DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 13.11.2019

Erstellt von DL-Redaktion am Mittwoch 13. November 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Das Aufwecken von Schröders Hampermänner und Frauen

SPD-Casting

1.) Und plötzlich attackiert Scholz den linken Walter-Borjans

Lange wurden im Rennen um den SPD-Parteivorsitz strittige Themen nicht besprochen, scharfe Attacken blieben aus. Doch kurz vor der Stichwahl wird Olaf Scholz plötzlich angriffslustig. Beim Duell in Berlin attackiert er die Konkurrenten ungewöhnlich scharf.   Als Norbert Walter-Borjans am Ende der Debatte ins Schwärmen über sich selbst gerät, blickt Olaf Scholz kurz zur Decke. Er erlebe viele Menschen, die ihm die Führung der SPD zutrauten, sagt Walter-Borjans. Andere wollten seinetwegen sogar in die Partei eintreten. Doch als er endet, klatscht niemand im Willy-Brandt-Haus. Niemand jubelt ihm zu. Vizekanzler Scholz lächelt fein. Es ist nur ein Augenblick – aber er ist symptomatisch für den ganzen Dienstagabend. Erstmals seit Wochen ist so etwas wie Angriffslust zu spüren in der SPD. Über Monate war das Rennen um den Parteivorsitz weitestgehend störungsfrei vor sich hingeplätschert. Die Kandidaten verschonten sich gegenseitig mit Attacken, scharfe inhaltliche Debatten blieben zumindest auf offener Bühne größtenteils aus.

Welt

*************************************************

Wann werden in Schland die Denkmale eingerissen, um auch den rechten Toten die Auferstehung an die Macht zu ermöglichen ?

Unruhen nach Morales-Rücktritt

2.) Rufe nach „Bürgerkrieg“ in Bolivien – USA ziehen Personal ab

Bolivien kommt nicht zur Ruhe. Auch nachdem der langjährige Präsident Evo Morales seinen Posten zur Verfügung gestellt hat und ins Exil geflohen ist, ereignen sich an vielen Orten des Landes gewaltsame Auseinandersetzungen. Am Dienstag (Ortszeit) zirkulierten Videos, die Kämpfe zwischen der Polizei und wütenden Unterstützern des geschassten Machthabers in der Stadt Cochabamba zeigen. Maskierte Männer fordern auf den Aufnahmen einen Bürgerkrieg in dem südamerikanischen Land. Aus verschiedenen Orten gab es Berichte über Plünderungen und Brandstiftung, wie der britische „Guardian“ meldet. Die meisten Bürger der Hauptstadt La Paz waren auf Anweisung der Polizei daheim geblieben.

Spiegel-online

*************************************************

„Lasset die Kinder zu mir kommen“ ! So soll das Vorbild der Christen einmal getönt  haben.  –  Heute würden die Mafiosi, welche ihre Clan-Parteien mit einem – C – im Logo schmücken, alle Kinder, welche ihre verdummenden – Unterrichte schwänzen zum Teufel jagen. So ändern sich die Zeiten samt ihrer Bedeutungen !

Mitfahrgelegenheit zur Weltklimakonferenz  

3.) Greta Thunberg segelt wieder über den Atlantik

Mit einem YouTuber-Paar über den Atlantik: Greta Thunberg hat eine Mitfahrgelegenheit gefunden, um rechtzeitig von den USA nach Europa zu gelangen. Vor ihrer Abreise holte sie zudem gegen Donald Trump aus.  Weniger als drei Wochen vor dem Beginn der nach Madrid verlegten Weltklimakonferenz hat Klimaaktivistin Greta Thunberg eine Rückreisemöglichkeit über den Atlantik gefunden. Sie werde auf dem knapp 15 Meter langen Katamaran „La Vagabonde“ vom US-Staat Virginia aus zurück nach Europa segeln, teilte die 16-jährige Schwedin am späten Dienstagabend auf Twitter mit. Das australische YouTuber-Paar Riley Whitelum und Elayna Carausu sowie die englische Profi-Skipperin Nikki Henderson sollen sie demnach zurück über den Ozean bringen. Läuft alles nach Plan, geht der erneute Transatlantik-Törn bereits am Mittwoch los. „Wir segeln morgen früh nach Europa!“, schrieb Thunberg.

