DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 17.12.2019

Erstellt von DL-Redaktion am Dienstag 17. Dezember 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Wir begraben unsere Toten immer unter der Erde. So aber haben wir wieder etwas gelernt: „Nur in der Wirtschaft werden Tote zum neuen Leben gesponsert.“

Produktion von 737 Max gestoppt

1.) Boeing am Boden

Flugzeuge für 50 Milliarden Dollar parken auf Halde: Nun muss Boeing den Bau der 737-Max-Jets vorerst einstellen. Für Airbus sind das gute Nachrichten – für die US-Wirtschaft überhaupt nicht. Boeing hat ein Parkplatzproblem. Der amerikanische Flugzeughersteller weiß nicht mehr wohin mit den Flugzeugen, die seine 12.000 Beschäftigten in der Fabrik in Renton bauen: Mehr als ein Exemplar der 737 Max am Tag schaffen die Arbeiter im Schnitt, 42 pro Monat. Insgesamt stehen inzwischen fast 400 fabrikneue Flieger im Bundesstaat Washington zur Auslieferung bereit.

Spiegel-online

*************************************************

Abwarten und Tee trinken, heißt es auch. Schland hat den Adel geschafft und wird auch die Politiker – Innen schaffen da ein Jeder von ihnen auf dieser Welt eine Bedrohung für die Sicherheit und den Frieden darstellt.

Impeachment:

2.) „Eine Bedrohung für die nationale Sicherheit“

Für das geplante Amtsenthebungsverfahren gegen US Präsident Donald Trump liegt nun die schriftliche Begründung vor. Kurz nach Mitternacht Washingtoner Zeit veröffentlichte der Justizausschuss des Repräsentantenhauses den 650 Seiten langen Bericht. Darin sind die vom Geheimdienstausschuss des Repräsentantenhauses gesammelten Beweise zusammengefasst.  Trump habe „die Nation betrogen, indem er sein hohes Amt missbraucht“ habe, „um eine ausländische Macht für die Korrumpierung demokratischer Wahlen anzuwerben“, hieß es darin. Der Präsident habe „gezeigt, dass er eine Bedrohung für die nationale Sicherheit und die Verfassung“ bleibe. Trump habe durch seine Weigerung, bei den Voruntersuchungen für das Impeachment mitzuwirken, gegen das System der gegenseitigen Kontrolle der Verfassungsorgane verstoßen.

Zeit-online

*************************************************

Jeder redliche Bürger sollte dabei mithelfen das solche kruden Deals niemals funktionieren. Das Volk sollte sich immer besser zeigen, als die korrupten Politiker – Innen welche sich zu gerne über die Tische ziehen lassen. Hauptsache am Abend stimmt die Kasse.

EU-Report

3.) In diesem Jahr kamen bereits 70.000 Flüchtlinge aus der Türkei nach Europa

Die Zahl der Flüchtlinge, die aus der Türkei nach Europa kommen, ist in diesem Jahr stark gestiegen. Von Januar bis Mitte Dezember erreichten 70.002 Migranten von der Türkei aus die EU, das entspricht einem Anstieg von 46 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (47847), wie aus einem neuen vertraulichen EU-Report über die Situation der Flüchtlinge in Europa hervorgeht, der WELT vorliegt. Die meisten Neuankömmlinge aus der Türkei verzeichnete Griechenland mit knapp 68.000, es folgten Italien (1803), Bulgarien (197) und Zypern (261). Bemerkenswert: Die überwiegende Zahl der Asylgesuche in Griechenland stammt nicht mehr von Syrern, sondern von Afghanen. Ihr Anteil liegt bei 30 Prozent, der Anteil der Asylanträge von syrischen Staatsbürgern beträgt dagegen nur noch 14 Prozent, es folgen Pakistaner (9,5 Prozent), Iraker (8,0 Prozent) und Türken (5,0 Prozent).

