DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 18.04.16

Erstellt von DL-Redaktion am Montag 18. April 2016

Direkt eingeflogen mit unserem Hubschrappschrapp

***********************************************************

Typisch Regierung. Sie grinsen ihre Unfähigkeit in die Öffentlichkeit.

Sie verstehen die Fragen nicht. Das haben sie an den Hilfsschulen früher nicht gelernt.

1.) Zulassung von Glyphosat

Ungesundheitsminister schweigt

Was sagt Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe dazu, dass ein möglicherweise krebserregender Stoff weiter zugelassen wird? Nix.

TAZ

***********************************************************

Auch Merkel wurde unterstellt alles vom Anfang bis zum Ende zu bedenken. Sie ist beim Suchen eingeschlafen. Ich habe auch immer noch einen leeren, alten Kartoffelsack zu Hause aufbewahrt und fordere seit Jahren einen IQ – Test für Politiker. Die meisten aber wissen gar nicht was das ist.

2.) Unter Intelligenzbestien

Landesinnenminister Klaus Bouillon sorgt wieder für Furore: Sein Intelligenztest für Geflohene treibt dem Koalitionspartner SPD die Zornesröte ins Gesicht, Generalsekretärin Petra Berg spricht von Menschenverachtung. Dabei hat der Schlauermeier aus St. Wendel noch gar nicht zu Ende gedacht.

Saarbrücker – Zeitung

***********************************************************

Der Muntermacher mit zwei Promille.

Ist dieser politische Schwachkopf nicht vor seiner eigenen Verantwortung davongelaufen? Als der Gründende Irre seine Arbeit noch bereinigen konnte machte er die Biege.

3.) Bernd Lucke wirft Satiriker Feigheit vor

Der Vorsitzende der Partei Alfa, Bernd Lucke, hat sich hinter den türkischen Präsidenten Erdogan gestellt. Gleichzeitig bezeichnete er Böhmermann als „feige Drecksau“.

Der Tagesspiegel

***********************************************************

Den Notnagel Mehdorn haben sie glatt vergessen!

Nicht nur in Berlin. Niemand auf den Ämtern darf wichtiger sein, als ihre politischen Bosse! Wen auch sollten die denn einstellen wenn sie in ihren Parteien schon das unterstes Niveau sind?

4.) Berliner Ämter

Das Chaos wird verwaltet

Berlins Behörden sind so schlecht wie ihr Ruf. Das zeigt eine Umfrage der Europäischen Kommission. Damit ist nun belegt, was schon jeder Betroffene wusste.

TAZ

***********************************************************

Zehn Jahre Politikversagen reichten aus, die Gier nach Geld ins unermessliche zu steigern. Ein Ergebnis Derer welchen mit leeren Taschen und ohne Ideen die Führung überlassen wurde. Die IM Erika, Larve und  Die Linke – lebende Beispiele wenn Menschen ihr Geld ohne Arbeit nachgeschmissen wird. Alle genannten haben nichts zum Wiederaufbau dieses Landes beigetragen, waren teils Mitarbeiter der Stasi und haben dabei geholfen ihr Land nach unten zu ziehen.

Ein Spiegel der heutigen Gesellschaft. Das Lied passt: „Es ist alles nur geklaut.“

5.) Gutes Fernsehen kostet

Die Verbilligung des Rundfunkbeitrags ist ein schlechter Witz. Ein öffentlich-rechtliches Fernsehen ohne Werbung und dafür mit Qualitätsanspruch, das wär’s.

Der Tagesspiegel

***********************************************************

Geht die Bigotterie der dann folglich „noch lebenden Menschenfeinde“ nicht ein paar Nummern kleiner? Erst Westerwelle jetzt Genscher. Werden die nicht groß gemacht damit sich die Versager von Heute noch einmal sonnen können? Alle wurden Übermassen für ihren Job sehr gut bezahlt. Viele leisten ähnliches für Nichts. Die Schmeißfliegen der heutigen Gesellschaft zeigten sich einmal mehr in ihren buntesten Farben und dummen Gequatsche.

6.) Abschied von einem Menschenfreund

Mit einem feierlichen Staatsakt nehmen im ehemaligen Bonner Plenarsaal 900 geladene Gäste Abschied von Hans-Dietrich Genscher. Bundespräsident Gauck eröffnet die Trauerfeier mit einer Rede.

FR

***********************************************************

Der, Die, Das – Letzte vom Tag

Die Leute über die sie hier lesen, können nicht beleidigt werden, da sie für den Rest der Gesellschaft schon eine Beleidigung sind und leider ertragen werden müssen.

Sonntagsfrage:

    7.)  Welches Staatsoberhaupt würden

Sie gerne mal beleidigen?

Angela Merkel hat den Strafantrag der türkischen Regierung gegen Jan Böhmermann zugelassen – aber immerhin gleichzeitig angekündigt, den umstrittenen Paragraphen 103 des StGB abzuschaffen.

Postillon

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>