DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 16.07.18

Erstellt von DL-Redaktion am Montag 16. Juli 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

***********************************************************

Ja, der Filz in den Verwaltungen, da sollte nun Nahles in die Spur gebracht werden, welche nun ihre Worte schlagkräftig umsetzen kann! „In die Fresse, auf die Fresse“ macht daraus ne Knoblauchpresse! Oder : Wenn Deutsche Korinthenkacker auf den Behörden ihr Hirn vermissen, welches nie vorhanden war. Von der ARGE bis zum SARGE über Polizei und Militär das ist teutonisches Malheur!

FDP-Vize Kubicki beklagt „Erosion des Rechtsstaats“

1.) – und kritisiert Parteifreund Stamp

Die Abschiebung Gefährders Sami A. nach Tunesien sorgt weiterhin für Diskussionen. Der Ex-Leibwächter von Terrorfürst Osama Bin Laden war am Freitag in das nordafrikanische Land abgeschoben worden, dabei hatte das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen die Aktion für „grob rechtswidrig“ erklärt – denn Sami A. könnten in Tunesien Folter und sogar die Todesstrafe drohen.

Focus-online

***********************************************************

Sollte manch einen Politiker ins Stammbuch geschrieben werden! Wichtiger als der DR-Titels eines windigen Freiherrn aus der bayrischen Provinz!

2.) Den Rechtsstaat aushalten

Der als Gefährder eingestufte Islamist Sami A. wurde am Freitag abgeschoben, obwohl ein Gericht am Donnerstag genau das verboten hatte. Jetzt fordern die Richter, dass der Mann auf Staatskosten zurückgeholt wird. Ja, dieser Fall wirft Fragen auf. Eine davon lautet: Ist das nicht totaler Irrsinn, der den Rechtspopulisten in die Hände spielt? Irrsinnig ist zunächst, dass die Fakten seit einem Bericht der WAZ im Jahr 2012 bekannt sind: Sami A. war um die Jahrtausendwende sieben Monate in Pakistan, er soll dort „ein Leibwächter“ des Al-Qaida-Chefs Osama bin Laden gewesen sein. Er stand im Verdacht, zwei junge Muslime radikalisiert zu haben, die später als Teil der Düsseldorfer Al-Qaida-Zelle verurteilt wurden.

TAZ

***********************************************************

Merkels Best – oder Drecks – Man genießt doch politische Immunität auf Deutsch : Narrenfreiheit“ oder noch anders „er ist im Besitz eines staatlichen Jagdschein“.  Ausweis für staatl. geprüfte Idioten!

SPD-Abgeordneter aus Remscheid

3.) zeigt Horst Seehofer an

Per Fax hat der Remscheider SPD-Landtagsabgeodnete Sven Wolf bei der Staatanwaltschaft des Bundes in Berlin Anzeige gegen Innenminister Horst Seehofer (CSU) erstattet. Anlass war ein Zeitungs-Bericht, wonach Seehofer sich bei der Abschiebung von Sami A., dem früheren Leibwächter von Osama bin Laden, über ein gerichtliches Verbot hinweggesetzt habe. „Wo kommen wir hin, wenn sich ein Innenminister nicht mehr an Recht und Gesetz hält“, sagt der Jurist Wolf.

RP.-online

***********************************************************

Der Eine wurde zum Fußball geadelt, der Andere braucht nur zu treten. Zwei Größenwahnsinnige Hohlpfosten ohne ihre Gouvernante ? Angelt diese am Mittelmeer mit ihren Macrönchen?

Trump trifft Putin

4.) Warum der Helsinki-Gipfel so wichtig ist

Lange musste der russische Präsident Wladimir Putin auf einen Gipfel mit US-Staatschef Donald Trump warten. Jetzt bekommt er ihn in Helsinki. Worauf bei dieser denkwürdigen Begegnung zu achten ist.

Spiegel-online

***********************************************************

Gute Auftragslage für „Rechtsverdreher“

Brexit

5.) Trump hat May zur Klage gegen die EU geraten

Die Brexit-Verhandlungen kommen nicht voran, die britische Premierministerin Theresa May ist unter Druck – und bekommt noch eine zweifelhafte Empfehlung von Donald Trump. US-Präsident Donald Trump hat der britischen Premierministerin Theresa May geraten, die Europäische Union im Zusammenhang mit dem EU-Austritt Großbritanniens zu verklagen. „Er sagte mir, ich solle die EU verklagen und mich nicht auf Verhandlungen einlassen“, sagte May einem BBC-Reporter am Sonntag. Trump hatte in der vergangenen Woche in einem Interview der Boulevard-Zeitung „The Sun“ gesagt, er habe May einen Rat zum Brexit gegeben, aber sie habe nicht auf ihn gehört.

Der Tagesspiegel

***********************************************************

Ein Sommergespräch welches besser im Winter geführt würde, da bekäme man vielleicht rote Nasen zu Gesicht ?

Interview mit Saar-FDP-Chef Oliver Luksic

6.) „Das Saarland erstickt im schwarz-roten Filz“

Das Café am Saarbrücker Schloss sollte es sein, wünschte sich FDP-Landeschef Oliver Luksic fürs SZ-Sommergespräch. Einfach, weil der Bundestagsabgeordnete beim schönen Wetter draußen reden wollte. Aber auch, weil das Schloss als Sitz des Regionalverbandes ein Symbol ist für die von den Liberalen seit Jahren geforderte Kommunalreform.

Saarbrücker-Zeitung

***********************************************************

7.) Liste zweifelhafter Taten Jesu

  • die Abspeisung der 5000
  • das Aufwecken des Lazarus (6:00 Uhr)
  • das Gleichnis vom verlorenen Sony Ericsson
  • Jesu Gangway auf dem Wasser

Titanic

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia Commons – cc-by-sa-3.0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>