Welt

*************************************************

Narren machen sich auf nach Ihresgleichen zu suchen. Wir alle warten auf die Antwort. Werden jetzt alle Öffentlichen – Dienste eingestellt, da die Nachkriegswurzel gefunden wurde ? Oder bleibt es erneut beim Sturz einiger Denkmale ?

Auf rechte Umtriebe

4.) Seehofer will öffentlichen Dienst überprüfen

Die Fälle von Rechtsradikalismus in Sicherheitsbehörden wie der Bundespolizei häufen sich. Innenminister Seehofer will den öffentlichen Dienst daher künftig stärker kontrollieren. Eine Zentralstelle soll bereits Verdachtsfällen auf den Grund gehen. Bundesinnenminister Horst Seehofer will den öffentlichen Dienst schon bald verstärkt auf mögliche Rechtsradikale in seinen Reihen überprüfen lassen. Seehofer dringe auf den raschen Aufbau der geplanten „Zentralstelle zur Aufklärung rechtsextremistischer Umtriebe im öffentlichen Dienst“ beim Bundesverfassungsschutz, schreiben die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

ntv

*************************************************

Wie so lange will Merkel an der Spitze sitzen bleiben ? Dann stellt schon einmal die Koffer mit den Ersatz – Organen bereit. Am Kopf werden sie sicher beginnen, damit erst gar nicht der Spruch vom Fisch aufkommen kann.

Arbeitswelt:

5.) Gleichberechtigung erst im Jahr 2276

Island, Norwegen, Finnland, Schweden. Diese Ländernamen überraschen erst einmal nicht. Aber dann: Nicaragua, Neuseeland, Irland, Spanien, Ruanda. Was haben all diese Länder gemeinsam? Antwort: Sie schneiden besser ab bei der Gleichberechtigung von Frauen als Deutschland. Deutschland schafft es im internationalen Vergleich des World Economic Forums (WEF) auf den zehnten Platz. Immerhin, Top Ten, freuen sich Optimisten. Aber warum hinter Nicaragua und Ruanda, fragen Kritiker.

Sueddeutsche-Zeitung

*************************************************

Scheiß – egal in welcher Farbe übergestrichen wurde! Darunter sitzt immer ein korrupter Politiker – In,  egal aus welche einer Partei, in welch einer staatlichen Institution, Parlament auch immer: Gemeinde, Ortsteil, Stadt, Kreis, Land oder Bund, ein Jeder springt in seiner Parteifarbe ins Wasser, und taucht bunt kariert wieder an der Oberfläche auf.

AWO-Skandal

6.) Grüner war AWO-Geschäftsführer

Der Frankfurter Landtagsabgeordnete Taylan Burcu bestreitet Kenntnis von Missständen bei der AWO. Sein Bruder Murat Burcu steht wegen seines hohen Gehalts in der Kritik. Der Frankfurter Landtagsabgeordnete der Grünen, Taylan Burcu, war führender Funktionär der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Wiesbaden. Der 34-jährige leitete nach Angaben der Grünen im Hessischen Landtag von Mai bis Dezember 2018 als Geschäftsführer die AWO-Tochtergesellschaft Pro Serve GmbH mit Sitz in Frankfurt. Am 16. Dezember 2018 habe er gekündigt. Die Landtags-Grünen selbst machten diese Fakten gegenüber der FR öffentlich.

FR

*************************************************

7.) Geschenkeguide für Kurzentschlossene

Oh je, oh je! Da ist es ja schon wieder: Weihnachten. Und? Haben Sie schon alle Geschenke? Nein? Zum Glück gibt es dafür jetzt Abhilfe: Der Endjahresgeschenkservice für Lustlose und Ferzweifelte (ELF) samt Versandservice für Kurzentschlossene hat individuell zugeschnittene Geschenkideen für die ganze Familie parat.

Facebook-Fan Tante Frieda

Titanic

*************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>