DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 15.01.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Mittwoch 15. Januar 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Eine jede Wirtschaft passt sich im Wachstum den Verbrauchern an. Dieselbetrüger könnten vielen ein Auto schenken – sie würden es einfach nicht mehr abnehmen da das Vertraunen verspielt ist.

Bruttoinlandsprodukt 2019

1.) Wachstum in Deutschland schwächt sich deutlich ab

Die deutsche Wirtschaft wächst noch, kühlt sich aber merklich ab: Im vergangenen Jahr stieg das Bruttoinlandsprodukt laut neuen Zahlen nur noch um 0,6 Prozent. Die deutsche Wirtschaft ist 2019 so langsam gewachsen wie zuletzt vor sechs Jahren. Das Bruttoinlandsprodukt legte nur noch um 0,6 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in einer ersten Schätzung bekanntgab. Ein kleineres Plus gab es zuletzt 2013 mit 0,4 Prozent. 2018 hatte es noch zu 1,5 Prozent gereicht, 2017 sogar zu 2,5 Prozent.

Spiegel-online

*************************************************

Nicht nur Trump – auch Merkel hat ihre Werte jederfrau / mann serviert!

Flugzeugabsturz in Iran:

2.) Berichte: Flug PS752 offenbar von zwei Raketen getroffen

Nach dem Abschuss des ukrainischen Fluges PS752 nahe Teheran soll ein weiteres Video nun zeigen, dass die Maschine von zwei Raketen getroffen wurde. Das berichteten die New York Times und das Wall Street Journal. Beide Medienhäuser geben unabhängig voneinander an, das Video auf seine Authentizität überprüft zu haben. Auf den verschwommenen Aufnahmen ist demnach zu sehen, wie zwei Flugkörper im Abstand von 20 bis 30 Sekunden die Maschine mit 176 Menschen an Bord treffen. Die Raketen seien aus knapp 13 Kilometern Entfernung von einem iranischen Militärstützpunkt abgefeuert worden, heißt es in den Berichten. Diplomaten aus den USA und Großbritannien hatten bereits vor einigen Tagen Belege für den Start zweier Raketen an den ukrainischen Präsidenten Wolodimir Selenskij übergeben.

Sueddeutsche-Zeitung

*************************************************

Dann würde die Krampe doch alle Stromkunden aus ihrer privaten Steckdose versorgen.

Worst-Case-Szenario

3.) Die Stromlücke kommt später – dafür aber schlimmer

In einer kritischen Situation könnte Deutschland seinen Strombedarf zu Zeiten einer angenommenen Spitzenlast am 20. Januar 2021 nicht mehr aus eigener Kraft decken. So steht es in der aktuellen Leistungsbilanz der vier Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, TenneT und TransnetBW. In dem unwahrscheinlichen Fall des Eintritts einer solchen Situation wäre Deutschland erstmals dazu gezwungen, Strom aus dem Ausland zu importieren.

Welt

*************************************************

Irgendwann musste dieser doch auch nachweisen, etwas in seiner Ausbildung gelernt zu haben – der Polizist natürlich !

Affenhaus-Brand in Krefeld  

4.) Polizist erschoss verletzten Gorilla mit Maschinenpistole

Mehr als 30 Menschenaffen starben bei dem Feuer in der Silvesternacht im Krefelder Zoo. Ein Bericht an den Landtag bringt jetzt neue Details der Tragödie ans Licht.  Nach dem Brand im Krefelder Zoo in der Nacht zu Neujahr ist es zu bisher unbekannten, dramatischen Szenen gekommen: Ein schwer verletzter Gorilla musste am Morgen von einem Polizeibeamten durch mehrere Schüsse aus einer Maschinenpistole getötet werden, da die Tierärztin es nicht schaffte, das Tier einzuschläfern. Dies geht aus einem Bericht des Innenministeriums an den nordrhein-westfälischen Landtag hervor.

T.online

*************************************************

Kein Ding scheint unmöglich – unter den politischen Lumpen.

Ehemaliger Sicherheitsberater:

5.) Michael Flynn zieht Schuldbekenntnis in Russland-Affäre zurück

Der frühere nationale Sicherheitsberater der USA Michael Flynn will sein Schuldeingeständnis im Rahmen der Russland-Affäre zurückziehen. Er wolle sich doch nicht schuldig bekennen, die US-Bundespolizei FBI in den Russland-Ermittlungen belogen zu haben. Das ging aus Unterlagen hervor, die am Dienstag bei Gericht eingereicht wurden. Zur Begründung teilte Flynn mit, Staatsanwälte hätten arglistig gehandelt und gegen eine Vereinbarung mit ihm verstoßen.  Flynn hatte 2017 zugegeben, das FBI wegen seiner Unterhaltungen mit dem damaligen russischen Botschafter in den USA belogen zu haben. In den Gesprächen hatte er demnach darum gebeten, dass Russland die Spannungen mit den USA nicht erhöhe. Anlass dafür waren von der Vorgängerregierung unter Präsident Barack Obama verhängte Sanktionen wegen Moskaus Wahleinmischung.

Zeit-online

*************************************************

Ist ein Politiker nicht immer erst ein Selbstmörder, da er niemals in die Politik gezwungen wurde? Eine jede Medaille hat zwei Seiten. Wer mit dem Feuer spielt….. !!

Ermittlungen nach Silvester-Ausschreitungen in Connewitz –

6.) auch wegen möglicher Polizeigewalt 

Nach der Eskalation an Silvester in Leipzig-Connewitz  laufen die Ermittlungen. Immer wieder tauchen Videos auf. Sind diese strafrechtlich relevant? Ein Überblick:  Nach den Silvester-Ausschreitungen im Leipziger Stadtteil Connewitz laufen die Ermittlungen, unter anderem wegen versuchten Mordes. Außerdem ist eine Debatte um die Deutungshoheit entbrannt. Der Polizei wird vorgeworfen, die Lage zunächst dramatischer dargestellt zu haben, als sie war. Die Staatsanwaltschaft prüft von Amts wegen, ob ein Anfangsverdacht auf Polizeigewalt vorliegt. Ein Überblick zur Situation zwei Wochen nach der Eskalation:

FR

*************************************************

7.) NSA erklärt sich bereit, von der Leyens gelöschte
Handydaten wiederherzustellen

Freundliches Angebot aus den Vereinigten Staaten: Der US-Geheimdienst NSA hat sich bereit erklärt, sämtliche SMS von Ursula von der Leyen wiederherzustellen. Die Nachrichten waren vor dem Hintergrund der Bundeswehr-Berateraffäre zusammen mit anderen Daten vom Mobiltelefon der ehemaligen Verteidigungsministerin gelöscht worden.  „Glücklicherweise machen wir regelmäßig Backups von den Handys sämtlicher Mitglieder der Bundesregierung“, so NSA-Chef Paul Nakasone. „Welches der Diensthandys von der Leyens brauchen Sie denn? Das alte, das Monate, nachdem der Untersuchungsausschuss es sehen wollte, unter mysteriösen Umständen von einem Fahrer des Ministeriums gelöscht wurde? Oder das neue abhörsichere Kryptohandy, das von der Leyen persönlich gelöscht hat, obwohl sie wusste, dass der Untersuchungsausschuss die Daten benötigt? Ach, wir schicken einfach die Daten von beiden.“

Postillon

*************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      : DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>