DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 17.06.18

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 17. Juni 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

***********************************************************

Den Spruch kennen wir doch! Wie sagte Merkels Seelenverwandter Ärisch einst: „Niemand in der DDR beabsichtigt eine Mauer zu bauen“. Frage an Radio Eriwan: „Haben die Bayern die DDR vielleicht schon lange überholt“? Hat nicht schon Kaiser Franz- Josef immer Dukaten überbracht?

Asylstreit in der Union  

1.) Horst Seehofer: Niemand in der CSU will Merkel stürzen

Im Konflikt um die Flüchtlingsfrage fordert Horst Seehofer den nationalen Alleingang. Jetzt äußert der Innenminister erste beschwichtigende Worte, beharrt aber auf seiner Position. Im Streit zwischen den Schwesterparteien CDU und CSU über die Abweisung von Flüchtlingen an den Grenzen ist keine Annäherung der Positionen in Sicht. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) betonte zwar in einem Interview, seine Partei wolle keine politische Krise auslösen. In der Sache wich er aber nicht zurück. Derweil bemüht sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) einem Bericht zufolge um ein Asyltreffen mit mehreren EU-Staaten, das noch vor dem regulären EU-Gipfel am 28. und 29. Juni stattfinden soll.

T.-online

***********************************************************

Was der Macron fordert möchte der Milchbub als östlicher Nachbar auch genießen. Den letzten Schluck aus einer dann leeren Merkelflasche.

Spionagevorwürfe an Deutschland

2.) Österreich fordert Aufklärung

Österreichs Bundespräsident und Kanzler haben von Deutschland Aufklärung zu Spionagevorwürfen gefordert. Medien hatten berichtet, der BND habe zwischen 1999 und 2006 mehr als 2000 Ziele ausspioniert. Eine vollständige Aufklärung in der BND-Affäre haben Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Kanzler Sebastian Kurz von den deutschen Behörden gefordert. Anlass sind neue Informationen, wonach der BND zwischen 1999 und 2006 in Österreich mehr als 2000 Ziele ausspioniert hatte.

Tagesschau

***********************************************************

In der Bugwelle könnte doch der Hotte einmal zeigen, was er noch drauf hat. Aber der lässt seine Rosinen im Hirn nur am Strand von Mallorca trocknen.

Tagelange Irrfahrt im Mittelmeer

3.) Erste Flüchtlinge der „Aquarius“ erreichen Spanien

Italien wollte sie nicht aufnehmen, Malta auch nicht: Nach einer Irrfahrt im Mittelmeer sind die ersten Flüchtlinge vom Hilfsschiff „Aquarius“ nun in Spanien angekommen. 2320 Helfer stehen bereit. Nach tagelanger Irrfahrt über das Mittelmeer sind die ersten Flüchtlinge des Hilfsschiffs „Aquarius“ in Spanien angekommen. Das erste Boot legte am Sonntagmorgen im Hafen der Stadt Valencia an. Die „Aquarius“ und ihre zwei Begleitschiffe haben insgesamt 630 Flüchtlinge an Bord.

Spiegel-online

***********************************************************

Das versucht hier im Land erst niemand gegen Merkel. Hätte auch kaum eine Chance zur Zeit einer Fußball WM. Es regt sich ja noch nicht einmal jemand wegen der Alimenten Erhöhung für die Parteien auf. Das sagen die Fußballweisen zum Thema: „Der Ball ist rund“.

Griechenland:

4.) Misstrauensvotum gegen Tsipras ist gescheitert

Die griechische Opposition war gegen die Einigung im Namensstreit mit Mazedonien. Doch die Mehrheit der Abgeordneten stellte sich hinter den Ministerpräsidenten. Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat im Parlament einen Misstrauensantrag überstanden. 153 der 280 anwesenden Abgeordneten stimmten gegen den Antrag der konservativen Opposition.

Zeit-online

***********************************************************

Kolumne „Eier“

5.) Männer, die an Knöpfen scheitern

Auf dem Sitz neben mir kommt es zum Handgemenge zwischen einem Herrn mittleren Alters und einem Bildschirm. Wir befinden uns auf einem Interkontinentalflug und der Entertainment-Touchscreen meines Nachbarn hat sich mitten in „Eine Frage der Ehre“ plötzlich aufgehängt. Weshalb der Typ seit 20 Minuten mit den Fingern auf das Ding einhämmert. Es ist mir schleierhaft, warum der Mann glaubt, dass man mit Körperkraft und Agitation ein Betriebssystem in Bewegung setzen kann. In wenigen Minuten wird ein Flugbegleiter meinen Nachbarn mit einem sanften Druck auf den Reset-Knopf erlösen, bis dahin aber habe ich Zeit, über das Verhältnis von Mann und Maschine nachzudenken.

TAZ

***********************************************************

Vielleicht wäre der LSVS Skandal nicht möglich gewesen, wenn auch rote Nullen angehört worden wären ?

LSVS-Skandal

6.) Die schwarze Null steht beim LSVS über allem

Innenminister Klaus Bouillon erklärt das Sanierungskonzept für alternativlos. Den Gesamtvorstand will er am Dienstag überzeugen. Die Worte von Klaus Bouillon sind eindringlich. Und sie lassen keinen Spielraum für Spekulationen zu. „Wenn der Gesamtvorstand dem Sanierungskonzept nicht zustimmt, wird der LSVS liquidiert“, sagte der Innenminister am Freitag bei einem Pressegespräch in Saarbrücken – flankiert von Berater Günter Staab, einem renommierten Insolvenzverwalter, und Staatssekretär Christian Seel.

Saarbrücker-Zeitung

***********************************************************

Von Menschen, Tieren und Dingen

7.) Nur kein Gedäh! – von Martin Knepper

Unter Menschen, deren Lebenssonne bereits den Mittag überschritten hat, ist es Usus, die kommerzorientierten Selbstdarsteller aus dem Netz als „Youtube-Stars“ zu bezeichnen, und das in einem Tonfall, der so schartig klingt, als spräche ein Springerjournalist im Aktuellen Frühschoppen von 1972 das Wort von der „sogenannten DDR“ aus.

Titanic

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia Commons – cc-by-sa-3.0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>