DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 15.02.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Samstag 15. Februar 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Ein Kasper machte den Trapatoni um festzustellen das die volle Flasche schon lange leer ist. Heute spricht der Vulkan und frisst seine Makronen.

Tag Zwei der Sicherheitskonferenz in München

1.) Steinmeier floskelt, Macron spricht und Pompeo trifft Lawrow

Heute Vormittag gegen 10 Uhr 45 wird Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei der 56. Münchner Sicherheitskonferenz erwartet. In einem Gespräch mit Konferenzleiter Wolfgang Ischinger wird der 42-Jährige möglicherweise direkt auf Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier antworten. Der hatte erst in seiner Eröffnungsrede Macrons Thesen in Teilen widersprochen. Allerdings hatte der Bundespräsident am Freitag wenig wegweisende Worte gefunden. Einen Kommentar von Anna Sauerbrey zu Steinmeiers Auftritt können Sie weiter unten im Blog lesen.

Tagesspiegel

*************************************************

Je Höher wir in die Parteispitzen sehen – je gleicher und zähflüssiger wird der Einheitsbrei welcher sich selbst als Politik beschimpft und den Wähler – Innen zum Fraß  vorgeworfen wird.

Thüringen:

2.) Was, wenn die AfD für Ramelow stimmt?

Wie kann ein Nachfolger von Thomas Kemmerich Ministerpräsident Thüringens werden, ohne dass die AfD dies bewerkstelligt? Die Linke sagt, Bodo Ramelow wolle nur dann erneut antreten, falls ihm von CDU und FDP mindestens vier Stimmen zugesichert werden. 42 Stimmen von Rot-Rot-Grün plus vier Stimmen aus der demokratischen Opposition: So würde er auf die absolute Mehrheit von 46 Stimmen kommen, die er im ersten (und auch im zweiten) Wahlgang braucht. Was aber, wenn ihm in geheimer Abstimmung diese vier Stimmen nicht geliefert werden – und sich daraufhin die 22 AfD-Abgeordneten im zweiten Wahlgang entschließen, für Ramelow zu votieren? Nur um zu gucken, ob er dann, genau wie Kemmerich, die Wahl annimmt? Oder wenn sie dies gar gleich im ersten Wahlgang tun und das Feixen über einen erneut gelungenen Coup natürlich nicht lassen können?

Sueddeutsche-Zeitung

*************************************************

Das ist die späte Erkenntnis unter Klugscheißern ! Auch das will aber gelernt sein: “ Nach 14 jährigen Hirntot des Landes – jeglichen Zeitdruck abzulehnen! Denn das zeigt die ganze Hoffnungslosigkeit auf, da der Patient lange verwest ist – was aber keiner sehen will.

Rennen um CDU

3.) Vorsitz AKK sieht keinen Grund für Hektik

Viele in der Union wünschen sich Klarheit über CDU-Vorsitz und Kanzlerkandidatur. Die scheidende Parteichefin Kramp-Karrenbauer will in der nächsten Woche mit drei potenziellen Bewerbern sprechen – warnt aber auch vor übertriebener Eile. Die scheidende CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat vor einer übereilten Entscheidung über ihre Nachfolge gewarnt. „Es besteht jetzt kein Grund darin, innerhalb von 24 Stunden irgendeine Entscheidung zu treffen“, sagte sie am Abend in der ARD. Angesichts der internationale Lage und der Bedeutung Deutschlands müsse man immer auch die Stabilität des Landes im Blick behalten – „auch bei parteipolitischen Entscheidungen“. Kramp-Karrenbauer bestätigte, dass sie in der nächsten Woche Einzelgespräche „mit den drei potenziellen Kandidaten“ führen werde.

ntv

*************************************************

Der Fisch fängt am  Kopf zu stinken an ! Wer solche Vorfälle nicht erkennt oder wahrnimmt, gehört nicht als Strömungsschwimmer – In, in eine Partei ! Ein Hartz 4 Empfänger wird kaum einen Maserati fahren. Zumindest kann er sich keinen ehrlich erarbeitet haben. In Köln benutzen Alte (keine Kinder) Fahrradfahrer in  Gegenwart der Polizei die Bürgersteige. Spricht man die Polizisten darauf an, drehen sie sich um. Wer respektiert noch solche A.-Löcher ?

