DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 15.11.2019

Erstellt von DL-Redaktion am Freitag 15. November 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Die schmutzige Macht behält für gewöhnlich die Oberhand, das haben wir in Schland oft genug erlebt !

USA

1.) Im Streit über seine Steuererklärung zieht Trump vor den Obersten Gerichtshof

US-Präsident Donald Trump will mit allen Mitteln verhindern, dass er seine Steuererklärung veröffentlichen muss. Dabei geht es um eine Schweigegeldzahlung an die Porno-Darstellerin Stormy Daniels.

Welt

*************************************************

Der Süden Deutschlands hat Bielefeld wieder entdeckt. Dann kann Habeck auch Kanzler. Die Uckermark war schwerer zu finden.

Parteitag in Bielefeld:

2.) Grüne zwischen Triumph und Trauma

Selbstverständlich soll es kein Jubelparteitag werden, eher ein außerordentlich ernsthaftes Arbeitstreffen, bei dem neben der grünen Weltanschauung auch allerlei Zahlen zu erörtern sind. Was darf der ökologische Umbau Deutschlands kosten? Wie kann der Staat den Wohnungsbau voranbringen? Und wie will eine künftige grüne Bundesregierung eigentlich eine Kehrtwende bei Klima, Mobilität, Konsumverhalten einleiten, ohne sich dabei heillos zu verschulden?

Sueddeutsche-Zeitung

*************************************************

Sollte der EX-Bürgermeister Schlonz zeigen wollen, dass er auch sozial und somit eine Partei führen kann ?

Bundeshaushalt 2020

3.) Regierung plant mehr Geld für Soziales ein

Der Bundeshaushalt für 2020 steht. Auch im kommenden Jahr soll der Bund ohne Neuverschuldung auskommen. Dafür will er deutlich mehr Geld für Arbeit und Soziales, Klimaschutz und Familien ausgeben. Mit diesem Ergebnis schloss der Haushaltsausschuss des Bundestages am Morgen seine 17-stündige sogenannte Bereinigungssitzung ab, bei der alljährlich die Verabschiedung des Bundesetats vorbereitet wird. „Es bleibt dabei: keine neuen Schulden“, sagte der haushaltspolitische Sprecher der Unions-Fraktion, Eckhardt Rehberg (CDU).

Spiegel-online

*************************************************

Die Bahn sollte sich als erstes von ihren Eleven aus den Parteien trennen, welche ihr wegen Mangel an politischen Fähigkeiten, auf die Augen gedrückt wurden. Die gleichen Probleme welche die Bahn heute vor sich her schiebt, wurden schon in den 1960-ger Jahren bemängelt. Das Ganze ist folgerichtig ein politisches Führungs – Problem.

Die Deutsche Bahn :

4.) „Viele Beschäftigte schämen sich“

Die Gewerkschaft EVG wirft Konzernspitze und Verkehrsminister Versagen vor. Bahnchef Lutz schreibt an Verkehrsminister Scheuer. Mit scharfer Kritik an der Bundesregierung hat der neue Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), Torsten Westphal, sein Amt angetreten. Viele Beschäftigte der Deutsche Bahn AG schämten sich für die vielen Mängel im Schienenverkehr, sagte der bisherige EVG-Bundesgeschäftsführer am Donnerstag in Berlin. Die Mitarbeiter hätten „die Nase bis obenhin voll“. Die Regierung und besonders Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) müssten endlich Verantwortung für die Schiene und die DB AG übernehmen, fordert Westphal. Der Bund als Eigentümer sei gefordert. „Wir brauchen dringend ein Gesamtkonzept, das den Schienenverkehr nach vorne bringt.“

Tagesspiegel

*************************************************

Wer nicht wahrgenommen wird, muss sich auf den Stuhl stellen um gehört zu werden !

Deutscher Arbeitgebertag 2019

5.) Kuriose Szene: Angela Merkel stoppt während Rede abrupt – und fordert Applaus

Das hatte sich Angela Merkel anders vorgestellt: Bei einer Rede in Berlin auf dem Deutschen Arbeitgebertag spricht die Bundeskanzlerin über die Entwicklung Deutschlands. Dann kommt es zu einer kuriosen Szene.

Die Bundeskanzlerin machte während ihrer Rede extra eine Pause, weil sie Applaus erwartete. Doch dieser blieb aus. Nur ein paar Zuhörer im vollbesetzten Saal klatschten. Also reagierte Merkel schmunzelnd: „Zwei Menschen, die klatschen. Schauen Sie, das geht doch nicht.“ Erst danach folgte Applaus von allen Anwesenden. Die Reaktion der Kanzlerin gibt es auch im Video bei Focus zu sehen.

Neue Fr. . Presse

*************************************************

Politiker zeigen immer nur ihre eigenen Vorbilder ?

Nordsyrien:

6.) Erdoğan führte Trump kurdenfeindliches Video vor

Mit einem Video hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan bei seinem Besuch im Weißen Haus versucht, die USA von ihrem Bündnis mit der Kurdenmiliz YPG in Nordsyrien abzubringen. Erdoğans Kommunikationsdirektor Fahrettin Altun veröffentlichte den viereinhalbminütigen Film, der US-Präsident Donald Trump und fünf Erdoğan-kritischen Senatoren vorgeführt wurde, am Donnerstag auf Twitter. Darin wird der Kommandeur der von der YPG dominierten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF), Maslum Abdi, für schwere Terroranschläge in der Türkei verantwortlich gebracht.

Zeit-online

*************************************************

Kleine Momente des Schreckens beim öffentlichen

7.) Bundeswehr-Gelöbnis in Berlin

  • Als kurz vor Beginn des Zeremoniells bekannt wird, dass die Bundeswehr nur noch über knapp ein Dutzend heiler Gala-Uniformen verfügt
  • Als Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble den Befehl „Achtung, stillgestanden!“ verweigert
  • Als der Stabsmusikkorps „Imagine“ von John Lennon anspielt
  • Als Verteidigungsministerin und designierte CDU-Kanzlerkandidatin Annegret Kramp-Karrenbauer während der Nationalhymne anfängt zu zittern

Titanic

*************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0 

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>