DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 17.11.2019

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 17. November 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Ach ja, dem sprechende Blasebalg werden schon die passenden Antworten eingeflüstert werden. Die Machtverteilung in dieser Welt reagiert so. Sieh auch gestern unter : 1.).

Amtsenthebungsverfahren in den USA:

1.) Neue Zeugenaussagen belasten Trump

In den Impeachment-Ermittlungen belasten zwei neue Zeugenaussagen den US-Präsidenten. Sie stammen von Tim Morrison, einem früheren Mitarbeiter des Nationalen Sicherheitsrates, und Jennifer Williams, einer Mitarbeiterin von Vizepräsident Mike Pence. Sie hatten bei dem Telefonat zwischen Donald Trump und dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj mitgehört. Der Geheimdienstausschuss des Repräsentantenhauses veröffentlichte ihre Aussagen, die die Zeugen bereits vor einigen Tagen unter Ausschluss der Öffentlichkeit getätigt hatten, am Samstagabend (Ortszeit). Beide sprechen von ungewöhnlichen Vorgängen im Zusammenhang mit dem Gespräch zwischen Trump und Selenskyj.

Sueddeutsche-Zeitung

*************************************************

Vorgestern Stasi. Heute Verleger und Morgen Kanzler oder Präsident  in Schland?  Welche Partei setzt den Verleger an seine Spitze ? Nun sage Keiner das wäre in der Teutschen Demokratie unmöglich. Dieses Volk überlebte die IM Erika und Larve, dank der Parteien. Alles Banane oder was?

Eigentümer des Berliner Verlags

2.) Stasi-Skandal um Verleger Holger Friedrich

Diese Nachricht erschütterte am Freitag die Berliner Medienlandschaft: Der neue Eigentümer der Berliner Zeitung war zu DDR-Zeiten Inoffizieller Mitarbeiter. Holger Friedrich (53) war IM „Peter Bernstein“. Friedrich, seit nicht einmal drei Wochen neuer Eigentümer des Berliner Verlags (Berliner Zeitung, Berliner Kurier), ist in der DDR Inoffizieller Mitarbeiter (IM) der Stasi gewesen.

BZ

*************************************************

Kim war wohl nicht an Bord.

Korean Air :

3.) Flugzeug-Kollision auf dem Frankfurter Flughafen

Zwischenfall auf dem Frankfurter Flughafen: Nach der Landung ist am Samstagabend ein Flugzeug der Korean Air auf dem Rollfeld mit einer anderen Maschine zusammengestoßen. Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete am Sonntag, es habe keine Verletzten gegeben, da das andere Flugzeug der Air Namibia mit geringer Geschwindigkeit am Boden unterwegs gewesen sei.

FAZ

*************************************************

Wie gut das es in  Bayern keine IS-Terroristen gibt ? Die laufen vor bescheuerten Gesichtern immer weg.

Auf der Flucht vor der Polizei:

4.) BMW-Fahrer rast in Jugendliche – 14-Jähriger stirbt

Am 15. November, gegen 23.10 Uhr, fuhr ein 34-Jähriger aus dem Landkreis Bad Tölz- Wolfratshausen mit einem BMW auf der Landsberger Straße. Dort wendete er verbotswidrig. Dies fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion 41 (Laim) auf, die den Pkw darauf anhalten wollte. Bei dem Anhalteversuch entfernte sich der BMW so schnell, dass die Streife innerhalb kürzester Zeit den Sichtkontakt zu dem Fahrzeug verlor. Sie forderten Unterstützungskräfte an.  Nach dem jetzigen Ermittlungsstand soll der BMW auf der Fürstenrieder Straße mehrere rote Ampeln missachtet haben. An der Kreuzung zur Aindorferstraße wollten mehrere Jugendliche die Fahrbahn an der dortigen Fußgängerampel überqueren. In diesem Moment näherte sich der flüchtende BMW und kollidierte dabei mit einem 14-Jährigen und einer 16-Jährigen (beide aus München). Beide Fußgänger wurden schwer verletzt. Das Auto setzte danach seine Fahrt fort.

