DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 14.12.18

Erstellt von DL-Redaktion am Freitag 14. Dezember 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

**********************************************************

Die kostenlose Werbung ist immer noch die Beste. Denn seien wir doch ehrlich, wie anders könnte eine schon in die Vergessenheit geratene IS-Terrormiliz  heute Morgen für sich selber werben, als mit einern Bekennerschreiben. Die Politischen Narren und die Presse reißen es ihnen doch regelrect aus den Händen. Klappe zu – Affe tot! Her mit den nächsten Skandal – Macron der Held des Abends?

Newsblog zum Straßburg-Attentat  

1.) IS-Terrormiliz reklamiert Anschlag in Straßburg für sich

Nach der Erschießung des Straßburger Angreifers hat Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron den Sicherheitskräften für ihren Einsatz gedankt. „Danke an alle mobilisierten Dienste, Polizisten, Gendarmen und Soldaten“, schrieb Macron am Donnerstagabend auf Twitter. Er sicherte ein „totales Engagement“ im Kampf gegen den Terrorismus zu.

T.-online

**********************************************************

Jetzt gibt es Zuckerbrot und Peitsche aus der EU. Junker spielt die Flöte, Merkel bläst die Trompete und May macht das Tanzmariechen

Brexit-Beratungen

2.) Juncker kritisiert Großbritannien, Merkel fällt May ins Wort

Die Europäische Union hat Großbritannien Zusicherungen gemacht, um die Brexit-Blockade im Londoner Parlament zu beenden. Im Grenzkonflikt zu Irland, will die EU die Anwendung des umstrittenen Backstops wenn irgend möglich vermeiden.  Juncker forderte die Briten zudem auf, genauer zu sagen, wie sie sich die künftigen Beziehungen zur EU vorstellten.
**********************************************************

Hatten die nicht ehe nur Niedrigslöhne gezahlt – dort hinter den Bergen ? Söder behält seinen Job.

500 Mitarbeiter bangen um Jobs:

3.) Großbäckerei muss schließen – wegen Aldi

Furchtbare Nachrichten für die 500 Mitarbeiter der Gersthofer Backbetriebe kurz vor Weihnachten: Die Großbäckerei macht dicht.  Ein Grund für das Aus: Der Großkunde Aldi Süd ist abgesprungen. Das bayerische Unternehmen hatte zu sehr auf den Discount-Riesen aus Mülheim gesetzt. Aldi Süd und Bäckerei gehen getrennte Wege – Leitung hat sich verzockt

Der Westen

**********************************************************

Nicht nur die Menschrechte haben hier unter der GroKo ihre Gültigkeit verlosren. Bleibt folglich nur: Machterhalt !

Kommentar Vorschlag zum Paragraf 219a

4.) Machterhalt oder Menschenrecht

Es läge bei der SPD, den schwächsten Vorschlag zu 219a noch zu verhindern und das „Werbeverbot“ zu kippen. Das wäre wichtiger als Koalitionsfrieden. Frauenrechte sind politischer Sprengstoff. Gerade noch einmal hat die Große Koalition abgewendet, dass sie wegen Paragraf 219a am Abgrund steht – mit einem Vorschlag, der schwächer nicht sein könnte und der für die frauenpolitische Glaubwürdigkeit der SPD eine Bankrotterklärung ist.

TAZ

**********************************************************

Er sollte besser  betonen dass das dieses alles trozu der politisch aufgebauten Hindernisse möglich ist. Der Satz : Wir schaffen das“ gilt für mehr als 60 Millionen Menschen. Wäre es anders hätte es geheissen: Ich schaffe das !!

Flüchtlinge:

5.) Arbeitgeber-Chef lobt Erfolg bei Integration

Die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt läuft besser als erwartet, sagt BDA-Präsident Kramer. Mit dem Satz „Wir schaffen das“ habe Merkel recht behalten. Die Integration der Flüchtlinge in Deutschland läuft nach Ansicht von Ingo Kramer deutlich erfolgreicher als angenommen. „Von mehr als einer Million Menschen, die vor allem seit 2015 nach Deutschland gekommen sind, haben heute bald 400.000 einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz“, sagte der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeber (BDA) der Augsburger Allgemeinen.
**********************************************************

Politik  – ohne Lügen und Betrügen, ja auch Morden – gibt es nicht. Das ist International unvorstellbar. Und genau das wissen die Jungen Menschen und schließen sich nicht mehr den Parteien an. Da sind auch alle Lager gleich und nur noch mit einer Mafia vergleichbar.  Mein Vater sagte: „Wenn du einen aufrechten Gang behalten willst, trete nie einer Partein bei“. Ich habe es trotzem versucht – fast 30 Jahre. Es war der größte Fehler meines Lebens.

Chronologie des Finanzskandals

6.) Wie im Saarsport eine „Bombe“ ans Licht kam

Seit genau einem Jahr hält der Finanzskandal im Landessportverband für das Saarland (LSVS) das gesamte Land in Atem. Die Aufarbeitung ist noch lange nicht abgeschlossen, immer neue Details kommen ans Licht. Die SZ arbeitet die Ereignisse in einer Serie auf – und startet mit einer Chronologie bis zur ersten Veröffentlichung über ein Haushaltsloch beim LSVS am 15. Dezember des vergangenen Jahres.

Saarbrücker-Zeitung

**********************************************************

Pilot startet erneut und lässt Flugzeug ins Meer stürzen,

7.) weil bei Landung nicht geklatscht wurde

 Weil beim Flug Tokio-Palermo nicht ordnungsgemäß applaudiert wurde, hat ein italienischer Pilot seine Boeing 747 noch einmal hochgezogen und ins Meer abstürzen lassen. Seiner Ansicht nach habe er die Alitalia-Maschine hervorragend geflogen und hätte den Applaus mehr als verdient. Bei dem Manöver verletzten sich mehrere Passagiere leicht.

Der Postillon

**********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia  Ommens – cc-by-

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>