DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 13.05.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Mittwoch 13. Mai 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*********************************************

Vom Wissen welches Quatscht und Quatscht, statt wirklich Wissen-Schaft ! Virologen welche im Söldner-Auftrag der Regierung die Unsicherheit unter den  ebenfalls Unsicheren ihrer Branche verbreitet ! „The Blind following the Blind!“ – Der Staat gleicht sich immer mehr den Religionen an. In Diesen hat Keiner je etwas gesehen – aber jeder kennt Jemanden welcher Einen benennt, der etwas gesehen will ! So arbeitet heute die Bananenrepublik ! „Oh Christian, Oh Christian, du steckst das Haus mit Wasser an!“

Corona-Podcast vom NDR

1.) Drosten kritisiert Ärzte und Professoren, die „irgendeinen Quatsch in die Welt setzen“

Virologe Christian Drosten warnt vor Falschinformationen und reißerischen Überschriften. Die Öffnung von Gaststätten hält er für verfrüht. Im Corona-Update Podcast des NDR hat der Chefvirologe der Berliner Charité, Christian Drosten erneut die Medien kritisiert. Das „Massenphänomen“ von verkürzten oder irreführenden Schlagzeilen halte er für „gefährlich“, sagte Drosten am Dienstag in der 40. Ausgabe des Podcast. Die Medien sorgen somit für eine „Zersplitterung der öffentlichen Meinung“. Drosten fügte aber hinzu, dieses Phänomen werde auch durch Wissenschaftler unterstützt, die „unter dem Deckmantel einer wissenschaftlichen Befassung Dinge verbreiten, die einfach nicht fundiert sind.“

Tagesspiegel

*********************************************

Wer keinen KFZ-Führerschein besitzt, sollte wenigsten einen Bootschein für Tretboote beantragen können !

Wohnsitz Mar-a-Lago

2.) Wie Donald Trump sich mit einem Antrag für einen Bootssteg in große Erklärungsnot bringt

Donald Trump will seinen Golfclub Mar-a-Lago in Florida mit einem Bootsanleger ausstatten. Der Versuch des US-Präsidenten, sein Anliegen bei den Behörden durchzusetzen, hat brisante Dokumente ans Licht gebracht. Es ist ein seit vielen Jahren gehegter Traum von Donald Trump: Der US-Präsident möchte sein Golfressort Mar-a-Lago im US-Bundesstaat Florida unbedingt mit einem Bootsanleger schmücken. Im Herbst 2018 reichte er entsprechende Pläne bei den Behörden von Palm Beach ein und begründete sie mit „Sicherheitsgründen, um den Präsidenten der Vereinigten Staaten und seine Familie zu schützen“. Demnach sollte der 23 Meter lange, knapp zehn Meter vom Ufer entfernt liegende Steg vor allem von der US-Küstenwache und dem Sheriff-Büro von Palm Beach genutzt werden.

Stern-online

*********************************************

Was die Presse weiß, müsste einer Regierung lange bekannt sein, denn genau dafür wird sie vom Volk bezahlt ! – Oder ? –  Sie ist schlimmer als die Mafia ! – „Dann – Weg damit !“

FOCUS-Online-Serie zur ´Ndrangheta

3.) Mit Hakenkreuz versuchte die Mafia, die Ermittler auf die falsche Fährte zu locken

Die ´Ndrangheta ist die größte Mafia-Organisation Italiens, die auch hierzulande ihr Unwesen treibt. Bald steht in Duisburg eines der größten Mafiaprozesse Deutschlands an. FOCUS-Online-Reporter Axel Spilcker hat Erkenntnisse der Ermittler recherchiert und begibt sich in einer Serie auf Fährtensuche. In mehreren Geschichten beleuchtet er die Strukturen der einflussreichsten Mafia-Organisation – international und in Deutschland. In Teil 3 geht um den riskanten Drogenschmuggel am Zoll vorbei und einen Versicherungsbetrug. Guiseppe M. reagierte schwer verärgert. Im Monat zuvor hatten die Schweizer Zollfahnder am Grenzübergang Novazzone seinen Drogenkurier mit knapp 16 Kilogramm Kokain erwischt. Die 14 Pakete waren in der Rücksitzbank eines Citroens C 5 verborgen worden. Zwar ließ sich das Versteck nur über eine komplizierte Sicherung mit Hilfe des Zigarettenanzünders öffnen, aber die Kontrolleure wussten genau, welche Knöpfe sie drücken mussten.

Focus

*********************************************

So gamt die Politik mit ihren Wählern ! Es ist kein Spiel zu schmutzig. Seien  es die Eber oder die Sauen – sie fressen alle aus den Trögen welche die Völker viel zu reichlich füllen. Merkel wird wissen warum sich Trump erneut zur Wahl stellt !

