DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 17.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am Freitag 17. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Hinter jeder Waffe, läuft ein/e TäterIn- ganz egal ob wir die Waffe Messer oder Pistole benennen. Normal werden PolitikerInnen gewählt, um für solche Vorkommnisse die Verantwortung zu tragen ? In einer voll abgehobenen, entmenschlichten Welt nicht mehr?

Drei Festnahmen in den USA

1.) Schwangere ermordet und Baby aus dem Bauch geschnitten

Um an ein Kind zu kommen, soll eine Familie eine 19-jährige Hochschwangere in Chicago in eine Falle gelockt und ermordet haben. Ermittler haben mehrere Verdächtige gefasst, das Baby kam ins Krankenhaus. Die 19-Jährige soll mit einem perfiden Trick angelockt worden sein: Die Polizei in Chicago hat wegen Mordes an einer Schwangeren drei Verdächtige festgenommen, darunter eine Mutter und ihre 24-jährige Tochter sowie den Freund der Mutter. Die beiden Frauen sollen die hochschwangere Frau ermordet und ihr das Baby aus dem Bauch geschnitten haben, wie mehrere US-Medien berichten. Dem 40-jährigen Lebensgefährten der 46-jährigen Mutter wird vorgeworfen, den Mord vertuscht zu haben.

Spiegel-online

********************************************************

Da können die NutzerInnen wahrlich von Glück reden, wenn Deutsche Regierungs – Flieger immmer noch ganz sacht auf den Boden zurück kommen ?

Software-Update abgeschlossen :

2.) Ist die Boeing 737 Max nun „eines der sichersten Flugzeuge“?

Zwei Monate nach dem Absturz einer Boeing 737 Max hat der amerikanische Flugzeughersteller das Update seiner Steuerungs-Software abgeschlossen. Ein Ende des Flugverbots für die Maschinen bedeutet das allerdings zunächst nicht.

FAZ

********************************************************

Bannon spricht von Europa und hofft insgeheim auf  San Francisco? Der Stadt, welcher seit Jahren ein solcher Ereignis angekündigt wird !

Populist in Europa unterwegs

3.) Bannon hofft auf ein „Erdbeben in Brüssel“

Stephen Bannon reist derzeit quer durch Europa und tauscht sich mit Rechtspopulisten wie AfD-Spitzenkandidat Meuthen aus. Nach der Europawahl träumt der frühere Chefberater von US-Präsident Trump von einem politischen „Erdbeben“. Deutschland warnt er vor großen Veränderungen. Seitdem Steve Bannon nicht mehr der Einflüsterer des mächtigsten Politikers der westlichen Welt ist, hat er viel Zeit. Zeit, die der 65-Jährige nutzt, um Rechtspopulisten in ganz Europa zu beraten. Er hofft auf ein politisches „Erdbeben“ nach der Europawahl. Das ist sein Ziel. Da will er dabei sein. Auch die im Herbst anstehende Landtagswahl in Sachsen interessiert ihn sehr. Jetzt also Berlin. Wenn der frühere Chefberater von US-Präsident Donald Trump aus dem Fenster seines Hotelzimmers schaut, blickt er auf die Kuppel des Reichstagsgebäudes. In Weimar hat er den AfD-Spitzenkandidaten für die Europawahl, Jörg Meuthen, kennengelernt. Nächste Station ist Paris.

ntv

********************************************************

Die Zurückhaltung nach den Deutschen Kriegverbrechen ist in Vergessenheit geraten. Hatte doch schon der gaukelnde Pfarrer mit nahezu säuselnden Worten von seiner Staatskanzel dem Volk angekündigt ! Vielleicht erleichtert plötzlicher Reichtum eine Entleerung des Kopfes? So heißt es bald wieder: „Auf sie – mit Gebrüll“? Solange noch Kanonenfutter vorhanden iat!

 Militärausgaben

4.) Deutschland meldet Nato höchste Budgeterhöhung seit dem Kalten Krieg

Deutschland hat der Nato den größten Anstieg der Verteidigungsausgaben seit Jahrzehnten gemeldet. Die Bundesregierung rechnet in diesem Jahr mit für das Bündnis relevanten Ausgaben in Höhe von 47,32 Milliarden Euro. Das ist ein Anteil am Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 1,35 Prozent. Die USA fordern mindestens zwei Prozent.
********************************************************

Ja, die Politiker ! Erst lesen um zu  versten

Kommentar 70 Jahre Grundgesetz

5. Mehr Verfassung wagen

Es gibt Sätze, die strahlen wie kleine Sonnen im Weltall. „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ ist so einer. ­Artikel 1 ­Absatz 1 GG. Im deutschen Grundgesetz, das in diesen Tagen 70 Jahre alt wird, stehen sehr viele solcher Sätze. Und ja, wir können froh sein, dass wir diese Verfassung haben.

TAZ

********************************************************

Schland wie es immer war. Das Volk hat von alle dem nichts gewußt. Nach den Wahlen !

Debatte um Enteignung

6.) Wenn Alice Weidel und Markus Söder sich einig sind

Stehen Sparern Zinsen zu? Nein! Das Argument der angeblichen Enteignung durch die Europäische Zentralbank ist analytisch nichts wert, dafür aber ideologisch. Seit Wochen zieht das Gespenst der Enteignung durch die Lande. Forderungen nach Vergesellschaftung großer Immobilienkonzerne werden laut, Juso-Chef Kevin Kühnert spielt mit der Idee einer Kollektivierung großer Unternehmen. Eine andere Form der Enteignung vollzieht sich nach Meinung einiger Politiker jedoch bereits seit langem: die der deutschen Sparer. Sie bringe der Staat in Form der Europäischen Zentralbank (EZB) um die ihnen zustehenden Zinsen, so lautet das Argument. Analytisch ist es nichts wert, dafür aber ideologisch.

FR

********************************************************

Nach vorzeitiger Haftentlassung:

7.) Salafistenprediger Sven Lau wird in sein Heimatland abgeschoben

 Der Staat greift durch: Nach seiner vorzeitigen Entlassung aus dem Gefängnis soll der Salafistenpresiger Sven Lau umgehend in sein Heimatland abgeschoben werden. Das gab das Innenministerium heute bekannt.

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0 

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>