DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 16.02.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 16. Februar 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Sollte in diesen Land, wo sich Politik nur noch von den Strömungen einer von Lobbyisten angeführten Wirtschaft treiben lässt, doch noch Widerständler auf den Weg machen? Es scheint so, als gäbe es doch noch Personen welche mehr als Kaese in ihren Hirn haben ?

Grünheide:

1.) Oberverwaltungsgericht stoppt Rodungsarbeiten für Tesla-Gelände

Die Grüne Liga Brandenburg will die Baumfällarbeiten für die Autofabrik verhindern. Das OVG untersagte die Rodungen nun vorläufig bis ein endgültiges Urteil vorliegt.  Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände im brandenburgischen Grünheide vorläufig gestoppt. Damit reagierte das Gericht auf einen Antrag der Grünen Liga Brandenburg, die die Baumfällarbeiten für die Autofabrik verhindern will.  Die Rodungsarbeiten dürften nun solange nicht wiederaufgenommen werden, bis über die Beschwerde der Grünen Liga gegen einen Beschluss des Verwaltungsgerichts Frankfurt/Oder vom Freitag entschieden worden sei. Der Umweltverein war zusammen mit dem Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern (VLAB) vor dem Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) damit gescheitert, mit Eilanträgen die Baumfällarbeiten zu verhindern.
*************************************************

Gestern noch Sabine – heute Viktoria ! Gibt es denn nur noch ein paar „wilde Weiber“ welche Leuten wie Höcke und Gauland die Köpfe vom Hirn frei blasen können ?

Wetter – Offenbach am Main:Sturmtief

2.) „Viktoria“ bringt Unwetter nach Hessen

 Es wird stürmisch und wechselhaft in Hessen. Ab Samstagnachmittag bringe Sturmtief „Viktoria“ zunächst im Bergland starke Windböen aus Südwest, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag mit. In der Nacht zum Sonntag seien dann auch im Flachland starke bis stürmische Böen von bis zu 70 Kilometern pro Stunde möglich, die im Tagesverlauf zu Sturmböen werden können. Vor allem in den Kammlagen der Mittelgebirge erwartet der DWD für Sonntag Sturmböen um 90 Kilometer pro Stunde. Nach jetzigem Stand werde das Sturmtief „Viktoria“ jedoch keine zweite „Sabine“, twitterte der DWD am Freitag. Es handele sich um einen für die Jahreszeit normalen Sturm, der nicht übertrieben, aber auch nicht verharmlost werden solle.

Sueddeutsche-Zeitung

*************************************************

Die bayrischen Einöder scheinen den Merz vor den Frühling zu loben und werden sich später einmal fragen: „Wie ist die Kuhscheisse auf unsere Dächer gekommen ?“

Newsblog zur AKK-Nachfolge

3.) Ex-Generalsekretär Polenz will Laschet als CDU-Chef

Der frühere CDU-Generalsekretär Ruprecht Polenz hat sich für Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidenten Armin Laschet als nächsten Parteivorsitzenden ausgesprochen. „Jemand muss den Laden zusammenhalten und das traue ich Armin Laschet zu“, sagte Polenz am Samstag. Die Lage in der Unionsspitze bleibt weiterhin unübersichtlich. Friedrich Merz ließ über sein Umfeld verlauten, dass er Parteichef werden will. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich für eine Emanzipation der CDU von der Bundeskanzlerin und langjährigen Parteichefin Angela Merkel ausgesprochen und sagt, er sei „bereit“. Einzig Laschet hat sich bisher nicht zu einer eventuellen Kandidatur für den CDU-Chefposten geäußert.

 Tagesspiegel

*************************************************

Es sind schon irre Versammlungen welche pünktlich, mit Beginn des Frühling zusammen finden. Die Kriegsveteranen blasen zum Sturm auf sich noch drehende Windflügel,  während die Schwarzkittel auf ihrer Bischofskonferenz auch noch die letzten weiblichen Beterinnen aus ihren Tempeln vertreiben. Das alles wird von den bunten Karnevalisten überstrahlt, da sie den anderen ihre langen Nasen zeigen.

