DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 17.01.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Freitag 17. Januar 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Jetzt könnte doch die große Zeit des Spahn beginnen ! Er brauchte nur sein Herz und die Leber vergeben und das Thema über den strittigen, politisch erfundenen Hirntot könnte zu den Akten gelegt werden. Es sitzen genügend Ministeranwärtet im Wartesaal welche auf ihren Aufruf warten

Organspende: Bundestag beschließt moderate Reform

1.) Widerspruchslösung gescheitert 

Wie können mehr Menschen dazu gebracht werden, ihre Organe spenden? Eine radikale Umstellung fällt im Bundestag durch, die bisherige Regel wird behutsam erweitert.  Mit regelmäßigen Abfragen und der Einrichtung eines Online-Registers soll die Zahl der Organspender in Deutschland gesteigert werden. Der Bundestag stimmte am Donnerstag mehrheitlich für einen Entwurf einer Abgeordnetengruppe um Grünen-Chefin Annalena Baerbock. Er sieht vor, dass Bürger künftig bei Behörden und Ärzten für Organspende sensibilisiert werden und ihre Spendebereitschaft in einem Online-Register festhalten können. Für den Entwurf stimmten 432 Abgeordnete, 200 stimmten dagegen. 37 enthielten sich.

FR

*************************************************

Warum denn traurig sein? Vielleicht erhöht die Langsamkeit die Qualität ? Das schenllste Auto ist nicht immer als erstes im Ziel !

Handelsstreit mit den USA

2.)  Chinas Wirtschaft wächst so langsam wie seit fast 30 Jahren nicht mehr

Chinas Wirtschaft ist 2019 so langsam wie seit fast 30 Jahren nicht mehr gewachsen. Nach 6,6 Prozent im Jahr 2018 legte die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt im vergangenen Jahr nur noch um 6,1 Prozent zu. Das erklärte das Pekinger Statistikamt am Freitag. Hintergrund sind der Handelsstreit mit den USA und eine allgemein schwächere Konjunktur. Immerhin: Zum Jahresende zeigte sich den Angaben zufolge eine leichte Stabilisierung. Wie schon im dritten Quartal verzeichnete Chinas Wirtschaft im Zeitraum von Oktober bis Dezember ein Plus von 6,0 Prozent. Im ersten Quartal waren 6,4 und im zweiten 6,2 Prozent erreicht worden.

Spiegel-online

*************************************************

Das klingt nach militärischen Versagen. Die Schützen Arsch im letzten Glied. Einer kann dort nicht marschieren und der Andere hält den Gleichschritt nicht ein. So lösen nur Deppen ihre Probleme in der Gesellschaft!

Große Koalition

3.) Spahn bremst Heil beim Grundrentenentwurf aus

 Vor fast einem Jahr legte Sozialminister Hubertus Heil (SPD) sein erstes Konzept für die Grundrente vor. Das dreiseitige Papier war der Auftakt einer monatelangen Fehde mit der Union, die in Heils Vorschlägen die Vereinbarung aus dem Koalitionsvertrag kaum noch wiedererkannte. Das Streitthema gefährdete im Herbst ernsthaft den Fortbestand der Großen Koalition, schließlich einigten sich die Regierungsparteien im November auf einen Kompromiss. Diesen Kompromiss hat Heil nun in einem überarbeiteten Gesetzentwurf umgesetzt, zumindest sieht man das in seinem Ministerium so. Auch das Kanzleramt sieht den Auftrag ausreichend erfüllt, am Donnerstag schickte Heil den Entwurf dann in die Ressortabstimmung. Doch in der Union brodelt es.

Handelsblatt

*************************************************

Ist es nicht erstaunlich dass ein Mohr in der CDU seine Meinung äußern darf ? Was werden wohl die weißen und braunen Ketzer dazu sagen ?

Thüringen

4.) Mohring verteidigt Unterstützung von Minderheitsregierung

Thüringens CDU-Chef Mike Mohring hat eine mögliche projektbezogene Unterstützung der von der Linkspartei geführten Minderheitsregierung in dem Bundesland verteidigt. «Ich erwarte grundsätzliches Verständnis für das, was wir machen», sagte Mohring der «Rheinischen Post» (Freitag) kurz vor Beginn einer Klausur der CDU-Spitze in Hamburg. «Ich lese und höre jede Wortmeldung. Wir entscheiden aber hier vor Ort, wie diese Abgrenzung im Detail umzusetzen ist.» Mohring hatte einer Minderheitsregierung von Linken, SPD und Grünen bei bestimmten, für Thüringen wichtigen Projekten Unterstützung im Landtag in Aussicht gestellt. Dies dürfte auch Thema bei der zweitägigen Klausur in Hamburg werden

Welt

*************************************************

Ist nicht jeder politische Kompromiss ein Beschiss auf das Volk, welches so oder so die Kosten der schlafenden Verursacher zu tragen hat. Ist es nicht furchtbar mitansehen zu müssen, dass selbst in einer angeblich freien Demokratie, die Völker ihre Rechte so gut wie nie ohne Gewalt erreichen können ? Wo sind denn die Idioten mit welchen die Bürger reden sollen und welche sich vorab, für ihre Versäumnisse schuldig bekennen?

Kohlekompromiss:

5.) Der große Ausstieg

Jahrelang haben Politiker, Verbände und Unternehmen verhandelt, allein der Bericht der sogenannten Kohlekommission füllte fast 280 Seiten. Das zeigt, wie kompliziert der Ausstieg aus der Kohle ist und wie viele Interessen berücksichtigt werden müssen. Nun haben Bund und Länder eine Einigung erzielt. Billig ist der Kompromiss nicht: Mehr als 40 Milliarden werden im Zuge des Ausstiegs verteilt. Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Sueddeutsche-Zeitung

*************************************************

Wie sonst kann ein Chef besser seine plumpe  Naivität zeigen und sich tacktisch so dumm verhalten ? Der jungen Frau scheint er geistig Haushoch unterlegen zu sein.

Luisa Neubauer im Interview:

6.) „Das ist mein Vorwurf an den Siemens-Chef“

Siemens steht im Kreuzfeuer der Kritik, nicht zuletzt durch „Fridays for Future“- Aktivistin Luisa Neubauer. Warum die Aufregung? Ein Gespräch über Verantwortung, eine klimaneutrale EU und das „Unwort des Jahres“. Der Industriekonzern Siemens hält trotz heftiger Kritik von Umweltverbänden an einem Auftrag für eine Kohlemine in Australien fest. Vorstandschef Joe Kaeser schrieb am Sonntagabend auf Twitter „Wir müssen unsere vertraglichen Verpflichtungen erfüllen“. Zudem würde die Mine auch ohne Siemens-Technik gebaut, hieß es in einer Erklärung.

Stern-online

*************************************************

Kann das denn wahr – bei Jens glüht  der Spahn

Bundesverband der Organhändler begrüßt

7.) Ablehnung von Widerspruchslösung

Mit 379 zu 292 Stimmen hat sich der Bundestag heute gegen die sogenannte Widerspruchslösung, nach der jeder Mensch bis auf Widerruf als Organspender gelten soll, ausgesprochen. Der Bundesverband der Organhändler (BdO) hat diese Entscheidung jetzt ausdrücklich gelobt. „Da hat die Politik sehr klug entschieden“, erklärt BdO-Chef René Kornmüller, der gerade einem Opfer eine Niere entnommen hat. „Und das muss man auch mal loben. Da stand ja unser gesamtes Geschäftsmodell auf dem Spiel.“

Postillon

*************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      : DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>