DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 17.09.19

Erstellt von DL-Redaktion am Dienstag 17. September 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Wer kennt den Satz nicht: „Wenn Zwei sich streiten, freut sich ein Dritter“. Solange wir Idioten in Regierungen wählen, müssen wir auch mit den Individuen leben. Ganz egal ob in den USA oder dem eigenen Land. Erkennt niemand seine Schweine am Gang?

Drohnenangriff auf Saudi-Arabien

1.) Warum keine neue Ölkrise droht

Was bedeutet das für uns? Diese Frage tauchte sofort auf, als sich die Nachricht verbreitete, dass Saudi-Arabiens Ölindustrie durch Drohnen beschädigt worden war. 5,7 Millionen Barrel Öl pro Tag werden in den nächsten Monaten auf den Weltmärkten fehlen. Das ist durchaus eine beachtliche Menge. Daher stieg der Ölpreis bis Montag um etwa 10 Prozent, was ungute Erinnerungen weckte: Eine neue Ölkrise, die die weltweite Wirtschaft in den Abgrund ziehen könnte, schien nicht mehr ausgeschlossen.

TAZ

********************************************************

Auch die „Freien BürgerInnen“ sollten sich Weltweit von ihren Unrechtsregierungen distanzieren. Wenn diese ihre Söldner-Polizisten schicken sollten sie aus den Ländern verjagt werden.

Britisches Territorium

2.) Gibraltars Regierungschef kündigt Wahlen noch vor Brexit-Termin an

Gibraltars Regierungschef Fabian Picardo hat für den kommenden Monat Neuwahlen angekündigt und das Parlament aufgelöst. Sechs Wochen vor dem geplanten Austritt Großbritanniens aus der EU begründete Picardo den Schritt damit, dass eine „starke Führung“ zur Bewältigung der anstehenden Brexit-Folgen eingesetzt werden müsse. Das wolle er so sicherstellen.

Spiegel-online

********************************************************

Sendet nicht schon eine solche Art der Argumentationon einen faden Beigeschmak voraus? Heißt die Krankheit „Geltungssucht?“

Tödlicher Unfall in Berlin

3.) Anwalt von SUV-Fahrer spricht von akuter gesundheitlicher Problematik

Nach dem SUV-Unfall mit vier Toten in Berlin hat der Anwalt des Fahrers der Berliner Staatsanwaltschaft einem Bericht zufolge eine erste Stellungnahme vorgelegt. „Die Hinweise und Spekulationen, wie sie von Anfang an bestanden, haben sich derzeit weiter konkretisiert“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montagabend der RBB-Abendschau. Der Anwalt habe in dem Schreiben „in der Tat bestätigt, dass eine akute gesundheitliche Problematik Ursache des Unfall gewesen sein könnte“.

Welt

********************************************************

Einen Einfalls ärmeren Vertreter  hatte die Regierung wohl nicht auzubieten, um die platten Ausflüchte einer gekauften Lobby-Kanzlerin zu verteidigen ?

TV-Kolumne „Hart aber fair“

4.) Altmaier findet keine Antworten auf „nicht perfekte“ Klimaaktivistin

Nach dem Sommer geht es ums Klima. Nicht nur im Berliner Klimakabinett, wo am Freitag der große Showdown ansteht. Frank Plasberg lässt nach der Pause die Zuschauer die wichtigen Fragen stellen. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier macht bei seinen Antworten eine schlechte Figur. Müssen wir unsere Art zu leben ändern oder reicht es, wie die „Zeit“-Journalistin Petra Pinzler, das Auto abzuschaffen und Wildschwein statt Rind zu essen? Zahlen die Pendler auf dem Land die neue CO2-Bepreisung oder überlassen wir die Rechnung komplett der nächsten Generation? Beim Thema Klimaschutz gehen schnell die Emotionen hoch. Das zeigt die Diskussion bei Frank Plasberg. Der stellt das Thema: „Woche der Entscheidung – wer zahlt für die Klimarettung?“

Focus

********************************************************

Die Deutsche Bahn zeigt sich immer öfters als das totes Gleis einer verreckenden Regierung ?

Nervenprobe für 250 Reisende

5.) Bahn evakuiert ICE auf offener Strecke

Wegen eines technischen Problems haben rund 250 ICE-Reisende am Montagabend bei Hannover auf offener Strecke den Zug wechseln müssen. Der ICE 842 war auf dem Weg von Berlin nach Köln in der Nähe des Hauptbahnhofs in Hannover-Leinhausen liegen geblieben, wie ein Sprecher der Bahn sagte. Vor der Evakuierungsaktion war der Versuch gescheitert, den Zug abzuschleppen. Die Passagiere reisten mit einer Verspätung von drei Stunden weiter, nachdem sie über Leitern in das Gleisbett und von dort aus in einen auf den Nachbargleisen geparkten Ersatzzug gestiegen waren. Mehrere Menschen kritisierten auf Twitter, dass für den Ersatzzug erst ein Lokführer habe anreisen müssen.

ntv

********************************************************

Das aktuelle Spiegelbild Deutscher Politiker. Je mehr Idioten von den Schulen ins Leben entlassen werde, umso mehr dieser Sorte findet das Volk in den Parteien und Parlamenten wieder. Wer hat noch nicht, wer will noch mal: Dr. und Professoren Titel sind für jeden da. Von der Schulbank auf die Parkbank.

Bessere Abiturnoten

6.) Trotz Einser-Abi nicht fit für die Uni

Die Zahl der Einser-Abiturienten wächst. Das klingt erstmal nach einer guten Nachricht. Doch es gibt Hinweise darauf, dass nur die Noten besser werden – nicht aber die Leistungen.  Mehr als jeder vierte Abiturient (25,8 Prozent) hatte im Jahr 2018 eine Eins vor dem Komma. Das sind deutlich mehr als noch im Jahr 2008, wo nur jeder fünfte (20,2 Prozent) ein Einser-Abi schaffte. In 15 von 16 Bundesländern ist der Anteil der Einser-Abiturienten gestiegen, einzig in Baden-Württemberg ging er zurück – von 25,8 im Jahr 2008 auf 24,0 im Jahr 2018. Erhoben hat diese Zahlen die „Rheinische Post“ durch eine Umfrage unter allen Bundesländern, wobei alle bis auf Schleswig-Holstein aktuelle Zahlen aus 2018 liefern konnten.

ARD

********************************************************

„Ständiger Unruheherd“:

7.) Bildungsministerium schafft letzte Reihe im Klassenzimmer ab

Das Bildungsministerium will schon ab dem kommenden Schuljahr die letzte Reihe in Klassenräumen abschaffen. Laut Ministerin Anja Karliczek (CDU) sollen zunächst bundesweit 500 Schulen den Modellversuch starten, bei Erfolg sollen weitere nachziehen. Der Stein des Anstoßes: Eine aktuelle Studie hat ergeben, dass Schüler, die in der letzten Reihe sitzen, im Schnitt deutlich schlechtere Zensuren erreichen als ihre weiter vorne sitzenden Klassenkameraden.

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>