International

4.) Sicherheitskonferenz endet mit Treffen zur Libyen-Krise

Zwischen den USA und Europa liegt eine tiefe Kluft – das hat die Münchner Sicherheitskonferenz deutlich gemacht. Von einem Treffen zur Libyen-Krise soll heute ein Signal der Geschlossenheit ausgehen. Am letzten Tag der Münchner Sicherheitskonferenz wollen heute etwa ein Dutzend Außenminister sowie Vertreter internationaler Organisationen eine Lösung des Libyen-Konflikts vorantreiben. Bei dem Treffen (9.00 Uhr) unter Vorsitz von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) und der Vereinten Nationen soll über die Umsetzung der Beschlüsse des Berliner Gipfels vor vier Wochen beraten werden.
*************************************************

Wem das Gras nicht ausreicht der rollt auch schon mal den roten Teppiche aus. So ist  das Leben in den Parteien! Manchmal suchen sie ihre Feinde auch außerhalb.

„Hat wahltaktisch reagiert“

 5.) SPD-Politiker greift Grünen-Chef Habeck an

In Thüringen war es zu einem politischen Eklat gekommen, Grünen-Chef Robert Habeck hatte sich daraufhin zur Zusammenarbeit mit der Union bekannt. Das trifft auf Kritik von der SPD. In der Debatte um die Regierungskrise in Thüringen hat SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich Grünen-Chef Robert Habeck kleinteilige Wahltaktik vorgeworfen. „Herr Habeck hat nach den dramatischen Vorgängen in Thüringen vor allem wahltaktisch reagiert, als er seiner Partei sofort auf den Weg gegeben hat, jetzt bloß nicht die Möglichkeiten, mit CDU und FDP zu koalieren, beiseite zu legen“, sagte Mützenich der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Das ist doch eher eine kleinteilig arithmetische Überlegung.“

T-online

*************************************************

Darüber  war aber von den Kriegstreibern auf  der Münchner – Unsicherheitskonferenz nichts zu hören !

Amnesty-Kritik an Nigeria

6.) Armee soll Dörfer niedergebrannt und Menschen verschleppt haben

Beim Kampf gegen die Terrormiliz Boko Haram sollen Zivilisten zu Schaden gekommen sein, kritisiert Amnesty International. Das Vorgehen von Nigerias Armee solle als mögliches Kriegsverbrechen untersucht werden.  Amnesty International wirft dem nigerianischen Militär vor, im Kampf gegen die islamistische Boko Haram Zivilisten vertrieben und Dörfer zerstört zu haben. Im Nordosten des Landes seien drei Dörfer von Soldaten niedergebrannt worden, teilte die Menschenrechtsorganisation mit. Mehr als 400 Menschen seien in ein Lager gebracht worden.

Spiegel-online

*************************************************

Nach AKK-Rücktritt:

7.) Jens Spahn stellt erste Themen für mögliche Kanzlerkandidatur vor

Anti-Gleichschaltungsgesetz: Englischverbot u.A. in Friedrichshain und Connewitz

Konversionstherapie: Ab 16 Jahren „aus Gründen der Selbstbestimmung“ wieder erlaubt

Konversationstherapie: Eltern sollen pubertierende Kinder zum Reden verpflichten können

Flüchtlinge: Asylbewerber müssen beweisen, dass sie nicht verklemmt sind (Pornotest)

Antibabypillen: Sind keine Smarties! Verpflichtende Hausarztberatung zur Familienplanung

Neue Staatsdoktrin aus NS-Erfahrung: Faschismus ist vielfältig und divers

Muskelmachos: Oberarm-Obergrenze für Migranten in Fitnessstudios

Volksgesundheit: Pflichtmitgliedschaft im Fitnessstudio für Krankenversicherte

Titanic

*************************************************

Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen     :      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>