DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 19.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 19. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Nicht nur Schland steckt in einer politischen Skandal – Falle. Auch dem Kurzen Ösi zieht man nun den Hosenboden stramm. Nahles würde sagen über die Fresse ! Wir sagen über sein Kinder – Gesichtchen. Ach ja, der Hund hat seinen Entschluss schon herausgebellt.

Neuwahlen in Österreich :

1.) Auch Kurz muss sich viele Fragen gefallen lassen

Die Anbeter des Kanzlers hoffen auf seine Anziehungskraft. Doch das FPÖ-Bündnis wird ihn im Wahlkampf belasten – genauso wie die ÖVP-Finanzen. Lange hat das Projekt, angeblich angelegt auf zehn Jahre, nicht gehalten. Gerade eineinhalb Jahre ist es her seit die Koalitionsregierung zwischen den auf rechtspopulistischen Kurs eingeschwenkten Christdemokraten von der ÖVP und der in Teilen rechtsradikalen FPÖ vom Bundespräsidenten angelobt wurde.

Tagesspiegel

********************************************************

Wähler – Seht auf zu dieser Frau! Mit ihr macht jeder alles möglich ! Für unsere Stimme nimmt sie sogar ihr Kopftuch als Putzfrau ab. So ist der Weg für den Staub in ihr Hirn frei.

„Einführung noch 2019 möglich“ :

2.) Kramp-Karrenbauer reicht SPD bei Grundrente Hand

Im Streit der schwarz-roten Koalition um eine Grundrente hat die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer angeboten, relativ schnell diese Leistung für langjährig beitragszahlende Geringverdiener einzuführen. „Wir strecken die Hand aus den Sozialdemokraten. Wir sind bereit, noch in diesem Jahr eine Grundrente einzuführen“, sagte sie am Samstag bei der Bundestagung der CDU-Arbeitnehmervereinigung CDA in Essen. „Aber es muss eine Grundrente sein, bei der klar ist, es geht um die, die die Leistung wirklich brauchen.“ Deswegen werde es ohne eine Bedürftigkeitsprüfung nicht gehen. Die SPD lehnt eine solche Prüfung ab.

RP.online

********************************************************

Wer nie in eine Schlacht gezogen, hat niemals Irgendwen belogen ! Im Zweifel Kanonen-Uschi fragen. – Diese hat im Krieg das Sagen ! Denn hinter Mauern steht versteckt, in Schland die Hexe – unbefleckt.

„Neues und kühnes Angebot“

3.) May bereitet nächste Brexit-Schlacht vor

Die Verhandlungen mit der Labour-Partei sind gescheitert, mit der Teilnahme an den Europawahlen ist der Brexit auf unbestimmte Zeit verschoben. Doch Premierministerin May gibt nicht auf und kündigt einen neuen Plan an. Mit einem „kühnen Angebot“ will die britische Premierministerin Theresa May das Parlament doch noch zur Zustimmung zum Brexit-Abkommen mit der EU bewegen. Anfang Juni werde sie dem Parlament einen Vorschlag unterbreiten, kündigte May in einem Gastbeitrag für die „Sunday Times“ an. Dabei werde es sich um „ein neues und kühnes Angebot“ handeln. May versicherte in ihrem Beitrag, sie glaube weiterhin, „dass es möglich ist, eine Mehrheit im Parlament für einen Austritt mit Abkommen zu bekommen“. Dazu werde sie „ein verbessertes Maßnahmenpaket“ vorlegen, das zustimmungsfähig sei.

ntv

********************************************************

Bild sprach mit den Fallschirmen ?

Drama in Baden-Württemberg

4.) Fallschirmspringer stürzen  50 Meter in den Tod!

