DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 16.04.14

Erstellt von IE am Mittwoch 16. April 2014

Direkt eingeflogen mit unserem Hubschrappschrapp

*************************************************************

1.) Zeitungen gut, Snowden böse

PULITZER-PREIS „Washington Post“ und die US-Ausgabe des „Guardian“ erhalten die Auszeichnung für ihre NSA-Recherchen – in der Kategorie „Dienst an der Öffentlichkeit“

TAZ

*************************************************************

2.) Ausgezeichnete Verräter

Edward Snowden bekommt täglich Morddrohungen. Für viele Amerikaner ist der Whistleblower der Staatsfeind Nummer eins. Ein „Vaterlandsverräter“, der die Aktivitäten der Geheimdienste als rechtswidrig entlarvt.

TAZ

*************************************************************

3.) Bundesregierung verspricht Besserung

Die Grünen verlangen von der Bundesregierung mehr Transparenz bei Waffenexporten. Deshalb sind sie nach Karlsruhe gegangen. Wie stehen ihre Chancen?

Der Tagesspiegel

*************************************************************

4.) Einstiegsdroge E-Shisha

Elektrische Wasserpfeifen sind bei Jugendlichen aktuell begehrt. Sie werden zwar als nikotinfrei ausgewiesen, gelten aber trotzdem nicht als harmlos. Gesundheitspolitiker fordern eine Altersgrenze.

FAZ

*************************************************************

5.) Linke: Vorschlag von Maas ist überzogen

Wawzyniak kritisiert Pläne für neue Gesetze zur Kinderpornografie: »Es entsteht Rechtsunsicherheit« / Union will höhere Strafen und noch schärfere Regeln

Neues Deutschland

*************************************************************

6.) „Das kann zum Knüppel werden“

Der Fotograf Günter Zint sieht in dem geplanten Gesetz eine Gefahr für die Pressefreiheit. Was eine „Bloßstellung“ sei, bleibe unklar

TAZ

*************************************************************

Der, Die, Das – Letzte vom Tag

Geht Karl jetzt unter die Satiriker?

Lagerfeld über von der Leyen

7.) „Diese Kriegsministerin finde ich sehr niedlich“

Modeschöpfer Karl Lagerfeld hat wenig Sinn für Politik. Umso mehr für Ästhetik. Wenig verwunderlich also, dass er auch Politikerinnen nach äußeren Werten beurteilt.

FOCUS

*************************************************************

Hinweise nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>