DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 15.12.2019

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 15. Dezember 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Hört ihr das rasseln der Spesen – als wäre nie etwas gewesen.  Was wird denn von Personen erwartet, welche in ihren eigenen Ländern, von den eigenen Leuten aus ihren Parteien, in der heimischen Politik, auf die Restrampe geschoben wurden, da sie einer Vertrauenserwartung nicht nachkommen konnten?  Weit –  weit weg. Ab in die UNO oder einen anderen dieser esoterisch – ähnelnden Haufen, dem ein Bleistifthalter, welcher zum Generalsekretär geadelt wird, und die Würde aus einer politischen Tiefgarage verteidigen soll. Einer Institution welcher man aufgrund der Besetzung schon der Vorsicht halber, ihre  Zähne gezogen hat ?

Klimakonferenz in Madrid

1.) Erschöpfung statt Hoffnung

36 Stunden nach der Deadline ringen sie immer noch: Beim Klimagipfel in Madrid lagen die Positionen so weit auseinander, dass von der Abschlusserklärung kaum mehr etwas zu erwarten ist. Manche Unterhändler können schlicht nicht mehr. Noch immer hat die Uno-Klimakonferenz in Madrid keinen Abschluss gefunden. Die Positionen einzelner Länder liegen so weit auseinander, dass es mittlerweile schon als Erfolg gelten muss, wenn überhaupt eine gemeinsame Erklärung zustande kommt, wie verwässert sie auch sei.

Spiegel-online

*************************************************

So endet alles in der Politk. Dort wo der Eine nicht geben, weil es sich der Andere nehmen möchte. Dann heißt es nur: „Ich, ich, ich – was willst du armer Wicht. „

Handelsstreit :

2.) Nach Washington setzt auch Peking neue Zölle aus

Nach den Vereinigten Staaten hat auch China die angedrohte Zollrunde gestoppt. Die für diesen Sonntag geplanten Zölle auf einige amerikanische Güter würden ausgesetzt, teilte das chinesische Finanzministerium mit. China hoffe, gleichberechtigt und in gegenseitigem Respekt mit den Vereinigten Staaten zusammenzuarbeiten, um die Bedenken beider Seiten auszuräumen, hieß es in der Mitteilung, die über Online-Seiten der Behörden sowie in staatlichen Medien veröffentlicht wurde. Man wolle die Handelsbeziehungen der beiden Länder festigen. Washington hatte bereits am Samstag erklärt, die neue Zollrunde auf unbestimmte Zeit auszusetzen.

FAZ

*************************************************

Nennen wir es beim Namen: „Wir brauchen frische, saubere Vertreter in der Sache und keine dreckigen Schleimer – Innen“.

„Extinction Rebellion“

3.) Carola Rackete ruft zu zivilem Ungehorsam auf – für den Klimaschutz

Die Klimaaktivistin Carola Rackete ruft zu zivilem Ungehorsam der Bürger auf, um die Politik zu mehr Ehrgeiz im Kampf gegen die drohende Klimakatastrophe zu bewegen. Dies sei unbedingt notwendig, weil im Moment viele politische Entscheidungen mit „katastrophalen Folgen“ getroffen würden, sagte sie den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Sonntag). „Wir sind die letzte Generation, die noch etwas tun kann. Für zukünftige Generationen wird es zu spät sein, um den Klimawandel als existenzielle Krise noch aufzuhalten.“

Welt

*************************************************

Wäre es so abwegig wenn der Zweck hier die Mittel heiligt ? In schöner Landschaft. Es fiel hier im Land auch schon mal der Ausdruck von warmen Abbrüchen.

15 Verletzte bei Explosion in Blankenburg in Sachsen-Anhalt :

4.) Wohnblocks vermutlich mehrere Wochen unbewohnbar

Nach der Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Blankenburg im Harz ist der tödlich Verletzte identifiziert worden. Nun stehe fest, dass es der 78 Jahre alte Mieter der Wohnung ist, in der es zur Explosion kam, teilte die Polizei am Samstag mit. Die Ursache für das Unglück werde weiterhin untersucht. Derzeit gehe man weiterhin davon aus, dass Gasflaschen zur Explosion führten. In der Wohnung seien auch passende Geräte zum Heizen gefunden worden. Bei der Explosion in dem Wohnblock am Freitag wurden auch 15 Menschen verletzt. Eine Verletzte befinde sich weiterhin in sehr kritischem Zustand, sagte Blankenburgs Bürgermeister Heiko Breithaupt (CDU) am Samstag der dpa. Er rief Betroffene und Angehörige auf, sich bei Fragen zu melden. Kontaktdaten gebe es auf der Webseite der Stadt.

Tagesspiegel

*************************************************

Genau so spielt sich die Arbeit in den Parteien ab. Hier spiegelt ein sehr schönes Beispiel wieder, wie eine Minderheit versucht, im Nachhinein die Mehrheit zu erringen. Wer das nicht erlebt hat – war nie aktives Mitglied in solch einen Schmieren – Theater.

Mail-Account ohne Erlaubnis durchsucht?

5.) Schwere Anschuldigungen gegen Saskia Esken – Ex-Kollege schreitet ein

Nur kurze Zeit nach ihrer Wahl in die neue SPD-Doppelspitze werden schwere Vorwürfe gegen Saskia Esken laut. Eine ehemalige Mitarbeiterin packt aus.

    • Saskia Esken will mit ihrer Erfahrung aus der Vorstandsarbeit im Landeselternbeirat Baden-Württemberg für ihre Führungsrolle in der SPD gut qualifiziert sein.
    • Ehemalige Mitarbeiter des Elternbeirats erheben jetzt schwere Vorwürfe gegen die neue SPD-Vorsitzende.
    • Am Ende hat das Arbeitsgericht entschieden.

Nach den schweren Vorwürfen gegen SPD-Chefin Saskia Esken, springt der 63-Jährigen nun ein ehemaliger Kollege zur Seite. Carsten Rees, der gemeinsam mit Esken im Vorstand des Landeselternbeirat (LEB) Baden-Württemberg saß, schilderte die Situation, die der SPD-Chefin zur Last gelegt wird, gegenüber welt.de gänzlich anders.

FR

*************************************************

Was – du kommst aus „Kenia“ ? Denn bist du jetzt, Einer von Adenauers noch lebenden CDU – Partei – Inventar.

Sachsen-Anhalt:

6.) CDU-Spitze verteidigt Kreispolitiker mit Neonazi-Tattoo

Nach Rechtsextremismus-Vorwürfen gegen CDU-Kreispolitiker Robert Möritz hat sich Sachsen-Anhalts CDU-Generalsekretär Sven Schulze hinter Möritz gestellt. Am Freitag war bekannt geworden, dass Möritz 2011 als Ordner an einer Neonazi-Demonstration beteiligt war, das unter Rechtsextremen beliebte Motiv der sogenannten Schwarzen Sonne als Tattoo trägt und Mitglied im Verein Uniter ist. Der Kreisverband traf sich daraufhin zu einer Sondersitzung, befragte Möritz und entschied sich einstimmig gegen personelle Konsequenzen.

Zeit-online

*************************************************

Absolute Mehrheit

7.) Das kann Johnson jetzt alles tun

  • ins Unterhaus kacken
  • dem Antisemitismus (wieder) eine Chance geben
  • Irland annektieren
  • der Queen den Hut übers Gesicht ziehen
  • Campino die Staatsbürgerschaft entziehen
  • die Arbeiterklasse für sich gewinnen – durch einen Besuch der Dart-WM
  • Corbyn exekutieren

 

 Titanic

*************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>