DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 18.10.18

Erstellt von DL-Redaktion am Donnerstag 18. Oktober 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

***********************************************************

Wem interessiert schon der BREXIT ? Wichtiger wäre ein EXIT der Merkel Regierung!

Entscheidung in Brüssel

1.) EU sagt geplantes Brexit-Sondertreffen ab

Die EU-27 erhöhen den Druck auf die britische Regierung: Der Sondergipfel im November, bei dem das Brexit-Abkommen beschlossen werden sollte, liegt auf Eis – bis London sich bewegt. Der Brexit-Poker spitzt sich weiter zu: Beim EU-Gipfel in Brüssel hat die britische Premierministerin Theresa May keine neuen Vorschläge zur Lösung der strittigen Irland-Frage unterbreitet. Die restliche EU hat nun ihre Drohung wahrgemacht: Der für November geplante Sondergipfel, bei dem das Brexit-Abkommen in letzter Minute beschlossen werden sollte, ist vorerst abgesagt. Das gelte so lange, bis EU-Chefunterhändler Michel Barnier „entscheidende Fortschritte“ in den Verhandlungen melde. Dies hätten die Staats- und Regierungschef am Mittwochabend beim Gipfel-Dinner in Brüssel entschieden, erklärten EU-Diplomaten.

Spiegel-online

***********************************************************

Die interessantere Frage wäre doch: „Wer von den Deutschen Politikern kifft nicht“?  Denn so wie sie sich der Gesellschaft zeigen, dürften sie aus einem Sauerstoffzelt nicht mehr herauskommen.

2.) Ab heute ist Kiffen in Kanada erlaubt

Er will es nicht rauchen, sondern rahmen: Ian Power ist einer der Ersten, der in Kanada legal Marihuana zum Freizeitgebrauch gekauft hat. „Ich werde es rahmen und an meine Wand hängen. Ich werde es für immer aufbewahren“, sagt er erfreut. In Neufundland begannen am frühen Mittwoch die ersten legalen Grasverkäufe. Das Land ist nun das größte weltweit, in dem Kiffen erlaubt ist.

Die Welt

***********************************************************

Der Souffleur und Schäfer – Dümpel, eröffnen den Streit aus den Tümpeln.

Bouffier und Schäfer-Gümbel im TV-Duell

3.) „Hessen ist anders“

Wer glaubt, die beiden Konkurrenten im Kampf um die politische Macht in Hessen hätten wenig gemein, irrt gewaltig. Natürlich gibt es Unterschiede in Habitus und Stil. So erscheint der SPD-Spitzenkandidat für die anstehende hessische Landtagswahl, Thorsten Schäfer-Gümbel, am Mittwoch mit offenem Hemdkragen zum TV-Duell mit Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Der trägt, wie es sich für einen Regierungschef geziemt, selbstverständlich eine Krawatte. Das wirkt vielleicht nicht so dynamisch, dafür seriöser.

Sueddeutsche-Zeitung

***********************************************************

Regierungsbildung – wen interessiert das? Weiß der Söder denn was ein Lot ist? Als Politiker hat er doch gewöhnlich nichts gelernt! Ein Lot wird von Handwerkern benötigt und nicht von Kopf geschädigten. Die gesamte Gesellschaft wartet doch nun auf die erste Kreuzigung in Bayern, von Beginn der  modernen Zeitrechnung an ! Seehofer oder Söder – sind die Nägel schon geschmiedet?

Söder bewertet Gespräche positiv

4.) CSU lotet mögliche Koalitionen aus

Mit dem Verlust der absoluten Mehrheit im Landtag braucht die CSU einen Koalitionspartner. Dafür sondiert die Partei mit den Freien Wählern und den Grünen. Ministerpräsident Söder ist positiv angetan – und will morgen eine erste Entscheidung treffen.

n.-tv

***********************************************************

So ganz falsch ist diese Auslegung der Tatsachen doch nicht. DENN wer mit einen Bänkelsänger wie Diether Dehm Politik macht – muss doch ein Brett vor den Kopf tragen. Vielleicht reichte ein kleines Wagenbrett als Einsteighilfe schon aus?

Niedersachsen kürzt Mittel gegen Rechts

5.) Linke und Rechte gleich schlimm

Die Niedersächsische Landesregierung will ihr Programm gegen Rechtsextremismus ausweiten: auf Islamismus und Linksextremismus. Zukünftig solle „allen Formen des Extremismus“ entgegengewirkt werden, teilt das von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) geführte Kabinett von SPD und CDU mit. „Mehr Aufgaben, aber keine zusätzlichen Gelder“, merkt die Grüne Landtagsabgeordnete Julia Hamburg an. Mit dem Beschluss werde letztlich das Geld für die Präventionsarbeit für Demokratie und gegen Rechtsextremismus gekürzt. Es handele sich um einen politischen Beschluss „mit der falschen Botschaft zur falschen Zeit“.

TAZ

***********************************************************

Auch die Gewerkschaften sind Lobbyisten – der Gegenparteien ! Gleichermaßen wie Behördenangestellte. Eine Demokratische Partei kann schlecht beiden Herren/Damen dienen. Es sei denn – es geht nur um das Geld?

Streit um Hambacher Forst

6.) Braunkohle-Gegnerin fühlt sich durch Demo vor Privathaus bedroht

Ein Mitglied der Kohlekommission hat sich durch eine Demonstration von Gewerkschaftsmitgliedern der IG BCE vor dem Privathaus bedroht gefühlt. Die aggressiv wirkenden rund 100 Teilnehmer hätten am Mittwoch mehr als zehn Minuten lang mit Trillerpfeifen und mit Plastikflaschen Lärm gemacht, sagte Antje Grothus der Deutschen Presse-Agentur. Sie ist prominentes Gesicht der Bürgerinitiative Buirer für Buir und kämpft für den Erhalt des Hambacher Forstes. In der von der Bundesregierung berufenen Kommission, die einen Fahrplan für einen Kohleausstieg erarbeitet, vertritt Grothus die Tagebau-Betroffenen.

Der Tagesspiegel

***********************************************************

Löw:

7.) „Ich hätte mir gewünscht, dass sich Sané schon während der WM so ins Zeug gelegt hätte“

Trotz einer unglücklichen 1:2-Niederlage zeigte sich die Deutsche Nationalmannschaft beim Länderspiel gegen Weltmeister Frankreich deutlich dynamischer und angriffslustiger als noch gegen die Niederlande – nicht zuletzt dank einer starken Leistung von Leroy Sané. Bundestrainer Jogi Löw hätte diesen Elan aber lieber schon früher von dem 22-Jährigen gesehen.

Der Postillon

**********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia Commons – cc-by-sa-3.0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>