Maserati über Kreuzung gedreht Nach Drift-Wahnsinn 

4.)  Fahrer vom Bahnhof Zoo hat sich der Polizei gestellt

Ein Video zeigt mehrere Luxus-Karossen, die die Kreuzung vor dem Bahnhof Zoologischer Garten blockieren. Der Fahrer eines 400-PS-Maserati driftet mit quietschenden und rauchenden Reifen über die Kreuzung, fährt sogar über die Fußgängerfurt und entgegengesetzt der Fahrtrichtung!

BZ

*************************************************

Kurze Frage – Knappe Antwort : In den Religionen und der Politik. Wer an den Spuk der Kirchen glaubt geht mit seinen Geistern aus den Parteien unter! Treue Kirchgänger waren immer auch treue Wähler. König Adolf war der beste Beweis und seine Nachfolger traten in heute noch sichtbare Fußabdrücke.

Päpstliches Schreiben :

5.) Wo beginnt der Götzendienst?

Erstaunlich, wie unbefangen der Papst in seinem Schreiben „Querida Amazonia“ dann doch dem von der Ethnographie fallen gelassenen Kulturkreis-Gedanken nähertritt, im Sinne eines mehr oder weniger geschlossenen Raums kultureller Ähnlichkeit in Abgrenzung zu anderen Örtlichkeiten. „Stellen wir uns eine Heiligkeit vor, welche die Züge des Amazonasgebietes trägt und die dazu berufen ist, die Weltkirche herauszufordern“, heißt es in dem Papier. Das christliche Konzept der Heiligkeit von der Geographie her zu denken, von den partikularen Merkmalen eingegrenzter Areale (so auch von Regionen und Nationen), ist für den universalkirchlichen Anspruch Roms zumindest nicht naheliegend, erst recht nicht in einer längst global gewordenen Zivilisation.

FAZ

*************************************************

OK – das Äußere mag täuschen – aber vom Aussehen konnte man ihn schon mit einer Schlaftablette vergleichen. Er passte perfekt in die CDU und zu Merkel.

Mike Mohring geht

6.) Im Osten droht der CDU nun ein Daueraufstand

Die politische Karriere des Thüringer CDU-Chefs Mike Mohring ist Geschichte. Nach der deftigen Wahlniederlage vom 27. Oktober, der sich anschließenden politischen Slalomfahrt und dem Eklat der Ministerpräsidentenwahl war dies unausweichlich. Mohrings erratischer Führungsstil stößt seit langem auf Kritik. Dass sie zuletzt laut vernehmbar ausbrach, ist kein Wunder. Dass die CDU in Thüringen zurzeit nur noch bei zwölf bis 14 Prozent gehandelt wird, ist bei Weitem nicht nur seine Schuld. Am Ende ist Mohring aber auch daran gescheitert, dass er meist nur für Erfolge verantwortlich sein wollte. Wenn es nicht rund lief, überließ er gern anderen das öffentliche Feld. Auch seine Versuche in den vergangenen Tagen, sich als Mahner darzustellen, der vor der Wahl Kemmerichs alle Beteiligten gewarnt habe, sind wenig glaubhaft.

Welt

*************************************************

Nachrichtensatire mit Oliver Welke

7.) heute-show vom 14. Februar 2020

Oliver Welke berichtet über den Zustand der Union, gesellschaftliche Verrohung, sowie über Steuerfahndung und Bonpflicht.

zdf

*************************************************

Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen     :      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>