Tödliches Drama am Flugplatz Bad Saulgau (Baden-Württemberg): Am Samstag stürzten dort zwei Fallschirmspringer in den Tod! Nach Angaben der Polizei stürzten sie am Vormittag aus etwa 50 Metern Höhe ab und schlugen auf dem Boden auf. Der genaue Hergang des Unfalls und die Ursache waren zunächst unklar, wie ein Sprecher sagte. Die 49 und 32 Jahre alten Männer seien keine Anfänger gewesen. Ob sich ihre Schirme nicht richtig öffneten oder ob eine Kollision in der Luft zu dem Absturz führte, müsse erst noch untersucht werden.

Bild

*******************************************************

So werden wir demnächst die Obrig – keiten auf E., als auch ihre Niedrig – keiten auf Tret – Roller die Radwegen entlang rasen sehen. Mutti umgeben von ihren persönlichen Beschützern, den ehemaligen Stasi – Majoren mit Blaulicht und Tatütata ausgerüstet. Ein Fortschritt – für Lafontaine war früher im Saarland nur Rotlicht zugelassen.

Zulassung nur auf Radwegen

5.) Bundesrat erlaubt umstrittene E-Tretroller

Die Zulassung von Elektro-Tretrollern in Deutschland nimmt im Bundesrat eine wichtige Hürde – es gibt allerdings Einschränkungen. Die Länderkammer stimmte am Freitag einer Verordnung des Bundesverkehrsministeriums zu – allerdings mit Änderungen, die die Bundesregierung nun noch umsetzen muss. Demnach sollen die Gefährte generell erst für Jugendliche ab 14 Jahren erlaubt werden und nicht bei langsameren Modellen schon ab 12 Jahren wie zunächst vorgesehen. Entgegen der ursprünglichen Pläne sollen auch keine E-Tretroller auf Gehwegen fahren, sondern grundsätzlich auf Radwegen.

NOZ

*******************************************************

Liegt es an einen Syndrom im Kopf? Die Nazis haben die Einladung eines Systemversagens dankbar angenommen. Der Fisch fing am Kopf zu stinken an! In der Folge lachen nun die Hähne die Hühner aus und singen : „Tausendmal probiert und tausendmal ist nicht passiert – dann hat es Rums gemacht“. Aber in den Köpfen der unfähigen, selbsternannter, dummer Obrigkeiten.          You-Tube

Merkel und Weber in Zagreb :

6.)  Front gegen den Nationalismus

Im Wahlkampf der Europäischen Volkspartei (EVP) haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) entschieden gegen nationalistische und populistische Tendenzen in Europa gestellt. „Der Nationalismus ist der Feind des europäischen Projekts“, erklärte Merkel am Samstag im Drazen-Petrovic-Basketballstadion in Zagreb. „Ich werde gegen die Nationalisten und Populisten kämpfen“, stieß Weber ins selbe Horn.

FAZ

*******************************************************

7.) Wenig bekannte Fakten über schwarze Löcher

  • Schwarze Löcher stellen gigantische Massenzusammenballungen dar, die größten Exemplare wiegen so viel wie Peter Altmaier und Elmar Brok zusammen (nach dem Kantinenbesuch, daher auch der Name „Schwarzes Loch“)
  • Die meisten schwarzen Löcher wurden vermutlich von primitiven, außerirdischen Zivilisationen von Hand gegraben (in Schwarzarbeit)
  • Flöge ein schwarzes Loch an der Erde vorbei, würde es die Große Koalition mit einem Mal (ohne vorheriges  Misstrauensvotum) auseinanderreißen (genauso wie den schrecklich langen Namen der Schreckschrauben-CDU– Vorsitzenden)
  • Schwarze Löcher verschlucken alles Licht und krümmen den Raum dermaßen stark, dass Depressionen und Rückenschmerzen zu den Hauptleiden der Menschheit geworden sind
  • Wer in ein schwarzes Loch hineinfällt, wird nie wieder einen Partner finden (Singularität) und so stark zerissen, dass der Organspendeausweis sinnlos wird

Titanic

*******************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0 

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>