DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL-Tagesticker 15.10.18

Erstellt von DL-Redaktion am Montag 15. Oktober 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

***********************************************************

Auf die Schnelle  –    CSU erzielt ein Zweistelliges Ergebnis – SPD feiert das Einstellige Überleben.  –   Die Linke sammelt trotz ( oder gerade) durch die aktive Wahlhilfe von Sahra Katzenberger nur 3.2 Prozent ! Ach ja, jetzt beginnt die Zeit der Winterstürme, (vor der Erderwärmung Herbststürme genannt), die Linke sollte ihre noch stehenden Bäume ob ihrer Zuständes gut kontrollieren und kranke Äste vorsorglich ausschneiden bevor sie den noch gesunden Mitgliedern auf die Köpfe fallen. Bevor jetzt das große Geschrei und Gezerre beginnt, ich habe nicht gesagt man solle um Silwingen herum, eine Mauer bauen !

Nach Wahl-Debakel:

1.) Große CSU-Persönlichkeit nicht mehr im Landtag

Bei der CSU sollten Parteichef und Ministerpräsident aus Expertensicht wieder ein und dieselbe Person sein, um zu alter Stärke zurückzufinden. Horst Seehofer würde seiner Partei mit einem Rücktritt als Vorsitzender einen Gefallen tun, sagte der Medienwissenschaftler Martin Löffelholz von der Technischen Universität Ilmenau. „Denn unterschiedliche Machtzentren in Landesregierung und Partei haben sich für die CSU als großer Nachteil erwiesen.“

Merkur

***********************************************************

Ja, früher starben die Wahlverlierer einen ihnen gemäßen politischen Tod, während sie sich heute auf den Schultern davon klatschen lassen – und niemand schmeißt die Versager in den Dreck. Obwohl diesesmal von einen Berater sogar das „Peter Prinzip“ in das Gespräch eingebracht wurde.

Nach der Bayern-Wahl

2.) Auf Union und SPD wartet schon das nächste Desaster

Der Bayernschreck ist noch nicht ansatzweise verdaut, da lugt in den Umfragen das nächste Desaster um die Ecke. Die CDU steuert in Hessen nach derzeitiger Umfragelage auf ihr schlechtestes Ergebnis seit 1966 zu. Zehn Prozentpunkte weniger als bei der letzten Landtagswahl 2013 sind möglich. Das hieße: Ein disziplinierter CDU-Landesverband, der mit den Grünen regiert und Merkel unterstützt, verliert genauso viele Stimmenanteile wie eine schlingernde CSU, die die Grünen und Merkel bekämpft. Wenn das am 28. Oktober tatsächlich so kommt, dann hat die hessische CDU seit der Übernahme des CDU-Bundesvorsitzes durch Angela Merkel 2000 nahezu die Hälfte der Wähler verloren.

Die Welt

***********************************************************

So hat endlich auch eine unfähige Merkel ihre Meisterin gefunden. Wird ihr der Lehrling Karrenbauer folgen ? Wie hatte schon Heirich Heine richtig erkannt: „Denk ich an Deutschland in der Nacht,  ….“. Und zu seiner Zeit hatte er dieses Schland noch gar nicht wahrnehmern können !

Historisches Tief in Bayern

3.) Bei der SPD geht es immer noch schlimmer

Die Bundes-SPD trägt Mitverantwortung für das Bayern-Debakel. Auf Parteichefin Nahles wächst der Druck. Die Hessen-Wahl könnte zum Schicksalstag werden. Sie haben im Willy-Brandt-Haus inzwischen eigentlich Erfahrung mit historischen Niederlagen: 20,5 Prozent holte ihr Spitzenkandidat Martin Schulz bei der Bundestagswahl 2017 – und unterbot die bisherige Tiefstmarke von Frank-Walter Steinmeier acht Jahre zuvor (23 Prozent). Doch es geht immer noch schlimmer.

Der Tagesspiegel

***********************************************************

Einmal erwischt es Jeden. Der Verstand soll auch im Alter noch wachsen

4. Trump hält Klimawandel nicht mehr für «Scherz»

US-Präsident Donald Trump hält den Klimawandel inzwischen für Realität, zweifelt aber an einer Verantwortung der Menschheit dafür. «Ich bestreite Klimawandel nicht», sagte Trump in einem Interview des US-Senders CBS. «Aber er könnte sehr wohl wieder zurückgehen.» Er wisse zudem nicht, ob Analysen von Wissenschaftlern zuträfen, wonach die Menschheit für die globale Erderwärmung verantwortlich sei. Wissenschaftler hätten eine politische Agenda, sagte Trump. In der Zeit vor seiner Präsidentschaft hatte Trump wiederholt über Warnungen vor dem Klimawandel gespottet.

FAZ

***********************************************************

Warum sollte der Bus kommen? Oskar will doch zur Zeit gar nicht gewählt werden!

Massive Kritik an Saar-Busunternehmen

5.) Kommt der Bus oder kommt er doch nicht?

Heute beginnt im Saarland wieder die Schule. Auch der Vorlesungsbetrieb an der Uni nimmt seine Arbeit auf. Beides wird im Großraum Saarbrücken zu einer riesigen Bewährungsprobe. Fahren die Schulbusse oder müssen sich Eltern auf böse Überraschungen einstellen, weil ihre Kinder vergeblich an der Haltestelle warten? Kommt es zu Beschimpfungen, weil Studenten wie Bedienstete der Saar-Universität keinen Platz mehr finden in überfüllten Bussen? Saarbahn-Geschäftsführer Peter Edlinger versichert, dass das Unternehmen die Lage im Griff hat. ,,Wir sind vorbereitet und werden nicht scheitern. Wir werden das packen.“

Saarbrücker-Zeitung

***********************************************************

Wenn die Person einen solchen Kredit eingeräumt bekommt ? Hat bei mir noch niemand versucht ! – Leider ?

Betrug oder Panne?  

6.) Bank zieht Frau vermeintlich acht Milliarden Euro ab

Der Schock traf Angelika Rouyer aus dem bayerischen Mitterfelden am Frühstückstisch. Als die 33-Jährige am Freitag in ihre Banking-App schaute, blieb ihr fast das Herz stehen: minus 8.590.000.000,42 Euro waren dort verbucht. Daneben ein freundlicher Gruß vom Supermarkt: „Rewe sagt Danke“.Knapp 8,6 Milliarden Euro? Abgebucht von ihrem Konto? Rouyer traf es wie der Schlag. „Mir ist schlecht geworden und die Semmel aus der Hand gefallen“, schilderte Rouyer der „Welt“ den Schockmoment. Was aber war geschehen?

T,-online

***********************************************************

Solch große Särge gibt es nicht, um alle A.Löcher hinein zu packen!

7.) Aufruf: Trauermarsch für die CSU

Wir ahnen es alle: Was das bayerische Wahlvieh (m/w) heute bei der Landtagswahl 2018 mit der CSU anstellt, gleicht einer Hinrichtung mit einem Ochsenfiesel: 3X Prozent! Die grünen Kerndlfresser als zweitstärkste Partei! Ganz zu schweigen vom Wahlerfolg der AfD, quasi rechts von Franz Josef Strauß! Deswegen sind alle Münchner und Bayer/innen aufgerufen, morgen, am 15.10.2018, kundzutun: Wenn das so weitergeht, ist das bald nicht mehr unser Bayern! Und mit uns zu trauern um die Opfer der Landtagswahl: der CSU-Führung und ihrer Parteimitglieder! Alle echten Urbayern müssen sich wehren und mit der TITANIC-Redaktion skandieren:

Titanik

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia Commons – cc-by-sa-3.0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>