T-online

*************************************************

So einfach geht das in Südamerika – wenn alle anderen zu blöde sind. Könnte sie eine aus  Schland stammende Schwester von Trump sein ? Bananen zum schmücken ihrer Fahnen haben sie doch reichlich. Dann könnte jetzt die offizielle Kolonisierung beginnen.

Bolivien :

4.) Senatorin erklärt sich zur Interimspräsidentin

Nachdem Präsident Morales ins Exil ging, ist die Nachfolgefrage in Bolivien kompliziert. Weil das Parlament nicht beschlussfähig war, erklärte Senatorin Jeanine Añez, sie rücke nun an die Staatsspitze auf. Es soll Neuwahlen geben. Nach dem Rücktritt von Boliviens Staatschef Evo Morales hat sich die Senatorin Jeanine Añez zur Interimspräsidentin des südamerikanischen Landes erklärt. „Ich werde alle nötigen Maßnahmen ergreifen, um das Land zu befrieden“, sagte sie am Dienstagabend. Zuvor waren zwei Versuche des Senats und der Abgeordnetenkammer gescheitert, eine Beschlussfähigkeit festzustellen, da nicht genug Parlamentarier anwesend waren.

FAZ

*************************************************

Schwimm-Unterricht für Jesus und Maria und die Rechten öffnen die Türen ! Haben die Klimawechsel  – Ignoranten etwas anderes verdient ?

Wasser im Markusdom

5.) Hochwasser überschwemmt Venedig

Im November 1966 erreicht ein Hochwasser in Venedig den historischen Rekordwert von 1,94 Meter. Dieser Marke nähert sich der Pegel in der Nacht beträchtlich. Venedigs Bürgermeister will den Notstand ausrufen. Venedig wird von einem Rekord-Hochwasser heimgesucht. Bürgermeister Luigi Brugnaro sprach von einer „Katastrophe“ und mobilisierte alle Einsatzkräfte. Es werde der Notstand ausgerufen, kündigte er an. Er machte den Klimawandel für die immer häufiger werdenden Überschwemmungen verantwortlich. „Wir rufen die Regierung auf, uns zu helfen, die Kosten werden hoch sein.“

ntv

*************************************************

Lügen, Betrügen, Hochstaplen und sogar Morden, das waren immer entscheidende Merkmale von  Politik. Weltweit ! Wer so etwas wählt, sollte sich ob der Folgen nicht beschweren.

Unsauberer SPD-Wahlkampf? :

6.) Wikipedia-Artikel von Scholz und Geywitz offenbar geschönt

Ein ehemaliger SPD-Politiker soll die Einträge über Olaf Scholz und Klara Geywitz bei Wikipedia geschönt haben. Das Kandidatenduo befindet sich zusammen mit Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken in der Stichwahl um den SPD-Vorsitz. Wie „t-online“ berichtet, steckt hinter dem Autor „Sciman“ Simon Vaut. Er war Referent in der SPD-Bundestagsfraktion, Redenschreiber von Sigmar Gabriel und Spitzenkandidat der SPD Brandenburg zur Europawahl – bis er schon einmal der Lüge überführt wurde. Vaut soll laut „t-online“ die Wikipedia-Einträge von Scholz und Geywitz um vorteilhafte Details ergänzt haben und solche von Norbert Walter-Borjans kritischer formuliert haben. Auf Twitter soll Vaut außerdem Likes für Beiträge verteilt haben, in denen Scholz und Geywitz positiv oder Walter-Borjans negativ bewertet wurde.

Tagesspiegel

*************************************************

7.) Weitere Tote im Wilke-Skandal?

Der Wurstskandal um die Firma Wilke weidet, Pardon: weitet sich aus. Ermittler einer Sokuh kauen die bisherigen Todesfälle derzeit noch einmal durch. Sie mutmaßen, dass in den Kühlhäusern des Gammelfleischfabrikanten noch weitere Cold Cases lagern. Unterdessen haben sich in mehreren Zulieferbetrieben weitere Verdachtsfälle ergeben.

Titanc

*************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>