DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL-Tagesticker 16.10.18

Erstellt von DL-Redaktion am Dienstag 16. Oktober 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

***********************************************************

Ist der Po-faller nicht da, stehen die Räder der Bahn  still. Wurde wohl von Merkel in den Kohle-Ausschuss befördert! Wie Maaßen! Sie fand niemanden welcher in der Hierarchie noch niedriger einzuordnen war. Da musste selbst Matthias Machnig von der SPD passen. Und selber arbeiten als Kanzlerin? Wer bin ich denn ?

Geiselnahme am Kölner Hbf

1.) Mädchen flüchtete brennend ins Freie

Es ist 12.45 Uhr am Montag, als Larissa da Silva Lima auf dem Breslauer Platz in der Sonne steht und telefoniert. Plötzlich Schreie. Da Silva Lima dreht sich um. Ein Mädchen, 14 Jahre alt, rennt aus dem Mc Donald’s-Café, seine Schuhe brennen. „Die Flammen wurden schnell größer und schlugen dem Mädchen bis zur Hüfte“, schildert Larissa da Silva. Im Restaurant ist alles dunkel und verqualmt. Die Sprinkleranlage geht an und spritzt Wasser von der Decke. Eine Sirene springt an.

Kölner Stadt-Anzeiger

***********************************************************

„Und jetzt will es doch Einer gewesen sein, aber niemand hat es gesehen“.

Verschwundener Journalist:

2.) Saudi-Arabien will offenbar Tötung Khashoggis zugeben

Saudi-Arabien erwägt Medienberichten zufolge, einen gewaltsamen Tod des verschwundenen regierungskritischen Journalisten Jamal Khashoggi einzuräumen. Der US-Nachrichtensender CNN berichtete, Saudi-Arabien bereite einen Bericht vor, demzufolge Khashoggi während eines schief gelaufenen Verhörs bei einem Entführungsversuch gestorben sei.

Zeit-online

***********************************************************

Nach den Pegida Märschen dürfen doch keine Galgen mehr mit der rechten Hand getragen werden. Ob wohl – wenn wir alle einmal richtig nachdenken – es so ganz intensiv und ernsthaft versuchen. Soviele Galgen gibt es gar nicht um all den politischen Schrott zu entsorgen! Oder ist jemand in der Lage an anderen Orten, in kurzer Zeit, so viele kriminelle TäterInnen aufzuzählen wie gerade dort ?

Nach Bayern-Beben

3.) Galgenfrist für Seehofer und Nahles!

Regierung auf Bewährung – und die beiden großen Wahlverlierer, CSU-Chef und Innenminister Horst Seehofer (69) und SPD-Chefin Andrea Nahles (48), sind Parteivorsitzende mit Galgenfrist! Die SPD: Hat sich bis zur Hessen-Wahl in zwei Wochen eine Atempause im Überlebenskampf verordnet. Zwar kritisierten in den Sitzungen von Parteipräsidium und -vorstand zahlreiche Spitzengenossen das Erscheinungsbild der SPD und der GroKo insgesamt. Aber: Das erwartete Scherbengericht über Parteichefin Nahles blieb aus. Den Ton gab Vizekanzler Olaf Scholz vor: „Wir dürfen jetzt nicht die Nerven verlieren und in Panik verfallen!“

Bild

***********************************************************

Die Versager nehme erneut an den Trögen Platz, von denen sie gerade abgewählt wurden. Das große fressen geht weiter – bis zur nächsten Wahl. Man muß schon PolitikerIn sein, um die blöden BürgerInnen so betrügen zu können. Vier weitere Jahre lautes Blöken und Grunzen, aber der Rubel rollt.

Nach Wahldebakel in Bayern :

4,) CSU stellt Weichen für Koalition mit Freien Wählern

Die Aufarbeitung der schicksalsträchtigen Landtagswahl in Bayern geht weiter: Nach der herben Abstimmungspleite der CSU kommt am Dienstag (11.00 Uhr) erstmals deren deutlich geschrumpfte Landtagsfraktion zusammen. Diese besteht jetzt nur noch aus 85 Abgeordneten, 16 weniger als bisher. Für Ministerpräsident Markus Söder stellt diese erste Fraktionssitzung nach dem schlechten Wahlergebnis einen Gradmesser dar. Die Abgeordneten sind seine wichtigste Machtbasis. Ihre Meinung zu den bevorstehenden Sondierungs- und Koalitionsverhandlungen hat deshalb besondere Bedeutung.

FAZ

***********************************************************

Na, schau einer an ! Die machen „das“ auch und können es sogar? Ist es nicht erstaulich das so etwas erwähnt wird – in der Klatschpresse ? Hat man der Gesellschaft nicht immer vormachen wollen – so ein Schmuddelkram, -von Schröder auch Gedöns benannt, sollte besser verschwiegen werden? Jetzt treiben es sogar eine Herzogin und ihr Herzog, vorehelich in königlicher Gnade, aus –  trotz, zur Abschaffung des Adel in Schland? Und unsere Sahra schaut mit Pippi in den Augen sprachlos und  staunend zu, träumt von vergangenen Zeiten ?

Harry und Meghan werden Eltern

5.) Ein Hoch auf das „Brexit-Baby“

Auf die Royals ist Verlass: Während Großbritannien gerade von bedrückenden Brexit-Meldungen überschwemmt wird und die Regierung in Westminster von einer Krise in die nächste schwankt, ist es wieder einmal die Königsfamilie, die für gute Stimmung sorgt: Die Herzogin und der Herzog von Sussex erwarten fünf Monate nach ihrer Hochzeit im Mai ihr erstes Kind und sie seien „hocherfreut“, die Nachricht bekanntzugeben. Das verkündete der Kensington-Palast gestern morgen, nachdem Meghan Markle und Prinz Harry nur Stunden zuvor im australischen Sydney für ihre erste gemeinsame Auslandsreise gelandet waren.

Saarbrücker-Zeitung

**********************************************************

Auch das Morden will trainiert werden. Für Kinder am Computer und ihre Eltern bei Militär und Polizei. So bleiben die Verluste niedrig, wenn Beide einmal aufeinander losgehen? 

Training für Soldaten

6.) Die Angst vor dem Schuss

Auch Soldaten müssen unter realen Bedingungen üben, auf dem Truppenübungsplatz. Sie lernen das Autofahren ja auch nicht am Simulator. Mir brach der Schweiß aus, als mein Panzer plötzlich zum Schlitten wurde. Wir hatten ihn zum Sichtschutz hinter eine Baumreihe manövriert – leider auf einen fetten Wiesenhang. Als wir wieder losfahren wollten, kamen die 40 Tonnen Leo­pard eins ins Rutschen. Keine Chance, das Ding aufzuhalten, die Ketten drehten durch. Sie hatten Gummipolster zu ihrer Schonung auf der Straße, die auf der Wiese nicht griffen. Der Panzer mähte einen 40-jährigen Baum um. Der Feldwebel war nicht erbaut und verdonnerte die Besatzung dazu, das Ding mit der Bügelsäge zu zerkleinern.

TAZ

**********************************************************

„Die Dinger funktionieren ja gar nicht!“:

7.) Söder hängt frustriert alle Kreuze wieder ab

„Die Dinger funktionieren ja gar nicht!“ – mit diesen Worten hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) heute damit begonnen, sämtliche Kreuze in der Staatskanzlei abzuhängen. Zudem plant er, den sogenannten Kreuzerlass schnellstmöglich wieder zurückzuziehen.

Der Postillon

**********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia Commons – cc-by-sa-3.0

 

 

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>