionados des Autoritären, sind auch aufmarschiert.

Spiegel-online

***********************************************************

Wer das Linke Dreamteam noch nicht kennt, hat sein Leben verpennt.  Die Made im Kernholz einer jeden Partei.

Sammlungsbewegung:

3.) Linken-Politiker distanzieren sich von „Aufstehen“

Fraktionschefin Sahra Wagenknecht wird für ihre Sammlungsbewegung von verschiedenen Parteikollegen kritisiert. Das Projekt sei diffus und antiaufklärerisch. Mehrere Spitzenpolitiker der Linkspartei haben sich von der Sammlungsbewegung „Aufstehen“ von Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht und Ex-Parteichef Oskar Lafontaine distanziert. Der Parteivorsitzende Bernd Riexinger sagte der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, die Bewegung sei kein Projekt der Partei Die Linke, sondern vielmehr ein Projekt von Einzelpersonen– es gebe keine logistischen Verknüpfungen zur Partei. „So wie ich es bisher verstanden habe, soll das Projekt Leute ansprechen, die noch nicht links sind, sondern andere Parteien gewählt haben, von denen sie jetzt enttäuscht sind“, sagte Riexinger. „Insofern ergibt es keinen Sinn zu versuchen, Wähler der Linken zu gewinnen.“

Zeit-online

***********************************************************

Ich glaube nicht, dass dieses ausreicht die Sanktionen der Gesellschaft gegen die SPD abzuschaffen ! Diese werden sich der (Schein) Wahl verweigern.

Arbeitsmarkt

4.) Nahles will Sanktionen für jüngere Hartz-IV-Empfänger abschaffen

SPD-Chefin Andrea Nahles will keine Leistungskürzungen für jüngere Hartz-IV-Empfänger mehr. Diese wirkten kontraproduktiv. Unions-Fraktionsvize Hermann Gröhe wies den Vorstoß zurück. SPD-Chefin Andrea Nahles hat sich für weitere Korrekturen an den Arbeitsmarktreformen von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) ausgesprochen. Leistungskürzungen für jüngere Hartz-IV-Empfänger sollten abgeschafft werden“, sagte Nahles der Funke Mediengruppe. Die Union wies den Vorstoß zurück.

Der Tagesspiegel

***********************************************************

Immer noch besser als mit schwarzen oder braunen Haaren in eine rote Partei !

Serie Für das Saarland im Bundestag

5.) Mit blauen Haaren in die Politik

Mit blauen Haaren hat alles angefangen bei der Saarbrücker SPD-Bundestagsabgeordneten Josephine Loulou Ortleb, 31. „Als ich 14 oder 15 Jahre alt war, da hatte ich mal blaue Haare, meine willde Zeit“, sagt Ortleb, die mit ihrer jetzigen rotblonden Haarfarbe eher zum Farbspektrum der Mutterpartei passt. Damals habe sie erstmals Diskriminierung erfahren. Sie sei immer gerne auf den Fußballplatz, zum 1. FC Saarbrücken, ins Ludwigsparkstadion gegangen. „Meine blauen Haare haben manchem FC-Fan nicht so gepasst“, sagt die

Saarbrücker-Zeitung

***********************************************************

Ja, sie sieht sie schon laufen !

Forsa-Chef Güllner warnt Union

6.) vor Bündnissen mit links und rechts

Sachsen ist für Bundeskanzlerin Angela Merkel ein ganz, ganz schwieriges Pflaster. Nirgendwo sonst wurde sie 2017 im Wahlkampf wegen ihrer Flüchtlingspolitik so beschimpft und ausgebuht. Am Donnerstag kehrte Merkel in den Freistaat zurück, besuchte einen Maschinenbauer im Kreis Bautzen und traf sich anschließend mit der CDU-Fraktion im Landtag in Dresden zum Gespräch. Für die CDU-Chefin stand dabei ein weiteres Mal die heikle Frage möglicher Koalitionen ihrer Partei mit der Linken oder gar der AfD im Osten im Raum.

Augsburger-Allgemeine

***********************************************************

7.) Frau versucht seit Jahren vergeblich, Warentrenner zu kaufen

Es ist wie verhext! Seit fast vier Jahren versucht Marina Schlick aus Essen bereits, im Supermarkt einen Warentrenner zu kaufen. Doch immer, wenn sie kurz davor ist, ein Exemplar zu erwerben, wird es ihr ohne Angabe von Gründen wieder weggenommen.

Der Postillon

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia Commons – cc-by-sa-3.0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>