DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 14.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am Dienstag 14. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Deutschland wirft einmal mehr mit Steinen aus seinen Glashaus? Ist die USA nicht das einzige Land dieser Erde welches mehr Erfahrungen in der Führung von Kriegen als Deutschland hat? Zumindest in den letzten Jahrzehnten?

Spannungen am Golf  

1.) Deutschland warnt die USA vor Krieg mit dem Iran

Riskieren die USA einen Krieg mit dem Iran, um in Teheran einen Regimewechsel zu erzwingen? Etliche EU-Politiker halten das für möglich – am Montag gab es nun in Brüssel unangekündigten Besuch aus Washington. Wie bedrohlich die Lage ist, wird deutlich, als der britische Außenminister vor die Mikrofone tritt. „Wir sind äußerst besorgt, dass es aus Versehen zu einem Konflikt kommen könnte – mit einer Eskalation, die von keiner Seite gewollt ist“, erklärt Jeremy Hunt am Montag beim EU-Außenministertreffen mit Blick auf die Spannungen zwischen den USA und dem Iran. Aus britischer Sicht brauche es dringend eine Ruhephase, damit sich jeder erst einmal darüber klar werden könne, was die andere Seite überhaupt wolle.

T-online

********************************************************

Wer sind denn schon Kevin Kühnert oder Boris Palmer ?? Die größten politischen Schweine hört man jeden Tag grunzen. Sie sitzen in den Parteien und der Regierung, getragen von der Sorge, auf das die Fresströge immer reichlich gefüllt sind. Mit Unterstützung einer Wirtschaft welche von einen kaufmännischen Ehrenkodex noch nie etwas gehört hat, da sie in den Parteien großgezogen wurden.

„Hart aber fair“

2.) „So trägt man Leute in die Ecke, in der Herr Reil schon sitzt“

Frank Plasberg lässt nach einer ARD-Dokumentation über Populismus diskutieren. Der Grüne Boris Palmer verteidigt sich gegen Rassismusvorwürfe aus der eigenen Partei, während der AfD-Vetreter um eine harte Auseinandersetzung herumkommt. Gerade einmal mal vier Wochen ist es her, dass sich Guido Reil in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz vorführen lassen musste. Rhetorisch wie inhaltlich war der wenig sattelfest wirkende AfD-Europawahlkandidat seinerzeit weder dem Moderator noch dem ebenfalls eingeladenen Juso-Chef Kevin Kühnert (SPD) gewachsen. Hämische Schlagzeilen waren die Folge. Und offenbar ein Strategiewechsel.

Welt

********************************************************

So ist es !! Wer es will und sein Hirn noch am richtigen Platz trägt, wird es aus der Schlagzeile lesen ! Die Wirtschaft hat hier im Land das absolut, letzte Wort. Die PolitikerInnen spielen nur die Statisten – die Dummys – und dienen der Volksbelustigung.

Pläne der Bundesregierung

3.) Wirtschaft uneins über Azubi-Mindestlohn

Die Mindestlohnpläne von Bundesbildungsministerin Karliczek für Auszubildende rufen in der Wirtschaft geteilte Reaktionen hervor. Das Handwerk schäumt: Der Zentralverband ZDH spricht von einem „schweren Eingriff in die gelebte Betriebs- und Tarifautonomie“. Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände sieht diese wegen des geplanten Vorrangs von Tarifverträgen nicht in größerer Gefahr.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

War nicht die CSU immer schon in den Bergen zu Hause? Selbst Wilhelm Tell machte doch die ersten Erfahrungen mit einer Armbrust ! Aber, weder Seehofer noch Söder waren die Schützen. Beide wurden erst von Merkel herangezogen. Bin gespannt wen die Krampe alles aus den Federn schüttelt. Dann fühlen sich alle Deutschen wie auf Mallorca und singen : „Hölle, Hölle !“

Fünf Leichen in Wittingen und Passau

4.) Im Armbrust-Fall werden am Dienstag die Obduktionsergebnisse erwartet

Furchtbare Entdeckung in einer Pension in Niederbayern: In einem Zimmer liegen drei Tote, in den Körpern stecken Pfeile. Die Polizei findet auch zwei Armbrüste. Später werden in der Wohnung der 30-jährigen Wittingerin, die zu den drei Toten gehört, zwei weitere Leichen gefunden. Im Zusammenhang mit dem Passauer Armbrust-Fall haben Ermittler zwei weitere Leichen in Niedersachsen gefunden. Die toten Frauen seien in der Wohnung eines der drei Passauer Opfer in Wittingen im Landkreis Gifhorn entdeckt worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Passau am Montag. Die Kriminalpolizei Gifhorn solle zu Hintergründen und zur Identität der Frauen ermitteln, teilten die Ermittler in Niederbayern mit.

NOZ

********************************************************

Folgende Art von Anspielung haben wohl alle Kinder schon einmal gehört: „Dumm geboren und nichts dazugelernt? “ Frau DR. Physikerin Merkel war doch sicher auch einmal Kind ? Oder ? Zu solch einer Veranstaltung würde ich mich erst gar nicht herablassen. Denn sic dienen nur der Vergrößerung von Nichtigkeiten.

Klima-Proteste

5.) Eine Äußerung Merkels dürfte noch für Diskussionen sorgen

Beim Bürgerdialog in Wuppertal outet sich die Bundeskanzlerin einmal mehr als Unterstützerin der Bewegung „Fridays for Future“. Sie will in der verbleibenden Amtszeit den Umweltschutz vorantreiben. Und dürfte mit einer Äußerung für Debatten sorgen.  Bevor Angela Merkel den kleinen Saal betritt, wollen die Gäste noch einiges klären. „Mich würde interessieren, ob wir herzlich Beifall klatschen dürfen oder ob das als unangenehm betrachtet wird“, fragt ein älterer Mann, und der Moderator entgegnet: „Wenn die Frau Merkel reinkommt, darf man applaudieren. Das ist nicht verboten.“

Welt

********************************************************

Überraschung : Keine Toten, alle Deutschen Leben noch. Und es war wohl kein Terroranschlag der IS.

Panne in Dortmund :

6.) Auto fährt gegen Merkels Flugzeug

Die Pannenserie der Flugbereitschaft reißt nicht ab. Jetzt hat es wieder die Bundeskanzlerin getroffen – auch wenn es dieses Mal kein technischer Fehler war. Abermals hat es einen Zwischenfall mit einer Regierungsmaschine gegeben – diesmal allerdings unverschuldet: Ein Bodenfahrzeug touchierte am Montag auf dem Flughafen Dortmund den Cityjet, mit dem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) angereist war. Das Bundeswehr-Flugzeug des Typs Global 5000 stand auf einer Parkposition, wie die Luftwaffe mitteilte. Die Kanzlerin sollte nach ihren Terminen von der Flugbereitschaft des Bundesverteidigungsministeriums wieder nach Berlin geholt werden.

FAZ

********************************************************

Und 8.99 Prozent sollen Politiker sein.

Traurig:

7.) Nur 9 Prozent aller Unfallopfer haben einen Samenspendeausweis dabei

Noch immer haben nur 9 Prozent aller Unfallopfer einen Samenspendeausweis bei sich. Das geht aus einer aktuellen Erhebung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hervor. Dabei könnte eine rechtzeitige Spermaentnahme am Unfallort jährlich bis zu 74 Millionen Leben allein in Deutschland schenken.

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>