DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 16.03.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Montag 16. März 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

************************************************ 

Selbst wenn auf der Welt, alle den Verstand verlieren, wird irgend Jemand die Kontrolle über alle Idioten in Händen behalten. Wie zu Adolfs-Zeiten! Wo politische Schreihälse, welche selber nichts wissen und für ihr Unwissen viel Geld bezahlen um ihre Bürger – Innen mittels Quarantäne kontrollieren zu versuchen, (über vier Wochen, Monate – oder auch Jahre ?), rastet der gesunde Menschenverstand aus und das Volk beginnt erneut gleich Lemminge zu marschieren !

Politik

1.) Europas Corona-Verweigerer

Der britische Premier lehnt Schutzmaßnahmen gegen das Virus in größerem Maße bislang ab. Die Kritik an seinem Vorgehen wächst. So wie die Zahl der Erkrankten wächst, so nimmt mit jedem Tag der Druck auf die britische Regierung zu, härtere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus durchzusetzen. Großbritannien geht im Vergleich zu den anderen großen Staaten Europas noch relativ gelassen mit der Pandemie um. Schulen und Universitäten sind weiter offen, das Arbeits- und Geschäftsleben läuft weiter, es gibt keinerlei Bewegungs- oder Veranstaltungsverbote.

Welt

************************************************

Erwacht so der politische Widerstand in der Jugend ? Lasst der Unfähigkeit selber die Suppe auslöffeln – welche sie sich gekocht hat. Das Ferkel sagte: „Stellt die sozialen Bindungen zurück – keine Berührungen mit den Alten – Atemmasken (Vermummungsverbot aufgehoben) und sterile Handschuhe“  gelten wieder als Zeichen für den „Deutschen – Gruß“ !

Von JU bis Linksjugend:

2.) Corona-Hilfe von Parteiennachwuchs

Die Nachwuchsorganisationen von fünf normalerweise konkurrierenden Parteien wollen im hessischen Werra-Meißner-Kreis in der Coronakrise Erkrankten und Menschen in häuslicher Quarantäne gemeinsam unter die Arme greifen. Unter dem Motto „Wir gegen Corona“ wollen die jungen Leute eine Telefon-Hotline einrichten und Einkäufe erledigen. Besonders Menschen aus Risikogruppen bedürften Hilfe aus der Mitte der Gesellschaft, heißt es einem gemeinsamen Aufruf der Jungen Union, der Jusos, der Jungen Liberalen, der Grünen Jugend und der Linksjugend.

T-online

************************************************

Sieht so das Ende von einen freien Europa aus ? Wird hier nicht Rechtes – Gedankengut produziert: „Wir haben wieder einen Grund die Flüchtlinge außer Landes zu halten“? Niemand sieht seine Säue, aber jeder hört ihr Grunzen! So wird die einstige Rolle der Juden weiter gereicht und Eigentore für die AfD produziert.

Coronavirus in Deutschland:

3.) Deutschland startet Einreiseverbote und strenge Grenzkontrollen

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus will Deutschland von diesem Montagmorgen um 8.00 Uhr an mit Einreiseverboten und strengen Grenzkontrollen starten. Betroffen sind die Übergänge zur Schweiz, zu Frankreich, Österreich, Dänemark und auch Luxemburg, wie Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Sonntag angekündigte. „Für Reisende ohne triftigen Reisegrund gilt, dass sie nicht mehr einreisen können“, sagte er. Ausnahmen gibt es etwa für den Warenverkehr und für Pendler.

Sueddeutsche-Zeitung

************************************************

So geht Politik Heute. Eine Selbständigkeit gibt es nicht mehr. Jeder folgt seinen geistigen Führern. Merkel ihren Ärisch, der Merz seinen Wetterregeln und die Krampe wird Morgen den legendären Satz rufen: „Seit 5 Uhr 45  wird zurück geschossen.“

4.) Zippert zappt

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer ist anscheinend zu allem bereit. Als oberste Bestimmerin hat sie zugesichert, dass „die Bundeswehr das Gesundheitsministerium bei der Beschaffung von Medikamenten und Schutzkleidung unterstützen wird“. Was heißt das? Überlässt sie den Krankenhausärzten die Gasmaskenbestände der Armee? Oder plant sie etwa den Einmarsch in Länder, die noch über Schutzkleidung und Medikamente verfügen? Wird es Krieg um Desinfektionsmittel geben

Welt

************************************************

Das haben wir Älteren immer schon gesagt: Mit den Kindern beginnen die Sorgen und mit den Politikern startet  das Pack Volk. Die Wiener zogen früher in ihren Prater um Tauben zu vergiften.  Was macht der Dummdeutsche ? Er füttert – besonders die Politiker ! Die Wiener hätten lange ein paar schlechte Körner untergemischt.