Israelischer Hardliner Gilad Erdan:

4.) Vom UN-Kritiker zum UN-Botschafter

Gilad Erdan vertritt Israel ab jetzt bei den Vereinten Nationen. Die Nachricht kam überraschend, denn der rechte Hardliner ist kein Freund der UN. Gilad Erdans Meinung von den Vereinten Nationen ist nicht besonders hoch. Als das UN-Hochkommissariat für Menschenrechte im Februar eine Liste von Unternehmen veröffentlichte, die im besetzten Westjordanland aktiv sind, sah E­rdan das als „konsequenten Antisemitismus“ und „Israel-Hass der UNO“ und bezeichnete das Kommissariat als „miese Institution, die wahnhafte Entscheidungen trifft“. Nun wurde der 49-Jährige von Netanjahu am Montag nicht nur zum israelischen Botschafter in den USA, sondern auch zum UN-Botschafter ernannt.

TAZ

*********************************************

Für wie dumm will diese Regierung ihre Wähler denn noch verkaufen ? Die, welche einen Urlaub am dringendsten benötigten – Kinderreiche – Familien , Leiharbeiter, Geringverdiener oder auch Rentner-Innen werden doch Vorsätzlich ob ihrer Lebensleistungen betrogen und können keinen Urlaub bezahlen !

Tourismus in Pandemie-Zeiten

:5.) Mit diesen Vorschlägen will die EU-Kommission den Sommerurlaub retten

Der Sommerurlaub muss aus Sicht der EU-Kommission wegen der Corona-Krise nicht zwingend ausfallen. „Wir werden definitiv im Sommer eine Touristensaison haben, allerdings mit Sicherheitsmaßnahmen und Einschränkungen“, sagte EU-Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni der „Süddeutschen Zeitung“. An diesem Mittwoch präsentiert die Brüsseler Behörde Empfehlungen an die EU-Staaten, wie es doch noch klappen könnte – ohne dass es zu einem heftigen Anstieg an Corona-Infektionen kommt. Die Vorschläge im Überblick:

RP-online

*********************************************

Jetzt- wo das Kind in den Brunnen gefallen ist – rücken  die politischen Verursacher in Riesenschritten an. Die Opposition dagegen wird genau so Unsichtbar und passt sich dem Regierungs-Virus an.

Wirtschaft und Umwelt –  Coronakrise

6.) Corona-Alarm in Schlachthöfen

Nach Hunderten Fällen in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein sind auch in Niedersachsen am Montag erste Verdachtsfälle auf Covid-19 in Schlachthöfen aufgetreten. Im Emsland haben sich drei Arbeiter eines Schlachthofes mit dem Coronavirus infiziert. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hatte zuvor gewarnt, ein Ausbruch sei auch hier »nur noch eine Frage der Zeit«.Nach Stand vom Montagnachmittag wurde in Nordrhein-Westfalen ein betroffener Schlachtbetrieb in Coesfeld vorerst geschlossen. Am Wochenende wurden mehr als 900 der 1200 Beschäftigten des Betriebs der Firma Westfleisch in Coesfeld getestet. Die Zahl der positiven Tests stieg nach Angaben des Landkreises auf mehr als 180. Das Bundesland will zukünftig Beschäftigte aller Schlachtbetriebe testen. Ähnliches ist auch in Schleswig-Holstein geplant. Dort musste ein Schlachthof in Bad Bramstedt seine Produktion einstellen, eine dazugehörige Unterkunft steht unter Quarantäne. In Niedersachsen sollte im Laufe des Tages geklärt werden, ob vermehrt getestet werden soll.

ND

*********************************************

Regierung optimistisch, Coronakrise durchstehen zu können,

7.) ohne Pflegekräfte besser bezahlen zu müssen

Geht am Ende doch alles glimpflich aus? Bundeskanzlerin Angela Merkel und Gesundheitsminister Jens Spahn traten heute mit guten Nachrichten an die Öffentlichkeit. Offenbar könnte es gelingen, die Coronakrise zu überstehen, ohne die prekäre Situation von Pflegekräften in Deutschland nachhaltig verbessern zu müssen. „Erste Prognosen sahen wirklich düster aus“, erinnert Spahn an die Zeit vor einigen Monaten. „Wir befürchteten damals schon, wir hätten keine andere Wahl, als endlich für eine halbwegs angemessene Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen im Gesundheitswesen zu sorgen.“
Tatsächlich habe bereits eine Gesetzesvorlage in der Schublade gelegen, die eine moderate Erhöhung des Mindestlohns für Pflegekräfte vorgesehen hätte. „Wir waren auf das Worst-Case-Szenario also durchaus vorbereitet.“

Postillon

*********************************************

Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen        :

Oben     —    DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>