HNA

*************************************************

Gut gebrüllt Löwe ! Und so sprach Schröders Wasserträger: Und für über 60 jährige Ex-Bürgermeister der SPD  eine  Ausbildung zum Toilettenwärter auf den Parkplätzen ? Wie heißt es so schön: Was du nicht willst was man dir tut,   ….. gilt auch für Politiker.

 Für über 40-Jährige

5.) Scholz fordert Rechtsanspruch auf eine zweite Ausbildung

Bürger sollen „auch im Alter von 41 oder 52 Jahren noch mal eine neue Berufsausbildung machen können“, findet Bundesfinanzminister Scholz. Zugleich verteidigt er seinen umstrittenen Vorstoß für eine Streichung von Steuervorteilen für reine Männervereine. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) strebt einen Rechtsanspruch auf eine Ausbildung für über 40-Jährige an, die sich beruflich noch einmal anders orientieren wollen. Er wolle, dass Bürger „auch im Alter von 41 oder 52 Jahren noch mal eine neue Berufsausbildung machen können“, sagte Scholz in einem Interview mit dem „Tagesspiegel“ (Sonntagausgabe).

Welt

*************************************************

Als Muntermacher Deutscher  Vielfarben – Westen hier im Land ? Aber immer daran denken: Nicht die zivile Bevölkerung ist der Gegner. Da sitzen einige viel höher, ohne jegliche  Daseins – Berechtigung. Aus einer kleinen Gruppe wurden weit mehr als 1000 Kontrollen durchgeführt ???

Jahrestag der Bewegung

6.) Die „Gelbwesten“-Randale ist zurück in Paris

Neue Protestaktionen in Paris – und damit auch neue Krawalle: Barrikaden, Tränengas, Feuer! Ein Jahr nach dem Beginn der „Gelbwesten“-Proteste in Frankreich haben sich am Samstag Hunderte Franzosen an neuen Protestaktionen beteiligt.  In der Hauptstadt Paris ging die Polizei an der Porte d’Italie mit Tränengas gegen eine kleine Gruppe von Demonstranten vor, die Holzpaletten angezündet hatte. Auch Autos gingen in Flammen auf. Bis zum Mittag gab es Dutzende Festnahmen und weit mehr als 1000 Personenkontrollen, wie die Polizeipräfektur mitteilte. Dabei beschlagnahmten die Beamten etwa Feuerwerkskörper, Helme und Gasmasken.

Bild

*************************************************

Eine Legende tritt ab:

7.) Das sind die 29 besten Zitate von Uli Hoeneß

Heute tritt Uli Hoeneß von seinem Posten als Bayern-Präsident ab. Die perfekte Gelegenheit, noch einmal seine besten Zitate aus mehr als 40 Jahren beim FC Bayern München zu würdigen. Hier sind die 29 Highlights:
„Wenn einer 100 Millionen verdient, dann ist er trotzdem noch ein Mensch. Nur eben ein viel besserer Mensch als alle anderen Versager.“
„Als ich den FC Bayern vor 63 Jahren gegründet habe, gab es hier noch nicht mal einen Fußballplatz, sondern nur ein mit Lava bedecktes Feld. Da haben wir uns damals noch die Füße verbrannt beim Spielen, weil wir waren ja auch barfuß. Erst viel später wurden lavafeste Schuhe erfunden, aber da hatten wir schon einen Platz mit Rasen statt Lava, weil Lava viel zu heiß ist, um darauf zu spielen.“
„Die Jungs in der Thailänder Höhle mit ihrem Fußball, was die für einen Scheiß gespielt haben!“
„Ich bin vielleicht nur ein einfacher Wurstverkäufer, aber dafür habe ich viel Ahnung davon, wie man Wurst verkauft. Ich bin nämlich ein Wurstverkäufer und habe deshalb viel Ahnung vom Wurstverkaufen. Als Wurstverkäufer.“

Postillon

*************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>