VIRUS

5.) Schul- und Kitaschließungen bereiten Eltern und Firmen Probleme

Die wochenlange Schließung der Schulen und Kitas in Deutschland stellt Millionen Eltern und ihre Arbeitgeber vor beispiellose Probleme. Arbeitsminister Hubertus Heil verteidigte die radikale Maßnahme am Sonntag als notwendig im Kampf gegen das Coronavirus. Zugleich appellierte der SPD-Politiker an Firmenchefs und Behördenleiter, zusammen mit ihren Mitarbeitern unbürokratische und einvernehmliche Lösungen für die Kinderbetreuung zu finden, so dass den Eltern keine Lohneinbußen drohen. „Ich bitte Sie, die Möglichkeiten der Lohnfortzahlung im Betreuungsfall großzügig auszugestalten“, bat er die Arbeitgeber.

Focus

************************************************

Nur Merkels „Weiße Taube“ bekommt einen Freiflug von der Wallstreet“! Wir hören schon Ihre Werbegesänge: „Seit dem ich den Mann in Omo bade – ist er so griffig“.

Steinmeier

6.)  „Wir werden das Virus besiegen“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in der Coronavirus-Krise einen Appell an die deutsche Bevölkerung gerichtet. „Wir werden das Virus besiegen. Aber in was für einer Gesellschaft wir danach leben werden, und in was für einer Welt, das hängt davon ab, wie wir heute handeln“, sagte das Staatsoberhaupt dem Nachrichtenportal T-Online. Steinmeier nannte drei Aufgaben für Deutschland. Die erste und wichtigste sei es, „die weitere Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, damit unser Gesundheitssystem die rasch steigende Last der Neuansteckungen bewältigen kann. Damit wir so viele Leben retten wie irgend möglich. Drastische und sofortige Einschnitte in unser tägliches Leben, unseren Berufsalltag sind dafür notwendig, auf alte Gewohnheiten wie Umarmungen, den Begrüßungskuss, das Händeschütteln müssen wir eine Zeitlang verzichten.“ Unsere Selbstbeschränkung heute könne morgen Leben retten, so Steinmeier. Bundes- und Landesregierungen handelten entschlossen und gezielt, um die Ausbreitung zu verlangsamen und Vorbereitungen voranzutreiben. „Alles, was diesen Zielen dient, muss ernsthaft und ohne Denkverbote geprüft und dann rasch und konsequent umgesetzt werden“, so Steinmeier. Die zweite Aufgabe sei es, „unsere Wirtschaft über diesen dramatischen Einschnitt hinwegzubringen“. Die dritte, „Europa zusammenzuhalten“. Die Corona-Krise fordere uns heraus. „Wir haben es in der Hand, ob die Solidarität nach innen und außen die Oberhand gewinnt – oder der Egoismus des Jeder für sich. Die Welt wird danach eine andere sein. In welche Richtung es geht, das hängt von uns ab.“

Wallstreet-online

************************************************

7.) Flirtsprüche in Zeiten von Corona

  • „Hey, kommst du noch mit hoch auf zwei Wochen Quarantäne?“
  • „Darf ich in deine Armbeuge husten?“
  • „Desinfizier mich mit deiner Liebe, Baby!“
  • „Dir möcht‘ ich ins Gesicht fassen!“
  • „Ich hab noch Nudeln übrig …“
  • „Klopapier wirst du bei mir nicht brauchen“
  • „In meinem Schlafzimmer steht ein Intensivbett … naja, zumindest wirst du nach zehn Minuten denken, ich sei ins Koma gefallen.“
  • „Ledermasken sollen ja viel sicherer sein.“
  • „Ich lebe noch bei Mutter und habe das Haus seit zwei Jahren nicht verlassen.“
  • „Ich lass‘ dich auch an meinen Beatmungsschlauch!“

Titanic

************************************************

Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquelle        :      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>